Freizeit

Mehr Freizeit ist nicht zu toppen

Die Mehrheit der Fachkräfte würde sich bei der Alternative „mehr Geld“ oder „mehr Freizeit“ für ein Mehr an freier Zeit entscheiden

 

Wolfgang Weber

Was motiviert Mitarbeiter stärker: Geld oder die Aussicht auf mehr Freizeit? Arbeitgeber sollten sich diese Frage stellen, wollen sie im Wettbewerb um die besten Köpfe und Hände den Nerv ihrer Zielgruppen treffen. Eine Online-Umfrage vom Stellenmarkt meinestadt.de unter 9.252 Fachkräften zeigt: Die Mehrheit zieht den Freizeitausgleich einer höheren Vergütung vor. Einige Unternehmen haben sich schon auf den Weg gemacht: Der Trend geht in Richtung verkürzte und flexiblere Arbeitszeitmodelle.

karriere.at Umfrage: Zeit statt Geld! Großteil der Arbeitnehmer will Freizeit nicht gegen Bonus eintauschen

Jürgen Smid, karriere.at
Jürgen Smid

39 Prozent der Arbeitnehmer sagen: „Kein Geld der Welt kann Freizeit aufwiegen“

Mitarbeiter, die für gutes Geld alles machen – diese Zeiten sind zum Leidwesen mancher Firmenbosse vorbei. Wie ein Online-Stimmungsbild von karriere.at, Österreichs größtem Jobportal, zeigt, ist für Arbeitnehmer Zeit das neue Gold. Vier von zehn Befragten würden ihre Freizeit für kein Geld der Welt eintauschen wollen! Doch auch Arbeitgeber sind sich dieser Tatsache bewusst: Die Mehrheit der Unternehmensvertreter ist davon überzeugt, dass zusätzliche Urlaubstage als Benefit bei ihren Mitarbeitern besser ankommen als Extra-Geld.