Personalwechsel: So bleibt Bain auf Wachstumskurs

Quelle: PERSONALintern.de

Silvia Bergmann

Bain bleibt auf Wachstumskurs
Die internationale Managementberatung Bain & Company hat ihre Führungsmannschaft im deutschsprachigen Raum erneut erweitert. Von weltweit über 40 neu ernannten Partnern wurden an den Standorten Zürich und München zum 1. Januar 2018 vier neue Mitglieder in die Partnergruppe aufgenommen. Ein weiterer Partner wechselt aus Südafrika in das neue Berliner Büro von Bain, das im Frühjahr 2018 eröffnet wird. Zudem sollen in diesem Jahr wieder 200 Beraterinnen und Berater eingestellt werden.

Silvia Bergmann (München) verstärkt die Praxisgruppe Private Equity. Seit ihrem Einstieg bei Bain 2006 hat sie tiefgreifende Expertise in den Bereichen Due Diligence, Strategie und Transformation aufgebaut. Die 39-Jährige berät vor allem Private-Equity-Kunden, die insbesondere in der Konsumgüter-, Gesundheits- und Versicherungsbranche engagiert sind. Nach ihrem Abschluss als Diplom-Kauffrau an der Handelshochschule Leipzig hat Bergmann im Bereich Vertriebssteuerung bei Audi gearbeitet und dazu an der Universität St. Gallen geforscht.

Dr. Christian Graf (München) ist 2011 zu Bain gekommen und befasst sich in der Praxisgruppe Banken mit den Themen Corporate- und Wholesale-Banking, Asset-Management sowie Kapitalmarktgeschäft. Der 37-Jährige ist Experte für Restrukturierungen, Corporate Finance und Strategieentwicklung. Graf studierte an der Universität Passau und ist diplomierter Kaufmann. Seinen Doktortitel erwarb er an der Technischen Universität München.

Adrien Bron (Zürich) verfügt über langjährige Erfahrungen bei Transformationen in Industrie- und Technologieunternehmen. Seine Beraterkarriere begann er 2005 bei Bain. In dieser Zeit unterstützte der 36-Jährige seine Kunden unter anderem in Fragen der Portfolio- und Unternehmensstrategie, der Organisation sowie bei Post-Merger-Integrationen. Nach Abschluss seines Wirtschaftsstudiums an der Universität St. Gallen absolvierte Bron seinen MBA an der Stanford Graduate School of Business.

Moritz Vielhauer (Zürich) ist Partner in den Praxisgruppen Industrie, Konsumgüter und Private Equity. Gestartet bei Bain im Jahr 2005 in Zürich hat er auch in Tokio, Shanghai, Paris, Lagos, Amsterdam und an verschiedenen Standorten in Deutschland gearbeitet. Sein Fokus liegt auf großen Transformationsprojekten, Strategie und M&A. Der 36-Jährige studierte an der Universität St. Gallen und hat einen MBA der Columbia Business School in New York.

Dr. Oliver Merkel (Berlin) wechselt aus dem Bain-Büro in Johannesburg an den neuen Standort Berlin. Während seiner Zeit in Südafrika hat Merkel die Praxisgruppe Konsumgüter und Einzelhandel auf dem afrikanischen Kontinent aufgebaut. Der 41-Jährige hat Kunden in mehr als 15 Ländern betreut. Seine Expertise umfasst insbesondere Transformationsprojekte und digitale Strategieentwicklung. Merkel hat in Berlin studiert und an der Universität St. Gallen promoviert. „Wir befinden uns in Deutschland und in der Schweiz weiter auf einem starken Wachstumskurs und investieren auch 2018 auf allen Ebenen massiv in unser Personal“, so Bain-Deutschlandchef Walter Sinn.

 

Heil ist neuer Arbeitsminister
Hubertus Heil(45) ist seit dem 14. März 2018 neuer Bundesminister für Arbeit und Soziales. Der SPD-Politiker hat ein Studium der Politikwissenschaft und Soziologie an der Universität Potsdam und der Fernuniversität Hagen absolviert. Seine politische Laufbahn: 1988 Eintritt in die SPD, 2001 bis 2007 stellvertretender Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Peine und von 2001 bis 2007 des SPD-Bezirks Braunschweig, 2005 bis 2009 und Juni bis Dezember 2017 Generalsekretär der SPD Deutschlands.

Hubertus Heil und Martin Schulz / AFP PHOTO / Odd ANDERSEN

 

Allianz: Jung übernimmt HR-Verantwortung von Bäte
Dr. Helga Jung
(56) ist seit 2012 Mitglied des Vorstands der Allianz SE (München) und in dieser Funktion verantwortlich für das Versicherungsgeschäft in Iberia (Spanien, Portugal) und Lateinamerika, Fusionen und Akquisitionen (M&A), Strategische Beteiligungen sowie Recht und Compliance. Der Aufsichtsrat des Versicherungskonzerns hat nun beschlossen, dass die promovierte Wirtschaftswissenschaftlerin zum 01. April 2018 zusätzlich die Zuständigkeit für die gruppenweite HR-Funktion, Arbeit und Soziales übernimmt. Sie übernimmt diese Verantwortung von Oliver Bäte (53), seit 7. Mai 2015 Vorsitzender des Vorstands der Allianz SE und seit dem 1. September 2015 zudem verantwortlich für Human Resources (Arbeitsdirektor).

 

NOVUM Hospitality baut HR-Abteilung aus
Kristin Stein
ist seit Februar 2018 Director HR Marketing and Recruiting bei Novum Hospitality (Hamburg) und verantwortet in dieser Funktion die Entwicklung der Arbeitgebermarken „niu“ und „NOVUM Hospitality“. Die erfahrene HR-Expertin wird mit dem Recruiting-Team Strategien sowie Personalentwicklungskonzepte aufsetzen und mit Hilfe dieser die interne Mitarbeiterbindung und die externe Mitarbeitergewinnung stärken. Ein weiterer Schwerpunkt liegt im Aufbau der eigenen Hotelakademie. In ihrer Funktion berichtet sie direkt an David Etmenan, Chief Executive Officer & Owner, und Mortesa Etmenan, Chief Executive Officer. Zuletzt war Stein im Bereich Personalentwicklung und im Anschluss als HR-Generalist bei AIDA tätig. Davor war sie ca. sieben Jahre selbständig und setzte ihr Wissen im Bereich Personalentwicklung, Führungskräftetraining und Coaching ein.

 

Neuer CFO für Plasser & Theurer

Mag. Günther Binder (53) ist seit dem 1. März 2018 als Finanzchef (CFO) bei der Plasser & Theurer Export von Bahnbaumaschinen Gesellschaft m.b.H. (Linz/Österreich) bestellt. Er wird bei dem führenden Entwickler und Produzenten von Bahnbaumaschinen die Bereiche Finanzen, Rechnungswesen, Recht und Compliance sowie Personal verantworten. Binder studierte BWL mit dem Schwerpunkt Rechnungswesen und Controlling an der Johannes Kepler Universität, Linz, und erwarb anschließend einen MBA mit der Vertiefung Finance.

Er startete seine berufliche Karriere bei der KPMG in der Wirtschaftsprüfung. Es folgten Führungspositionen mit Verantwortung für Finanzen, IT und Personal bei verschiedenen Unternehmen aus der Investitionsgüterindustrie. Die letzten 10 Jahre war er Vorstand für Finanzen und IT bei Wacker Neuson SE in München, einem börsennotierten Hersteller von Baumaschinen.

 

 Murrack führt Dezernat IV in Duisburg
Martin Murrack
(40) führt ab April 2018 das neu geschaffene Dezernat für Personal, Organisation, Digitalisierung und bezirkliche Angelegenheiten bei der Stadt Duisburg. Er war vorher Abteilungsleiter in der Düsseldorfer Staatskanzlei und ist aktuell als Prokurist bei der NRW.Bank tätig.

 

 Bausch+Ströbel hat neuen kaufmännischen Geschäftsführer
Bernhard Frisch
(49) verstärkt seit dem 01. März 2018 die Geschäftsleitung der Bausch+Ströbel Maschinenfabrik Ilshofen und verantwortet dort den kaufmännischen Bereich, unter anderem Controlling, Buchhaltung und Personal. Seine letzten beiden beruflichen Stationen waren die Firma Wilhelm Layher GmbH & Co. KG, ein Hersteller und Vertreiber von Gerüsttechnik, Eventsystemen und Steigtechnik mit rund 1.500 Mitarbeitern und die Schunk GmbH & Co. KG, die mit rund 2800 Mitarbeitern im Bereich Herstellung und Vertrieb von Produkten der Spanntechnik sowie von Greif-  und Automatisierungssystemen tätig ist. Frisch freut sich sichtlich auf neue Herausforderungen: „An meiner neuen Aufgabe reizt mich, einen Weltmarktführer in seinen Prozessen und seiner Aufstellung in den administrativen Bereichen noch besser positionieren zu können…“

 

 Neue Kaufmännische Geschäftsführerin bei ZB MED
Gabriele Herrmann-Krotz
hat zum 15. Februar 2018 die Kaufmännisch-Administrative Leitung von Deutsche Zentralbibliothek für Medizin (ZB MED) Informationszentrum Lebenswissenschaften (Köln) übernommen. Die Volkswirtin (Goethe-Universität Frankfurt) wird zusammen mit der künftigen Wissenschaftlichen Leitung die Doppelspitze von ZB MED bilden. Den Transformationsprozess, in dem ZB MED derzeit die Weichen für die Zukunft stellt, wird sie in organisatorischer und ökonomischer Hinsicht entscheidend mitgestalten. „Mit Frau Herrmann-Krotz haben wir eine erfahrene Wissenschaftsmanagerin gewonnen“, kommentiert Dr. Dietrich Nelle, Interimsdirektor von ZB MED, die Besetzung der Position an der Spitze des Informationszentrums. Die neue Kaufmännische Geschäftsführerin von ZB MED ist seit vielen Jahren in unterschiedlichen Führungspositionen in der Wissenschafts- und Non-Profit-Landschaft tätig. Zuletzt leitete sie als Geschäftsführerin das grundlagen- und anwendungsorientierte Forschungszentrum L3S mit Sitz an der Universität Hannover, welches sich mit Web Science und digitaler Transformation befasst. Ihre Tätigkeiten führten Herrmann-Krotz Ende der 90iger Jahre in den Bildungsbereich, wo sie unter anderem im Management der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung oder als Mitglied des Vorstandes der Karl-Kübel Stiftung tätig war. Ihr Fachwissen in der Leitung von Non-Profit-Organisationen konnte sie zusätzlich an der Universität Bologna in Italien sowie der Harvard Business School in Cambridge/Boston weiter vertiefen.

 

 Mindshare mit neuer Head of Human Resources & Marketing
Alexandra Ebert-Wudi (38) ist neue Head of Human Resources & Marketing bei der Media- und Kommunikations Full-Service-Agentur Mindshare Deutschland (Frankfurt/Main). In dieser Position zeichnet die Kommunikations- und Personalentwicklungsexpertin seit dem 1. Januar 2018 für die Bereiche Human Resources und Marketing aller Standorte von Mindshare Deutschland verantwortlich. Der Fokus ihrer Arbeit liegt auf dem Ausbau der HR-Unit mit einem starken Fokus auf Talent Management sowie der weiteren Schärfung der Agenturpositionierung, dem Employer Branding und der internen und externen Unternehmenskommunikation von Mindshare. Vor ihrem Wechsel zu Mindshare war sie als Group Head Communication Consulting mit dem Schwerpunkt Projektleitung Digital Shopper Activation für den Kunden Mondelez und als Client Lead für den Kunden Mattel bei Carat Deutschland tätig. Zuvor verantwortete die staatlich geprüfte Marketing- und Kommunikationswirtin im Brand Marketing von Red Bull den Bereich Media und kennt Mindshare demnach seit 1999 aus Kundensicht. Während dieser Zeit begleitete Ebert-Wudi außerdem mehrere HR-Projekte im Unternehmen und absolvierte von 2007 bis 2011 eine Coaching-Ausbildung am Institut für Kognitives Management in Stuttgart, die den Schwerpunkt auf individuelle Potentialanalyse und -entwicklung legt.

 

 Westermann Gruppe erweitert Führungsspitze
Zum 1. April 2018 richtet sich die Westermann Gruppe (Braunschweig) im Zuge ihrer Wachstumsstrategie neu aus und erweitert ihre Geschäftsführung: Neben Ralf Halfbrodt (54) wird künftig Timo Blümer (45) an der Spitze des Unternehmens stehen. Blümer kommt als kaufmännischer Geschäftsführer vom Publikumsverlag Gräfe und Unzer in München (Ganske-Gruppe) und wird diese Position auch in der Westermann Gruppe wahrnehmen. Halfbrodt, seit 2014 alleiniger Geschäftsführer der Westermann Gruppe, wird als Vorsitzender der Geschäftsführung / CEO weiterhin alle verlegerischen und vertrieblichen Aktivitäten der Westermann Gruppe steuern und die Geschäftsfeldentwicklung verantworten. Blümer wird als Geschäftsführer / CFO die kaufmännische Leitung und zusätzlich auch die Leitung der drei Druckereien und der Verlagsauslieferung der Westermann Gruppe übernehmen. Er war seit 2006 in verschiedenen Verlagen in kaufmännisch leitenden Positionen tätig und ist seit 2014 kaufmännischer Geschäftsführer bei Gräfe und Unzer.

 

 

4flow schafft Position Head of Global HR
Susanne Moosdorf verantwortet seit Dezember 2017 den Bereich Human Resources bei 4flow (Berlin), die mit ihrem Geschäftsmodell Logistikberatung, Logistiksoftware und 4PL-Dienstleistungen vereint und bereits mehr als 500 Mitarbeitende beschäftigt. Als Head of Global HR wird sie Personalprozesse, -strukturen und die Organisation weiter entwickeln und somit das kontinuierliche weltweite Wachstum von 4flow vorantreiben. Zuvor war Diplom-Psychologin (FU Berlin) sechs Jahre lang als Beraterin tätig und hat insbesondere Projekte im Bereich internationale Zusammenarbeit, Change und Leadership umgesetzt. Von 2001 bis 2011 hat sie bereits den HR-Bereich bei 4flow aufgebaut. In ihrer neuen Position berichtet sie an Stephan Kappel, Chief Financial Officer von 4flow.

 

Klopfleisch verlässt die Tagesspiegel-Gruppe
Dr. Roland Klopfleisch, Mitglied des Geschäftsleitungskreises und kaufmännischer Leiter, wird die Tagesspiegel-Gruppe verlassen, um sich neuen beruflichen Aufgaben zu widmen. „Wir bedauern dies und danken Roland Klopfleisch für seine wertvolle und sehr erfolgreiche Arbeit und sein beispielhaftes Engagement. Ich freue mich sehr, dass er unserem Haus in beratender Funktion weiterhin verbunden bleibt und sein umfassendes Know-how aus seiner langjährigen Tätigkeit bei der Tagesspiegel-Gruppe einbringt“, so Ulrike Teschke, Geschäftsführerin Tagesspiegel. Klopfleisch war 2003 von der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck zur Tagesspiegel-Gruppe gekommen.

 

 Neuer Personalleiter bei Schwarzmüller
Wolfgang Köster (52) hat mit März 2018 die Position des Personalleiters bei der Schwarzmüller Gruppe in Freinberg (Österreich) übernommen. In seine Zuständigkeit fallen Personalplanung und -entwicklung, der Ausbau des Employer Brandings sowie das interne Kommunikationsmanagement für die rund 2.300 Mitarbeitenden des oberösterreichischen Premiumanbieters für Nutzfahrzeuge. Der gebürtige Duisburger war mehr als 20 Jahre bei einem deutschen Maschinenbaukonzern, zuletzt als Personaldirektor und Chief Compliance Officer mit internationaler Ausrichtung im Project Management und Change Management, beschäftigt. Zu seinen Länderschwerpunkten zählten dabei Deutschland, Österreich, Frankreich, die Niederlande, die USA, Brasilien, Indien und China. Zudem verfügt er über langjährige Erfahrung als ehrenamtlicher Richter beim Arbeits- bzw. Landesarbeitsgericht in Nordrhein-Westfalen.

  

KennedyFitch mit neuem Partner

Philippe Duvivier ist seit Januar 2018 neuer Partner bei der Personalberatung KennedyFitch (Zürich/Schweiz). Er blickt auf fast 30 Jahre nationale und internationale HR-Erfahrung in einer Vielzahl von Unternehmen und Regionen zurück.  In den letzten 10 Jahren hatte er bei Toyota und Inchape mehrere Führungspositionen inne, darunter Retail Director, Customer Experience Director und HR Director für die nordischen und aufstrebenden Märkte.

  

Über PERSONALintern

Aktuell, kompakt, kritisch und unabhängig – der kostenlose Online-Newsletter PERSONALintern.de berichtet jede Woche über das wesentliche Geschehen auf dem Personalmarkt und beleuchtet alle Facetten des Personalwesens in der DACH-Region. Das Themenspektrum umfasst Personalveränderungen, Trends und Studien im Personalbereich, Weiterbildung für Personalmanager, Rechtsprechung im Arbeits- und Sozialrecht sowie Buchneuerscheinungen zum Thema Management und Personal. Im Vordergrund stehen dabei immer relevante und praxisnahe Meldungen für den Personalprofi. Mit einem Verteiler von derzeit über 9.700 personalisierten und abonnierten E-Mail-Adressen erzielt der HR-Fachinformationsdienst eine hohe Reichweite. Durch das spezielle Vertriebskonzept erreicht PERSONALintern.de Woche für Woche überwiegend Personalentscheider sowie Beratungsunternehmen und andere Profis aus der Branche. PERSONALintern.de bietet außerdem das ideale redaktionelle Umfeld für die Platzierung zielgruppenrelevanter Werbung sowie einen HR-spezifischen, aktuellen Stellenmarkt (Stellenangebote und Stellengesuche).

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.