Klaus Resch Verlag

Ohne eine gute Arbeitsatmosphäre geht nichts!

Die diesjährige >>Studie Attraktive Arbeitgeber 2015<< von Berufsstart beinhaltet einige Neuerungen. Erstmals in der Geschichte der Berufsstart Studie, wurden weiche Faktoren genauer untersucht, die sich ausschlaggebend auf die Arbeitgeberwahl auswirken können. Diese Faktoren sind auf den ersten Blick nicht sichtbar, lassen ein Unternehmen bei genauerer Betrachtung aber dennoch attraktiv wirken.

Attraktive Arbeitgeber 2013

Großenkneten: Die attraktivsten Arbeitgeber 2013 stehen jetzt fest. Berufsstart.de hat auch in diesem Jahr die Studie „Attraktive Arbeitgeber“ ausgewertet, um herauszufinden, welche Erwartungen und Vorstellungen Studierende und Absolventen, sowie Young Professionals an ihren zukünftigen Arbeitgeber haben.

Deutschlands größte Jobmessen 2012

Seit 2000 beobachtet Berufsstart.de die Anzahl aller stattfindenden Jobmessen. In 2012 hat sich die Anzahl der Kontaktmessen auf 207 Events deutlich verringert. Das ist ein überraschendes Ergebnis, da viele Unternehmen gerade intensiv nach Ingenieuren, Informatikern und auch Wirtschaftswissenschaftlern suchen. In Zeiten des steigenden Fachkräftemangels erwartet man, dass Unternehmen verstärkt nach Möglichkeiten suchen, um in direkten Kontakt mit dem Führungsnachwuchs zu treten. Anscheinend haben die Jobmessen in Deutschland davon nicht so stark profitiert wie erwartet.

Und es kommt doch nicht auf die Größe an

Großenkneten. Seit vielen Jahren schon führt der Klaus Resch Verlag die Studie „Attraktive Arbeitgeber“ durch. Mit Hilfe einer Erhebung in nahezu allen Hochschulstandorten des Landes ermitteln wir dabei, welche Faktoren die Attraktivität eines Arbeitgebers auszeichnen. Tausende von Studenten beteiligen sich Jahr für Jahr und listen auf, welche Kriterien für sie einen „Traumjob“ ausmachen. Ist es das Gehalt, ist es die Lebensqualität am Wohnort, die Work-Live-Balance oder die Aussicht auf eine charmante Sekretärin, einen smarten Assistenten? Viele Unternehmen wären glücklich, wenn sie gerade heute, in Zeiten des Akademiker-Mangels , diesen rätselhaften Faktor zu fassen bekämen. Wir vom Klaus Resch Verlag sind uns der Verantwortung, ja der Schlüsselrolle bewusst, die die Erkenntnisse unserer jahrelangen Forschungen mit sich bringen. Darum hat sich die Arbeitsgruppe Neigel et. al. in mehrmonatiger Klausur zurückgezogen und mit den modernsten Methoden der Statistik noch einmal alle Fragebögen doppelt ausgewertet und das Ergebnis querbilanziert.

Klaus Resch Verlag veröffentlicht „Unternehmen stellen sich vor 2012/2013“

Umfassendes Unternehmenslexikon mit Karrieremöglichkeiten für Studierende, Absolventen und Young Professionals auf Jobsuche

Großenkneten. Jedes Frühjahr publiziert der Klaus Resch Verlag die Jahresausgabe von „Unternehmen stellen sich vor“. Auch in diesem Jahr eröffnet der Fachverlag für Personalmarketing, mit dem Erscheinen seines grünen Karrierehandbuches, das neue Semester. Ab heute treffen die vorbestellten Edelexemplare des Lexikons in den Hochschulen ein. In der diesjährigen Ausgabe erzählen Unternehmen wie Bahlsen, Haribo, Conditorei Coppenrath & Wiese und Lidl ihre Geschichte. Mitte Mai folgen dann, wie gewohnt, die Publikationen Berufsstart Technik und Berufsstart Wirtschaft.

Berufsstart-Bundesland-Ranking 2011: Wer liegt in der Gunst der jungen Akademiker vorne?

Großenkneten: Der Mangel an Führungsnachwuchs ist stark wie nie zuvor. Wer in gesuchten Fachbereichen den Abschluss in der Tasche hat, kann sich aus einer Fülle an Angeboten das Passende aussuchen. Doch nach welchen Kriterien entscheiden die Absolventen überhaupt? In der Berufsstart-Umfrage zum „Attraktiven Arbeitgeber“ wird das jährlich abgefragt. Die überraschende Antwort: Für viele gibt nicht allein der Name oder die Größe des Unternehmens den Ausschlag, sondern die Lebensqualität am zukünftigen Wohnort! Nur 11 % der Befragten gaben an, dass der Wohnort keinen Einfluss auf ihre Entscheidung hat, während die restlichen fast 90 % dieses Kriterium als wichtig oder sogar sehr wichtig einstufen. Fragt sich nur: Welches Bundesland schneidet derzeit gut ab, welches schlecht, und wie hat sich diese Einstufung im Laufe der letzten Jahre verändert?

Attraktive Arbeitgeber 2011

 

Großenkneten. Es ist soweit: Berufsstart.de veröffentlicht erneut die aktuelle Studie Attraktive Arbeitgeber 2011. Mit der Studie untersucht Berufsstart.de auch in diesem Jahr, welche Erwartungen und Vorstellungen Studierende und Absolventen an ihren zukünftigen Arbeitgeber haben. Welche Eigenschaften zeichnen einen attraktiven Arbeitgeber aus? Welche Kriterien sind den zukünftigen Mitarbeitern und Führungskräften wichtig bei der Wahl ihres Arbeitgebers und beim geplanten Berufseinstieg? Die Studie ermöglicht Unternehmen, einen Einblick in die Entscheidungsfindung und Wertvorstellungen ihrer zukünftigen Mitarbeiter zu erlangen.

Berufsstart Duales Studium geht in die 2. Runde

Großenkneten. Die 2. Ausgabe von Berufsstart Duales Studium ist erschienen. Die 1. Ausgabe war binnen kurzer Zeit vergriffen und gibt somit dem guten Riecher des Klaus Resch Verlages Recht, mit der 2. Ausgabe auf den Markt zu kommen. Auch jetzt sind schon zahlreiche Bestellungen von Gymnasien bundesweit eingetroffen und eine Rückmeldung dieser bestätigt, dass die Verknüpfung von Berufsausbildung und Studium in Deutschland sich zunehmender Beliebtheit erfreut – und dies sowohl bei Arbeitgebern als auch bei Schulabgängern. Auch dieses Mal präsentieren sich im Buch ausbildende Unternehmen, Berufsakademien und Hochschulen sowie deren duale Studiengänge. Dabei sind interessante Unternehmen wie die BayernLB, OBI, R+V, SAP, SMA Solar und einige andere.

Bei der Berufswahl aus dem Vollen schöpfen

Großenkneten. Ende des Jahres 2011 hat der Stellenpool von Berufsstart.de die „magische Marke“ von 40.000 überschritten. Hier fließen alle Jobangebote des „Jobportal-Netzwerks“ – einem bundesweit einzigartigen Gemeinschaftsprojekt von Hochschulen und Fakultäten – zusammen. Durch den Verbund von mittlerweile über 270 Hochschulen wurde eine Stellenbank etabliert, die vom ersten Praktikumsplatz an bis zum Young Professional für jedes Stadium der Hochschullaufbahn das passende Angebot bereit hält. Dabei ist es möglich, die Suche sehr präzise zu gestalten: Wer zum Beispiel den Bachelor-Abschluss für Produktionstechnik in der Tasche hat und nun einen Job in Osnabrück sucht, muss sich nicht erst durch unzählige Ingenieurjobs in Niedersachsen kämpfen, sondern kann den Filter individuell anpassen und findet so genau das, was zu seinem Profil passt.

No-Goes im Bewerbungsverfahren und im Vorstellungsgespräch

Berufsstart Technik und Wirtschaft sind wieder da

Großenkneten. No-Goes im Bewerbungsverfahren und im Vorstellungsgespräch ist das aktuelle Top-Thema dieser Ausgabe. Dazu wurden über 11.000 Unternehmen – egal ob groß, mittelständig oder klein – befragt. Die Auswertung der Fragebögen war für die Redaktion sehr kurzweilig und lustig, zeigte aber auch die große Einigkeit bei den Personaler zu diesem Thema.

In 50. jähriger Tradition erscheinen – zuverlässig und gewohnt wie immer – die Wintersemesterausgaben von Berufsstart Technik und Berufsstart Wirtschaft. Hier finden Studierende und Absolventen wichtige Tipps rund um das Thema Bewerben sowie Angebote zu Praktika, Werkstudententätigkeiten bis hin zu Traineestellen und Direkteinstiegen für Berufseinsteiger.

BAI – Berufsstart-Absolventen-Index – II 2011: Erste Abkühlungserscheinungen?

Großenkneten. Nach einem fulminanten Start der deutschen Wirtschaftsleistung im 1. Quartal mit einem deutlichen Plus von 1,3 %, kühlt die Wirtschaftskraft im 2. Quartal deutlich ab. Nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes belief sich das Wachstum auf nur 0,1%. Positive Impulse kamen im Vorquartalsvergleich wieder von den Exporten, im zweiten Quartal 2011 wurden 2,3% mehr Waren und Dienstleistungen ins Ausland exportiert als im ersten Quartal. Jedoch stiegen die Importe mit 3,2% deutlich stärker. Infolge des starken Anstiegs der Importe wurden aber andererseits auch vermehrt Vorräte aufgebaut (Wachstumsbeitrag zum BIP von +0,7 Prozentpunkten).

BAI – Berufsstart-Absolventen-Index – I 2011 – Kräftiger Aufschwung

Großenkneten. Die deutsche Wirtschaft befindet sich in einem kräftigen Aufschwung. Ihre Dynamik hat sich im Frühjahr deutlich belebt. Nach der vornehmlich witterungsbedingten ruhigeren Entwicklung zur Jahreswende bricht sich die Frühjahrsbelebung nun um so stärker Bahn. Der Aufschwung hat die Wirtschaft in voller Breite erfasst und ihre Widerstandskraft erhöht. Die Auftriebskräfte sind weiterhin stark und verlagern sich immer stärker auf die Binnenwirtschaft.

BAI IV 2010 – Weiter positive Signale für den Akademiker-Arbeitsmarkt

Großenkneten. Nachdem der positive Konjunkturtrend auch für 2011 beibehalten wird, zieht der private Konsum langsam ebenfalls an. Auch weiterhin bleibt der starke Export die tragende Säule des Aufschwungs, jedoch wird die Schere Inlandsnachfrage zur Auslandsnachfrage kleiner. Gründe hierfür sind der Rückgang der Kurzarbeit und neu geschaffene Arbeitsplätze, die den Konsum anregen. Diese positive Entwicklung macht somit auch beim Arbeitsmarkt nicht halt. Jedoch gibt es auch hier Gewinner und Verlierer. Zu den Gewinnern gehören die Geisteswissenschaftler, Bauingenieure und Informatiker, wobei die deutlichen Zuwachse aus dem 3. Quartal in dieser Höhe nicht erreicht wurden. Verlierer im 4. Quartal waren die Mediziner (-32 Punkte), Mathematiker/Physiker (-28 Punkte) und Maschinenbauer (-16 Punkte). Da jedoch diese Fachbereiche in den vorangegangenen Quartalen deutlich im Plus langen, ist der Rückgang als nicht so dramatisch anzusehen. Mit der zu erwarteten Frühjahrserholung wird sich vermutlich der Trend dieser Fachbereiche auch wieder ändern.

Berufsstart Duales Studium: Mit 50 noch ein Baby

Großenkneten. Im 50. Jahr seit seiner Gründung hat der Klaus Resch Verlag noch ein „Baby“ bekommen und auf Wunsch zahlreicher Unternehmen „Berufsstart Duales Studium“ veröffentlicht – erstmals eine Publikation, die sich an die Abiturienten richtet. Die Verknüpfung von Berufsausbildung und Studium erfreut sich in Deutschland zunehmender Beliebtheit – sowohl bei Arbeitgebern als auch bei Schulabgängern. Diese Tatsache hat der Fachverlag für Hochschulmarketing nun aufgegriffen. Präsentiert werden in dem Buch ausbildende Unternehmen, Berufsakademien und Hochschulen sowie deren duale Studiengänge. Im Erstlingswerk sind viele interessante Unternehmen vertreten, wie die DekaBank, BP, Philip Morris, R+V Versicherung, und SMA Solar Technologie AG.

Jobsuche mit Berufsstart Trainee: Klaus Resch Verlag veröffentlicht in 3. Auflage sein Handbuch für Traineeprogramme

Großenkneten. Im Oktober veröffentlicht der Klaus Resch Verlag nun schon zum dritten Mal den Karriereplaner Berufsstart Trainee, das deutschlandweit erste Handbuch ausschließlich für Traineeprogramme. Das Nachschlagewerk präsentiert nationale und internationale Unternehmen aller Größen und Branchen auf einen Blick und hat sich bei Absolventen und Firmen gleichermaßen schnell etabliert. Neuvorstellungen kommen z.B. von Unilever, Continental, Carl Zeiss, Vodafone und Thyssen Krupp. Dieses Jahr erneut dabei sind u.a. MAHLE, LIDL, A.S.I und Lorenz Snack World.