Agentur

„Ich bin doch nicht blöd“: Jobsucher küren die besten Jobbörsen für Werbung, PR, Marketing

„Ich bin doch nicht blöd“ – Der aufreizend-penetrante Werbespruch einer Einzelhandelskette könnte auch ein Motto für Stellensuchende sein, die wissen, wo sie die attraktivsten Stellenangebote im Internet finden können. Wer Karrierechancen als Texter, Account Manager bei einer Agentur, in PR oder im Marketing sucht, kann den breitgetretenen Pfade der Stellensuche im Internet folgen und mit Hilfe von Google,  den Social Media Portalen wie Facebook, XING, LinkedIn & Co, oder vielleicht den grossen und bekannten Jobportalen wie Monster, StepStone oder der Arbeitsagentur folgen. Das ist nicht ungewöhnlich, aber leider auch nicht efiizient. Besser wäre es, sich auf die Erfahrungen und Präferenzen anderer Stellensuchenden zu stützen – man will doch nicht so blöd sein und deren Erfahrungen ignorieren.

Arbeitsmarkt Versicherungen: Lebensversicherung in der Krise – Jeder dritten Agentur droht das Aus

Hamburg. Die Lebensversicherung steckt in der Krise. Allein in den vergangenen fünf Jahren schrumpfte der Bestand an Hauptversicherungen laut Branchenverband GDV um rund 3,4 Millionen Verträge. Diese Entwicklung trifft nicht nur die Versicherungen selbst, sondern vor allem auch den Vertrieb. Bei Agenturen, die lediglich die Produkte einer Versicherung im Angebot haben, stammen im Schnitt 30 bis 40 Prozent der Provisionseinnahmen aus der Vermittlung von Lebensversicherungen. Gelingt es den so genannten Ausschließlichkeitsagenturen nicht, alternative Zusatzeinnahmen zu erschließen, ist jede dritte in ihrer Existenz bedroht, so eine aktuelle Markteinschätzung von Steria Mummert Consulting.