EnBW

Personalwechsel bei Gerry Weber, Scout24, Walbusch, VW & Co

Quelle: PERSONALintern.de

 

Johannes Ehling

GERRY WEBER be­schließt neue Vor­standss­truk­tur
Der Aufsichtsrat der GERRY WEBER International AG (Halle/Westfalen) hat Ende Februar 2018 die zukünftige Vorstandsstruktur der Gesellschaft beschlossen. Ab dem 1. April 2018 wird der Vorstand der GERRY WEBER International AG wieder aus drei Vorstandsmitgliedern bestehen. Johannes Ehling wird bereits mit Wirkung zum 1. April 2018 seine Arbeit als Vorstand aufnehmen und als Chief Sales und Chief Digital Officer den Vorstand verstärken. Des Weiteren wird die Vorstandsbestellung von Jörg Stüber verlängert, der das Vorstandsteam um den Vorsitzenden Ralf Weber somit auch künftig als Chief Financial Officer (CFO) verstärken wird.

Personalwechsel: Fanta bei Sixt

Autor: Bernd Gey, PERSONALintern

Gabriela Fanta

Gabriele Fanta leitet künftig das Personalwesen bei Sixt
Gabriele Fanta wird zum 1. Januar 2018 die Position des Managing Directors Human Resources im Sixt-Konzern übernehmen und damit das Personalwesen leiten. Sie berichtet an Alexander Sixt, Vorstand Organisation und Strategie der Sixt SE. Der Mobilitätsdienstleister beschäftigt derzeit weltweit mehr als 6.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Gabriele Fanta wechselt von McDonald’s Deutschland zu Sixt. Bei McDonald’s übernahm sie 2013 als Director die Leitung des Personalbereichs und ist seit dem 1. April 2016 Personalvorstand. Zuvor war sie Director bei dem Energieversorger EnBW für die interne Unternehmenskommunikation. Davor betreute die studierte Betriebswirtin (Schwerpunkte Marketing und Personal) als Vice President den Bereich Communications Processes & Controlling bei der E.ON AG.

Virtual Reality und 360-Grad Videos im Personalmarketing

Christoph Beck
Christoph Beck

Von Prof. Dr. Christoph Beck

Für die einen sind die Begriffe wie Augmented- und Virtual-Reality noch ziemlich amorphe Bezeichnungen, während die anderen bereits nach konkreten Einsatzmöglichkeiten suchen und die ersten Anwendungen umsetzen. Während Augmented- Reality die Realität erweitert, bedeutet Virtual-Reality das komplette Eintauchen in eine virtuelle Welt und die Verbreitung nimmt von Tag zu Tag zu. Wenn sowohl Barack Obama und Angela Merkel sich mit VR-Brillen fotografieren lassen und Mark Zuckerberg in VR den nächsten großen Technologietrend sieht, dann ist dies Grund genug, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Immerhin zeigt eine Umfrage von JobStairs unter HR-Verantwortlichen, dass sich 60% der Befragten bereits intensiv mit der neuen Technologie und den Einsatzmöglichkeiten auseinandersetzen (vgl. Haufe Online Redaktion 2016).

Monster World-of-Work-Studie: Gleichberechtigung im Job

 

  • Marc Irmisch-Petit
    Marc Irmisch-Petit

    Europäische „World of Work“-Studie von Monster bietet aktuelle Zahlen zum Thema Gleichberechtigung

  • Teilnehmer legen Prioritäten fest: Von transparenter Bezahlung über mehr „MINT-Frauen“ bis hin zum Training von Führungskräften in Gleichberechtigungsthemen
  • 63 Prozent der Frauen sind der Meinung, dass sie härter für Anerkennung und Beförderungen arbeiten müssen als Männer
  • “Hidden Figures”: Twentieth Century Fox, Monster und sieben Unternehmen aus Deutschland setzen mit dem Programm #NoLimitsForWomen anlässlich des Filmstarts von HIDDEN FIGURES – UNERKANNTE HELDINNEN am 2. Februar ein Zeichen für mehr Frauen in männlich dominierten Berufen

Neues Recruiting-Tool erstmals geschaltet: Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG nutzt die Job_Ad|2.0 für ihr Traineeprogramm

Erik Bethkenhagen, Kienbaum Communications

Gummersbach. Die Job_Ad|2.0, eine neue Form der Online-Stellenanzeige, ist jetzt zum ersten Mal online: Seit Anfang Oktober ist das am Beispiel der EnBW Energie Baden-Württemberg realisierte Konzept auf der Online-Stellenbörse Jobware geschaltet. Vorangegangen ist ein umfassender Entwicklungsprozess von zwei Jahren mit einem intensiven Labor- und Feldtest, den die neuartige Online-Stellenanzeige erfolgreich bestanden hat. „Die Job_Ad|2.0 kann nun unter realen Bedingungen zeigen, welche Vorteile sie den Stellensuchenden bietet“, so Erik Bethkenhagen, Geschäftsführer von Kienbaum Communications.