Artikel-Schlagworte: „Arbeitswelt“

So arbeitet Deutschland – Umfrage von SThree ergibt: Fast drei Viertel der Berufstätigen in Deutschland wollen ihre Arbeitszeit völlig frei wählen

Luuk Houtepen

Luuk Houtepen

71 Prozent arbeiten im Krankheitsfall – obwohl es der Chef nicht erwartet

Für mehr als die Hälfte der Festangestellten und Freelancer in Deutschland sind Überstunden selbstverständlich. Ein Großteil fühlt sich sogar verpflichtet, im Krankheitsfall zu arbeiten – obwohl ihnen die negativen Folgen bewusst sind. Zum zweiten Mal in Folge führte die Personalberatung SThree ihre So arbeitet Deutschland-Umfrage unter mehr als 1.164 Teilnehmern zu aktuellen Arbeitssituationen und Vorstellungen der Arbeitswelt durch. Die Ergebnisse zeigen: Präsenzkultur entspricht nicht der Wunscharbeitswelt der Menschen in Deutschland, ist jedoch oft Realität. So arbeitet Deutschland macht deutlich, dass die Berufstätigen hohes Engagement zeigen, dafür aber auch flexible Strukturen fordern.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Der Zynismus der HR-Arbeit

Marcus Reif

Marcus Reif

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

Marcus Reif, Chief People Officer bei Kienbaum, ist eigentlich nicht dafür bekannt, dass er ein Blatt vor den Mund nimmt und ausschließlich im Sinne der „Political Correctness“ über die HR-Branche spricht oder schreibt. Als Branchen-Insider legt er die Finger in die Wunde – und streut dann noch etwas Salz darauf, damit seine Message die Aufmerksamkeit erzielt, die sie verdient hat.

In dem lesenswerten Artikel „Viel Zu Oft Ist Das Ergebnis Der HR-Arbeit Blanker Zynismus“ erläutert Reif, an welchen Stellen es derzeit mangelt und weshalb die Ergebnisse der HR-Arbeit nur noch mit Zynismus erträglich sind.

Marcus Reif schreibt:

Viel zu oft ist das Ergebnis der HR-Arbeit blanker Zynismus … oder weshalb wir am Bedürfnis unserer Kunden vorbei agieren

 

Diesen Beitrag weiterlesen »

Cornerstone OnDemand auf der Zukunft Personal

Andreas Eppler

Andreas Eppler

Der Spezialist für Cloud-basiertes Talent Management wird auf dem HR-Event mit Expertise rund um die Themen Human Capital Management und Big Data aufwarten.

Die Zukunft Personal in Köln ist Europas Treffpunkt für HR-Entscheider: Der Marktplatz für Innovationen mit mehr als 650 Ausstellern und einem einzigartigen Programm mit rund 450 Vorträgen, Podiumsdiskussionen und interaktiven Formaten bietet Weiterbildung auf höchstem Niveau. Daher wird auch Cornerstone OnDemand die Veranstaltung unterstützen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

17 Tage Geschäftsreisen im Jahr, 46 km Pendeln pro Tag

Unsere Arbeitswelt wird noch komplexer, internationaler und mobiler. Das zeigt die Trendstudie von StepStone mit 17.000 Arbeitnehmern und 1.000 Unternehmen. Schon jetzt arbeitet die durchschnittliche Fachkraft in Deutschland 8,5 Stunden täglich und verbringt 17 Tage im Jahr auf Geschäftsreisen. Gut jeder Zehnte arbeitet mehr als zehn Stunden, bekommt mehr als 50 E-Mails und führt bis zu 50 Telefonate am Tag. Jede fünfte Fachkraft kommuniziert zwei Stunden am Tag in einer Fremdsprache und jeder Dritte sitzt mindestens zwei Stunden pro Tag in einem Meeting.

picture_OECD_Gleichstellung_08

Diesen Beitrag weiterlesen »

Akademikernachwuchs hat keine Angst vor Digitalisierung

Marlon Litz-Rosenzweig

Marlon Litz-Rosenzweig

84 Prozent des Akademikernachwuchses haben keine Angst vor der Digitalisierung der Arbeitswelt. Stattdessen erwartet mehr als die Hälfte der Studenten (55 Prozent), dass dadurch sogar neue Jobs entstehen. Jeder Dritte (29 Prozent) denkt, dass insbesondere akademische Berufe nicht von der Automatisierung betroffen sind. Zum Hintergrund: Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles hat in ihrer aktuellen Studie prognostiziert, dass jeder achte Job aufgrund von Automatisierung durch Computer- oder Robotersysteme wegfallen könnte.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Anders arbeiten? HR-Vorreiter plädieren für neue Wege im Personalmanagement

Silvia Ziolkowski

Silvia Ziolkowski

Keynote-Speaker PERSONAL2015

New Work, mehr Partizipation und neue Spielregeln für die Arbeitswelt – im digitalen Zeitalter verändert sich die Zusammenarbeit in Unternehmen. Personalverantwortliche sehen sich mit einem wachsenden Anspruch der Mitarbeiter auf individuell angepasste, selbstbestimmte und sinnhafte Tätigkeiten konfrontiert. Wie „anders arbeiten“ möglich wird, erklären die Keynote-Speaker der Messen PERSONAL2015 Nord und Süd in Stuttgart und Hamburg – darunter New-Media-Trainer Tim Cole, Zukunftsentwicklerin Silvia Ziolkowski sowie die Praxisvertreter Dieter Scholz (IBM) und Dr. Ursula Schütze-Kreilkamp (DB Mobility Logistics).

Diesen Beitrag weiterlesen »

cw1