Karriereseiten

Mobile Recruiting: Noch mehr als einen Klick entfernt

  • Agnes Koller

    85 % der getesteten Arbeitgeber haben eine mobil optimierte Karriere-Website

  • Aber: Durchgängig mobil optimierter Prozess ist oft noch Fehlanzeige
  • Bekleidungseinzelhandel, Personaldienstleistung sowie IKT vornean

Informieren ja, bewerben naja – so lautet das Fazit, was Mobile Recruiting in Deutschland betrifft. Die Studie BEST RECRUITERS 2017/18 hat unter anderem untersucht, wie offen die 423 Top-Arbeitgeber für die Bewerbung via Smartphone sind und inwieweit sie die technischen Rahmenbedingungen dafür erfüllen. Die getesteten Arbeitgeber sind auf einem guten Weg: Viele haben ihre Karriere-Website oder ihre Online-Stellenanzeigen mobil optimiert und damit auf das veränderte Informations- und Medienverhalten von Bewerbern reagiert. Aber erst gut jedes zweite Unternehmen geht konsequent den nächsten Schritt und setzt den gesamten Prozess mobil optimiert um. Hier vergeben sie Chancen, denn mit jedem Bruch im Bewerbungsprozess verlieren sie Kandidaten.

softgarden auf internationalem Wachstumskurs

Dominik Faber
Dominik Faber

Bewerbermanagementsoftware in neun Sprachen verfügbar/Büro in London eröffnet

Der Berliner Anbieter für E-Recruitinglösungen softgarden zielt in den kommenden Jahren auf internationales Wachstum. Im Backend und Frontend (einschließlich der Karriereseiten) ist die Lösung ab sofort in neun Sprachen verfügbar. Zudem hat softgarden ein Büro in London eröffnet. softgarden steht den Kunden nunmehr in der Basisvariante vollständig in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Niederländisch zur Verfügung. Spanisch, Portugiesisch, Italienisch, Schwedisch und Chinesisch sind kostenpflichtig zusätzlich buchbar. Damit reagiert softgarden zum einen auf das zunehmend globaler werdende Recruiting in deutschen Wachstumsunternehmen, die bis weit in den Mittelstand hinein international rekrutieren. Zum anderen bereitet das Unternehmen damit sein künftiges Wachstum vor.

„Herausforderungen greifbar machen“ – Munich Re relauncht Karriereseiten

Wie können wir unsere Bandbreite als Arbeitgeber darstellen? Wie führt man potenzielle Kandidaten schnell an relevante Informationen heran? Fragen, die sich auch die HR-Verantwortlichen bei Munich Re während des Relaunchs ihrer Karriereseiten gestellt haben. Wir haben mit Andrea Mayer und Yvonne Herbst, verantwortlich für Personalmarketing/Talent Sourcing bei Munich Re, über das Ergebnis gesprochen.

Frau Herbst, Frau Mayer, Sie haben Ihre Karriereseiten neu aufgesetzt. Worum ging es dabei?
Allgemein gesagt ging es uns um die Modernisierung der Seiten. Dabei haben wir auf bestimmte Aspekte besonderen Wert gelegt: Wir wollten die Site übersichtlicher strukturieren und die Usability verbessern. Außerdem wollten wir unsere Zielgruppen direkter ansprechen und die für die Zielgruppen relevanten Inhalte leichter auffindbar machen. Nicht zuletzt ging es uns darum, das Thema Rückversicherung stärker in den Mittelpunkt zu stellen – indem wir es attraktiv und transparent darstellen.

Jobsuche im Internet erfolgreich – Karriere-Website von Unique Personalservice ganz vorn

Marcus Schulz

München – Zeitarbeit ist ein Jobmotor. In Spitzenzeiten entstand jede zweite neue Stelle in der Zeitarbeit. Die Internetseiten der Personaldienstleister sind damit einer der wichtigsten Orientierungsplätze für Bewerber, Jobsuchende und Neu-Orientierer. Die gebotenen Informationen unterscheiden sich jedoch sehr. Zu diesem Schluss kommt jetzt die Index Internet und Mediaforschung GmbH im Abschlussbericht ihrer neuesten Branchenstudie.

Alle(s) auf einen Blick: TMP erstellt Ranking zu Karriereseiten auf Facebook

Wiesbaden.  Über den Nutzen von Karriereseiten auf Facebook streiten die Experten. Kritiker halten den Hype für übertrieben, Befürworter sehen darin ein ideales Instrument für Arbeitgeber, um  potenziellen Bewerbern authentische Einblick in ihre Unternehmenswelt zu bieten und ein Karrierenetzwerk auf Facebook zu knüpfen. Tatsache ist: Immer mehr Arbeitgeber – vom Großkonzern bis zum Mittelständler – etablieren Karriereseiten auf Facebook.