Trendence Awards starten Bewerbungsphase für renommierten HR-Preis beginnt, Preisverleihung findet am 27. September 2021 in Berlin als virtuelles Event statt

Berlin, Juni 2021. Einer der deutschlandweit renommiertesten HR-Preise geht in die nächste Runde: Zum 15. Mal haben Arbeitgeber die Chance sich mit besonderen HR-Projekten um die Trendence Awards zu bewerben. In neun Kategorien vergibt die hochkarätig besetzte Jury die begehrten Auszeichnungen. Das beginnt bei den besten Employer Branding Kampagnen für verschiedene Zielgruppen, geht über das beste Data Driven HR-Management und endet beim Preis für die beste Candidate Experience. Die Bewerbungsfrist dafür läuft noch bis zum 15. August 2021. Interessierte Unternehmen können ihre Kampagnen, Projekte oder Arbeiten ab sofort unter www.trendenceawards.com einreichen. Die Short List mit den Bewerbungen, die in die engere Auswahl gelangen, veröffentlicht das Trendence Institut am 1. September.  

Preisverleihung im September 2021

Die große Preisverleihung findet schließlich am 27. September 2021 ab 18 Uhr virtuell statt. Nachdem die Trendence Awards bereits im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie erfolgreich in einem reinen Online-Format stattfanden, setzen das Organisationsteam auch in diesem Jahr auf eine digitale Veranstaltungsform. „Auch wenn wir in den letzten 15 Monaten gelernt haben, dass sich die Umstände für Events schnell ändern, wollten wir unseren Gästen, Teilnehmenden und PreisträgerInnen von vorneherein Planungssicherheit bieten. Das funktioniert am besten mit einem digitalen Format“, so Robindro Ullah, Trendence-Geschäftsführer.  

Jury mit unterschiedlichen Perspektiven

Damit die besten HR-Projekte objektiv und transparent ausgewählt werden, versammelt das Trendence Institut auch in diesem Jahr wieder eine ebenso fachkundig wie prominent besetzte Jury. Diese steht für verschiedene Sichtweisen bei der Beurteilung der eingereichten Projekte. So setzt sich das Gremium aus den Unternehmensvertreterinnen Christa Stienen (Schenker Deutschland AG) und Sirka Laudon (Axa Konzern AG), Prof. Dr. Ingo Weller von der LMU München als Vertreter der HR-Wissenschaft sowie Gero Hesse (Territory Embrace), Tim Verhoeven (Indeed) und Robindro Ullah (Trendence Institut) zusammen.    Die Trendence Awards 2021 finden in einem zeitlichen Umfeld statt, das ganz im Zeichen der Arbeitswelt steht. Denn nur einen Tag nach der Preisvergabe wird digital der Queb HR Innovation Award vergeben.   

Über Trendence
Die Trendence Institut GmbH steht seit 20 Jahren für Data Driven Talent Acquisition. Das unabhängige Beratungs- und Marktforschungsunternehmen versorgt Arbeitgeber mit hochwertigen Daten von über vier Millionen Befragten. Mit den Trendence Studien liefert der Marktführer im Bereich Data Driven HR Management allen Unternehmen wertvolle Insights bei anstehenden strategischen und operativen Entscheidungen im Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting sowie weiteren HR-Disziplinen. Neben den jährlich erscheinenden Barometerstudien und Arbeitgeber-Rankings setzt Trendence auch individuelle Studien für internationale Konzerne, Mittelstand, Start-ups und öffentliche Institutionen um. Die Zertifizierungen für Ausbildungs- und Traineeprogrammen von Arbeitgebern komplettieren das Angebot der Trendence Institut GmbH.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.