Artikel-Schlagworte: „Jobswype“

Jobswype Erhebung Mai 2017: Grund Nummer 1 für einen Jobwechsel ist nach wie vor die Entlohnung

Christian Erhart

Christian Erhart

Warum denken Sie über einen Jobwechsel nach? Nach zwei Jahren befragt Jobswype die User der in Europa tätigen Jobsuchmaschine erneut. Ziel der Befragung ist, herauszufinden, ob und wie sich die Kriterien verändert haben. Abgefragt wurden folgende Kriterien: Gehalt, schlechte Karrierechancen, Arbeitsklima, Work Life Balance und Unterforderung. Wenig überraschend führt in den zehn befragten Ländern das Gehalt die Liste der möglichen Gründe immer noch an. 35 Prozent der Österreicher würden für mehr Geld wechseln. Jobswype-Erhebung zeigt auch: Im Westen Europas zählt Arbeitsklima mehr als Gehalt.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Jobswype Erhebung: Mehrheit der europäischen Arbeitnehmer nicht für ihren Job qualifiziert

Christian Erhart

Christian Erhart

Wie steht es um Ihre Qualifikation bei der Arbeit? Eine Befragung der monatlichen Jobswype-Umfragereihe ging dieser Frage auf den Grund. Österreich liegt unter den Usern der Jobsuchmaschine diesbezüglich im europäischen Mittelfeld – nur jeder Dritte fühlt sich perfekt für seinen Job qualifiziert.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Jobswype Europavergleich 2016/2017:  Gender Pay Gap zwischen europäischen Arbeitnehmern immer noch ausgeprägt

Christian Erhart

Christian Erhart

Anlässlich des internationalen Weltfrauentages befragt die Jobsuchmaschine Jobswype ihre User erneut.  Ernüchterndes Ergebnis für alle, die meinen, 2017 wäre Gleichberechtigung am Arbeitsplatz eigentlich kein Thema mehr. Fast zwei Drittel der europäischen Arbeitnehmerinnen bekommen bei gleicher Qualifikation kleinere Gehälter als ihre männlichen Kollegen, so das Ergebnis der Februar-Erhebung der europaweit aufgestellten Jobsuchmaschine. Österreich bildet in dieser Hinsicht zwar nicht das Schlusslicht, jedoch kann bei einem Ergebnis von nur 40 Prozent Gleichbezahlung immer noch von genügend Luft nach oben gesprochen werden.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Jobswype Erhebung im Februar 2017: Europäische Arbeitnehmer brauchen einen Zweitjob zum Leben

Erschreckend hohe Werte jenseits der 70 Prozent-Marke in allen abgefragten Ländern. Das zeigt die Umfrage der europaweit aufgestellten Jobsuchmaschine Jobswype. Geschlechterrolle, Teilzeitstellen und steigende Lebenserhaltungskosten können Ursachen sein, mehr als einer Tätigkeit nachzugehen. Auch in Österreich beantworten 85 % die Frage nach einem „zweiten Job zum Leben“ mit Ja.

chart_Jobswype_Zweitjob_2017

Diesen Beitrag weiterlesen »

cw1