Artikel-Schlagworte: „IT-Mittelstand“

IT-Mittelstand erwartet steigende Umsätze

  • Ulrich Dietz

    Ulrich Dietz

    BITKOM-Mittelstandsindex klettert auf Rekordwert von 75 Punkten

  • Zwei Drittel der Unternehmen planen Neueinstellungen

Berlin. Die Stimmung im IT-Mittelstand hat sich zur Jahresmitte weiter verbessert. Vier von fünf mittelständischen IT-Unternehmen (82 Prozent) rechnen damit, dass ihre Umsätze im zweiten Halbjahr steigen. Rund jedes neunte Unternehmen (11 Prozent) erwartet gleichbleibende Umsätze. Das hat die aktuelle Konjunkturumfrage des BITKOM unter mittelständischen IT-Unternehmen ergeben. Der BITKOM-Mittelstandsindex steigt damit um 5 Punkte auf den Rekordwert von 75 Punkten. „Der Mittelstand ist das Herzstück der IT- und Telekommunikationsbranche in Deutschland. Die Vernetzung mit den Kunden ist dabei sehr eng“, sagt BITKOM-Vizepräsident Ulrich Dietz.

Diesen Beitrag weiterlesen »

13.000 offene Stellen für Fachkräfte im IT-Mittelstand

  • Ulrich Dietz

    Ulrich Dietz

    Vor allem kleinere Mittelständler leiden unter Fachkräftemangel

  • Software-Entwickler werden besonders häufig gesucht

Berlin. Bei mittelständischen Unternehmen der Informationstechnologie und Telekommunikation sind derzeit rund 13.000 Stellen für IT-Experten unbesetzt. Damit entfallen rund 80 Prozent der insgesamt 16.000 offenen IT-Stellen in der ITK-Branche auf diese Firmen mit einem Jahresumsatz zwischen 1 und 50 Millionen Euro. Das ist das Ergebnis einer Studie zum Arbeitsmarkt für IT-Fachkräfte des Hightech-Verbands BITKOM. „Das ist eine gute und eine schlechte Nachricht zugleich. Der IT-Mittelstand bietet nach entsprechendem Studium oder Ausbildung hervorragende Chancen für einen Berufsstart“, sagt BITKOM-Vizepräsident Ulrich Dietz.

Diesen Beitrag weiterlesen »

IT-Mittelstand: 61 Prozent wollen Personal einstellen

  • Heinz-Paul Bonn, BITKOM

    Stellenabbau ist nur für 4 Prozent der Mittelständler ein Thema

  • Neun von zehn Unternehmen rechnen im ersten Halbjahr mit steigenden oder unveränderten Erlösen
  • BITKOM-Mittelstandsbarometer legt von 51 auf 65 Punkte zu

Berlin. Der Hightech-Mittelstand ist hervorragend ins Jahr gestartet. Neun von zehn kleinen und mittelständischen IT-Unternehmen erwarten im ersten Halbjahr steigende (75 Prozent) oder zumindest gleichbleibende (15 Prozent) Umsätze. Das hat die aktuelle Konjunkturumfrage des BITKOM unter mittelständischen Hightech-Unternehmen ergeben. Gerade einmal jedes zehnte Unternehmen befürchtet sinkende Erlöse.

Diesen Beitrag weiterlesen »

IT-Mittelstand blickt zuversichtlich auf 2013

  • Drei Viertel der Unternehmen erwarten steigende Umsätze
  • 59 Prozent der Mittelständler wollen neues Personal einstellen
  • BITKOM-Mittelstandsbarometer steigt auf 51 Punkte

 

Heinz-Paul Bonn, BITKOM

Der Hightech-Mittelstand blickt zuversichtlich auf das neue Jahr. Mehr als drei Viertel (76 Prozent) der kleinen und mittelständischen IT-Unternehmen erwarten steigende Umsätze. 15 Prozent rechnen verglichen mit 2012 mit gleich bleibenden Geschäften. Nicht einmal jedes zehnte Unternehmen (9 Prozent) befürchtet einen Umsatzrückgang. Das hat die aktuelle Konjunkturumfrage des BITKOM unter mittelständischen Hightech-Unternehmen ergeben. Damit sind die Mittelständler noch optimistischer als die ITK-Branche insgesamt, in der 71 Prozent der Unternehmen mit steigenden und 13 Prozent mit fallenden Umsätzen rechnen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

IT-Mittelstand sucht Software-Entwickler

  • Heinz-Paul Bonn, BITKOM

    80 % der unbesetzten Stellen bei ITK-Anbietern im Mittelstand

  • Jedes vierte Unternehmen sucht mehr als fünf IT-Spezialisten
  • Experten für Cloud Computing, Apps und Social Media begehrt

Berlin. Mittelständische Unternehmen der Informationstechnologie und Telekommunikation sind überproportional vom derzeitigen Fachkräftemangel betroffen. Mit rund 14.500 offenen IT-Stellen entfallen rund 80 Prozent aller unbesetzten Stellen in der ITK-Branche auf diese Firmen mit einem Jahresumsatz zwischen 1 und 50 Millionen Euro, deren Bekanntheitsgrad deutlich geringer ist als der von Großunternehmen. Das ist das Ergebnis einer Studie zum Arbeitsmarkt für IT-Fachkräfte des Hightech-Verbands BITKOM. „Wer nach Studium oder Ausbildung auf der Suche nach einer Stelle in der IT-Branche ist, hat im Mittelstand beste Chancen“, sagt BITKOM-Vizepräsident Heinz-Paul Bonn. Insgesamt fehlen in Deutschland 43.000 IT-Experten, davon 18.000 in der ITK-Branche selbst und 25.000 in Unternehmen aller anderen Branchen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

IT-Mittelstand erwartet steigende Umsätze

  • Zwei Drittel der Unternehmen mit Umsatzplus im 3. Quartal
  • Geschäfte mit Software und IT-Dienstleistungen laufen sehr gut
  • Mittelständler schaffen zusätzliche Arbeitsplätze

 

Heinz-Paul Bonn, BITKOM

Der Hightech-Mittelstand zeigt sich weitgehend unbeeindruckt von Euro-Schuldenkrise und weltweiter Wachstumsschwäche. Mehr als zwei Drittel (69 Prozent) der kleinen und mittelständischen IT-Unternehmen haben im dritten Quartal verglichen mit dem entsprechenden Vorjahreszeitraum steigende Umsätze erzielt. Das hat die aktuelle Konjunkturumfrage des BITKOM unter mittelständischen Hightech-Unternehmen ergeben.

Diesen Beitrag weiterlesen »

cw1