Bonner Wirtschaftsakademie

Wirtschaftsakademie unterstützt Mittelstand beim Talentmanagement

Talentmanagement bestimmt Unternehmenserfolg

Harald Müller, Geschäftsführer BWA
Harald Müller, Geschäftsführer BWA

Bonn – Die Bonner Wirtschaftsakademie (BWA) unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen, die qualifiziertes Personal rekrutieren und binden wollen, mit ihrem Talentmanagement-Programm „Wertvolle Mitarbeiter finden und halten“. Motivierte, leistungsstarke und innovative Beschäftigte tragen maßgeblich zum wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens bei. Sie an Bord zu haben, wird angesichts des Fach- und Führungskräftemangels, zunehmenden Wettbewerbdrucks und anspruchsvollerer Stellenbeschreibungen immer wichtiger. Besonders der Mittelstand jedoch hat Nachholbedarf, wenn es darum geht, Talente, die Potenzial für weitere Aufgaben haben und maßgeblich zum Unternehmenserfolg beitragen, intern und extern zu gewinnen, zu entwickeln und langfristig zu binden.

Erster Anbieter von gutem Transfer bestätigt: Bonner Wirtschaftsakademie besteht als erster bundesweit tätiger Transferträger die Qualitätsprüfung 2010

Harald Müller, Geschäftsführer BWA
Harald Müller, Geschäftsführer BWA

Bonn – Die Bonner Wirtschaftsakademie ist als erster bundesweit tätiger Anbieter von gutem Transfer rezertifiziert worden. Mit der erfolgreich bestandenen Prüfung, die eine unabhängige Zertifizierungsstelle des Bundesverbandes der Träger im Beschäftigtentransfer (BVTB) durchführt, bestätigen die Bonner Experten für Transferprojekte, dass sie die hohen Qualitätskriterien des Verbandes erfüllen. Damit erneuern sie gleichzeitig ihre Mitgliedschaft im BVTB. Dies ist ein besonderes Gütesiegel. Denn Transferanbieter, die den Qualitätsstandards nicht genügen, bleibt die Mitgliedschaft im Verband verwehrt. Ebenso müssen Mitglieder, die die zweijährliche Prüfung nicht bestehen, den Verband verlassen. Diese strenge Selektion des BVTB garantiert Unternehmen, Beschäftigten und öffentlicher Hand, dass die Bonner Wirtschaftsakademie ein qualifizierter Partner für Transferprojekte ist.

Arbeitslose 50plus: Wirtschaftsakademie fordert Engagement für Ältere statt Rente mit 70 und Begrüßungsgeld für ausländische Facharbeiter

Generation 50plus kann Fachkräftemangel ausgleichen

Harald Müller, Geschäftsführer BWA
Harald Müller, Geschäftsführer BWA

Bonn – Angesichts des drohenden Fachkräftemangels kritisiert die Bonner Wirtschaftsakademie (BWA) die Pläne von Bundeswirtschaftsminister Brüderle, ausländische Fachkräfte mit Begrüßungsgeldern und Prämien anzuwerben. Zudem stuft die BWA die Forderung des Instituts der deutschen Wirtschaft nach einer Rente mit 70 als wirklichkeitsfremd ein. Die Wirtschaftsakademie plädiert vielmehr dafür, das Potenzial älterer Langzeitarbeitsloser in Deutschland stärker zu nutzen und deren Beschäftigungschancen zu verbessern. Hier sehen die Bonner Experten vor allem die Arbeitgeber in der Pflicht.

„Perspektive 50plus“ sucht Unternehmer aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis als „Botschafter“

Harald Müller, Geschäftsführer BWA
Harald Müller, Geschäftsführer BWA

Bonn/Siegburg, 25. März 2009 – Die Initiative „Perspektive 50plus – Beschäftigungspakte für Ältere in den Regionen“ sucht mittelständische Unternehmer im Raum Bonn und Rhein-Sieg, die bereit sind, älteren Arbeitnehmern eine berufliche Zukunft zu geben. Es handelt sich dabei um ein Programm des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales zur Verbesserung der Beschäftigungschancen älterer Langzeitarbeitsloser, das auf regionaler Ebene von den Arbeitsgemeinschaften (ARGE) Bonn und Rhein-Sieg als Projekt „50+ aktiv“ umgesetzt und von der Bonner Wirtschaftsakademie (BWA) als Partner durchgeführt wird. BWA-Geschäftsführer Harald Müller will vor allem inhabergeführte Unternehmen ansprechen, um die Firmenchefs als so genannte „Botschafter“ für das Programm zu gewinnen. Sie sollen zum einen in ihren eigenen Betrieben älteren Arbeitnehmern eine Chance geben und sich zum anderen als Fürsprecher für den Beschäftigungspakt einsetzen. Neben dem guten Gewissen winkt den Unternehmer-Persönlichkeiten hierfür eine Ehrung durch den Bundesarbeitsminister.

Bonner Wirtschaftsakademie verstärkt Engagement für ältere Arbeitnehmer

Harald Müller, Geschäftsführer BWA
Harald Müller, Geschäftsführer BWA

Bonn/Soest, 22. Januar 2009 – Die Bonner Wirtschaftsakademie (BWA) hat für 2009 eine Verstärkung beim Engagement für ältere Arbeitnehmer im Raum Bonn/Soest angekündigt. Die vom Bonner Unternehmer Harald Müller gegründete BWA setzt sich in Zusammenarbeit mit der regionalen Arbeitsgemeinschaft (ARGE) für die Umsetzung der bundesweiten Initiative „Perspektive 50plus – Beschäftigungspakte für Ältere in den Regionen“ ein. Diese wurde aktuell vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales verstärkt und soll bis 2010 flächendeckend ausgebaut werden. In der Region Bonn/Soest konnten seit dem Start des Projekts „50+ aktiv“ im März letzten Jahres mehr als 300 Langzeitarbeitslose über 50 Jahre wieder in eine neue existenzsichernde Erwerbstätigkeit vermittelt werden, freut sich BWA-Geschäftsführer Harald Müller. …