Jimdo

Startup Jimdo: Spaßkultur am Abgrund

Fridtjof Detzner
Fridtjof Detzner

Das Hamburger Startup-Unternehmen Jimdo, Newcomer im Bereich der Webseiten-Baukasten, steht nach der Ankündigung einer Entlassungswelle von 25% der Belegschaft am Abgrund. Die Betroffenen jedoch schieben keinen Frust, denn ihre Berufserfahrungen und Skills sind hochbegehrt. Recruiting macht Überstunden.

Die Arbeitskultur bei Startups gilt als Wohlfühlszone, Tischtennisplatte, Kickertisch und bunte Sitzmöbelecken setzen die optischen Akzente. Firmengründer tragen die Spaßkultur stolz wie eine Monstranz vor sich her, im Schlepptau marschieren Überstunden, schlechte Bezahlung und eine Tendenz zur tolerierten Selbstausbeutung hinterher.