Artikel-Schlagworte: „Jobzufriedenheit“

Jeder vierte Mitarbeiter kennt Unternehmensziele nicht

Dr. Walter Jochmann, Kienbaum

Dr. Walter Jochmann, Kienbaum

Eine von vier Fachkräften in Deutschland kennt die Ziele ihres Unternehmens nicht – und selbst jedem fünften Manager mit Personalverantwortung sind die übergeordneten Firmenziele unbekannt. Dabei will die große Mehrheit der Fachkräfte (80 Prozent) wissen, wie sich ihre Arbeit in die Gesamtstrategie ihres Arbeitgebers einfügt. 70 Prozent meinen sogar, dass sie ein klares Verständnis von ihrer Rolle im Unternehmen brauchen, um produktiv zu arbeiten. Das sind Ergebnisse einer Studie von StepStone und Kienbaum, für die mehr als 14.000 Fach- und Führungskräfte befragt wurden. Im Rahmen der Umfrage gaben 85 Prozent der Mitarbeiter an, dass sie am liebsten möglichst selbstbestimmt arbeiten möchten.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Retention ist wichtiger als Recruiting

Gerhard Kenk

Gerhard Kenk

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide.

Wenn die Ergebnisse einer Mitarbeiterumfrage das Licht der Öffentlichkeit erblicken, ist das wie eine seltene Sternschnuppe am großen Firmament der Personalpolitik. Und wenn es sich dabei um einen bekannten DAX-Konzern wie die Deutsche Bank handelt, werden die Ohren gespitzt. So war sichergestellt, dass der Bericht von Markus Frühauf in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung über die Ergebnisse der Befragung von Konzernmitarbeitern die höchste Aufmerksamkeit erzielte.

Schlechte Stimmung, ohne Leidenschaft, Konzernumbau ohne Ende, Sparmaßnahmen, Skandale und Rechtsstreitigkeiten mussten sich zweifellos auch in den Meinungsbildern der Mitarbeiter niederschlagen. Die wirkliche Brisanz liegt jedoch in den Schlussfolgerungen, die sich aus der Loyalitätsfrage ergeben.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Zufrieden im Job – Eine Fata Morgana?

Ina Steinbach

Ina Steinbach

Einer Umfrage der Jobsite Indeed.com zufolge sind Arbeitnehmer in Deutschland zufriedener im Job als in Japan. Allerdings rangiert Japan an letzter Stelle, Deutschland an zweitletzer Stelle, wie die Ergebnisse der Umfrage zeigen.

Einem Bericht der WELT zufolge („Wo Arbeitnehmer ihren Job am meisten hassen„) vereinen Arbeitnehmer in Leipzig diese Einstellung ganz besonders. An der Spitze des Zufriedenheitsrankings liegt München, dicht gefolgt von Frankfurt am Main, Stuttgart und Köln. Am Geld allein soll es nicht wirklich liegen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Mitten in der Krise: Große Jobzufriedenheit weltweit unter Fach- und Führungskräften

Nicole Williams, LinkedIn

Die München. Die Mehrzahl der Arbeitnehmer weltweit ist mit ihrer aktuellen beruflichen Situation zufrieden. Das ist das zentrale Ergebnis einer groß angelegten Studie, mit der LinkedIn, das mit 135 Millionen Mitgliedern weltweit größten Netzwerk für Geschäftskontakte, die Einstellung von Fach- und Führungskräften zu ihrer aktuellen Jobsituation untersucht hat. Im Fokus der Erhebung stehen die 16 Länder Kanada, Neu Seeland, USA, Indien, Australien, Singapur, Brasilien, Japan, Holland, Schweden, Frankreich, Großbritannien, Spanien, Irland, Italien und Deutschland.

Diesen Beitrag weiterlesen »

cw1