Internet-Nutzung

Ringvorlesung „Internet und vernetzte Gesellschaft“

Jon Bing

Wie verändert das Internet unsere Art, miteinander zu kommunizieren? Wie revolutionieren Digitalisierungsprozesse im Stillen die Wirtschaft? Welche ethischen Probleme bringt die Internetkultur mit sich? Die Ringvorlesung „Internet und vernetzte Gesellschaft“  an der Universität Passau beleuchtet die Konstruktion, Nutzung und Wirkung von Technik in Staat, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Bildung aus verschiedenen Perspektiven.

Das Internet wird zum wichtigsten Arbeitsmittel

  • Dr. Bernhard Rohleder

    Mehr als die Hälfte der Beschäftigten nutzt das Netz

  • Anteil binnen eines Jahres um drei Prozentpunkte gestiegen
  • Deutschland legt im europäischen Vergleich weiter zu

Berlin. Mehr als die Hälfte der Beschäftigten (52 Prozent) nutzt das Internet für die tägliche Arbeit. Verglichen mit dem Vorjahr (49 Prozent) ist der Anteil der Internet-Nutzer im Job damit um drei Prozentpunkte gestiegen. Im europäischen Vergleich verbessert sich die Bundesrepublik von Platz acht im Vorjahr um zwei Plätze auf Rang sechs. Im EU-Durchschnitt nutzen nur 44 Prozent der Beschäftigten das Internet im Beruf. Das berichtet der Hightech-Verband BITKOM auf Grundlage einer Erhebung der EU. „Das Internet ist für viele Menschen das wichtigste Arbeitsmittel“, sagt BITKOM-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder.

Mehrheit der Eltern vernachlässigt Aufsichtspflicht im Internet – Kooperation zwischen Yasni und Kinkon bietet Hilfe

Steffen Rühl, yasni.de

Frankfurt: Yasni und Kinkon starten kind-im-internet.de, um das Wahrnehmen der elterlichen Fürsorgepflicht im Internet zu erleichtern. Eine Umfrage der Personensuche Yasni unter über 1.000 Internet-Nutzern in Deutschland zeigt, dass aktuell mehr als die Hälfte der Eltern den Ruf der eigenen Kinder im Netz nicht ausreichend schützt. Bemerkenswert ist, dass sich zudem 10% der Eltern ihrer gesetzlichen Aufsichtspflicht im Netz anscheinend nicht bewusst sind. Um die Möglichkeiten der Eltern zum Schutz ihrer Kinder zu verbessern, starten Yasni und Kinkon pünktlich zum Kindertag am 20.09.2010 die kostenlose Webseite www.kind-im-internet.de.

Internetnutzer surfen im Schnitt 135 Minuten pro Tag – Digitaler Graben zwischen Altersklassen und Bildungsschichten

Berlin.  Im Schnitt sind die deutschen Internet-Nutzer täglich 135 Minuten im Web aktiv. Die Dauer der täglichen Internet-Nutzung steigt dabei mit dem formalen Bildungsabschluss. Fast jeder zweite User mit Abitur (48 Prozent) nutzt das Web im Schnitt zwei Stunden am Tag oder länger. Bei den Internet-Nutzern mit Hauptschulabschluss ist es nur jeder vierte (25 Prozent). Unterschiede bei der täglichen Web-Nutzung gibt es zudem zwischen jung und alt: Fast zwei Drittel (60 Prozent) der User unter 30 Jahren sind zwei Stunden und länger im Netz. Von den 50- bis 64-Jährigen ist es nur jeder siebte (14 Prozent), bei den Senioren über 65 Jahren gar nur jeder zwölfte (8 Prozent).

42,9 Prozent der Umfrageteilnehmer surfen während der Arbeitszeit im Netz

karriere.at-Umfrage: Internet am Arbeitsplatz nicht mehr wegzudenken

Linz/Wien, 24.02.2009 – Dass das Internet am Arbeitsplatz nicht mehr wegzudenken ist, zeigt das Ergebnis der aktuellen Umfrage des österreichischen Karriereportals www.karriere.at: Demnach surfen 42,9 Prozent der Umfrageteilnehmer während der regulären Arbeitszeit im World Wide Web. …