HR-PR Consult

PR für Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen der HR-Branche

Dr. Manfred Böcker
Dr. Manfred Böcker

Von Dr. Manfred Böcker

Um es mit Monthy Python zu sagen: and now for something completely different. In der Regel befasse ich mich an dieser Stelle mit Themen der Arbeitgeberkommunikation. Heute geht es einmal um die Kommunikation von HR-Dienstleistungsunternehmen, denn HR-PR Consult ist zugleich die Kommunikationsberatung der Wahl für Unternehmen der HR-Industrie. In meiner dreiteiligen Serie möchte ich mich deshalb mit der PR für HR-Dienstleistungsunternehmen beschäftigen.

Einfluss auf Kaufentscheidungen
Ich meine damit nicht HR-Dienstleister im Sinn von „Zeitarbeitsunternehmen“, sondern die Gesamtheit der HR-Service und Produktunternehmen: Eine Vielzahl verschiedener Unternehmen konkurriert um die Auf­merksamkeit von Verantwortlichen in den Unter­nehmen, die entscheiden, welche Dienstleister im weiten Feld der HR-Lösungen –und Beratungsleistungen zum Zug kommen. Dabei spielen nicht nur die eigentlichen „Entscheider“ eine Rolle sondern auch sämtliche Menschen, die die Kaufentscheidung mitbeeinflussen.

Trendreport HR-PR 2013

Dr. Manfred Böcker, HR-PR
Dr. Manfred Böcker, HR-PR Consult

Köln – Wie ist es um die Pressearbeit zu Arbeitgeberthemen in Deutschland bestellt? Mit dem Trendreport HR-PR nimmt sich das auf Aufgaben an der Schnittstelle von Arbeitswelt und Kommunikation spezialisierte Beratungsunternehmen HR-PR Consult nun schon zum dritten Mal des Themas an. Befragt werden auch in diesem Jahr wieder auf Arbeitsweltthemen fokussierte Journalisten, Unternehmenskommunikatoren und HR-Verantwortliche.

Employer-PR statt Arbeitgeberreklame

Dr. Manfred Böcker, HR-PR
Dr. Manfred Böcker, HR-PR Consult

Köln – Versatzstücke aus der Arbeitgeberreklame wie „internationale Karrieren“ und „hervorragende Entwicklungschancen“ haben sich erschöpft. Employer-PR (www.employer-pr.de) ist das Gebot der Stunde. Für das Personalmarketing heißt das: Weg von der Werbung und hin zur Öffentlichkeitsarbeit.

„Join the team?“ Die Zeit der Slogans ist im Personalmarketing vorbei, beliebige Reklame dringt im Social Media-Zeitalter immer weniger zu den Talenten durch. Mit dem Social Web ist ein neuer Raum entstanden, in dem Arbeitgeber systematisch mit ihren Zielgruppen den Dialog führen.

Arbeitgeberkommunikation: Die Zeit der Slogans ist vorbei

Dr. Manfred Böcker, HR-PR Consult
Dr. Manfred Böcker, HR-PR Consult

Gastbeitrag von Manfred Böcker, HR-PR Consult, Köln

Google hat ein langes Gedächtnis. Auch im Hinblick auf Arbeitgeber. Die Suchmaschine archiviert sorgfältig und jederzeit abrufbar Entlassungs- und andere negative Medienberichte. Für das Zustandekommen von solchen Artikeln brauchen Arbeitgeber keine ausgefeilte PR-Strategie. Unternehmen erscheinen als Arbeitgeber ganz automatisch in der Presse, wenn sie Jobs im großen Stil abbauen oder Leistungen kürzen. Ist das ihre einzige Form der Medienpräsenz, so droht Arbeitgebern ein nachhaltiger Imageschaden. Ihre Online-Reputation ist langfristig beschädigt. Und die zählt immer stärker als imagebildender Faktor auf den Talentmärkten.