No-Goes im Bewerbungsverfahren und im Vorstellungsgespräch

Berufsstart Technik und Wirtschaft sind wieder da

Großenkneten. No-Goes im Bewerbungsverfahren und im Vorstellungsgespräch ist das aktuelle Top-Thema dieser Ausgabe. Dazu wurden über 11.000 Unternehmen – egal ob groß, mittelständig oder klein – befragt. Die Auswertung der Fragebögen war für die Redaktion sehr kurzweilig und lustig, zeigte aber auch die große Einigkeit bei den Personaler zu diesem Thema.

In 50. jähriger Tradition erscheinen – zuverlässig und gewohnt wie immer – die Wintersemesterausgaben von Berufsstart Technik und Berufsstart Wirtschaft. Hier finden Studierende und Absolventen wichtige Tipps rund um das Thema Bewerben sowie Angebote zu Praktika, Werkstudententätigkeiten bis hin zu Traineestellen und Direkteinstiegen für Berufseinsteiger.


Durch das nach Fachrichtungen sortierte Inserentenverzeichnis können sich Jobsuchende zudem ganz individuell über in Frage kommende Arbeitgeber informieren und anhand der Kontaktdaten direkt dort bewerben.

In Berufsstart Technik präsentieren sich dieses Semester unter anderem Arbeitgeber wie Brose, Daimler, DEKRA, Hansgrohe, MAHLE, Carl Zeiss und viele weitere für angehende Ingenieure, Informatiker und Naturwissenschaftler.

Für die Wirtschaftswissenschaftler und Juristen präsentieren sich in Berufsstart Wirtschaft interessante Arbeitgeber wie Evonik, Hilti, Dachser, Mars sowie einige Banken und Versicherungen.

Für die Studierenden und Absolventen sind die Karriereplaner entweder über die Homepage des Verlages Berufsstart.de oder an zahlreichen Hochschulen und bei Recruiting-Veranstaltungen in ganz Deutschland erhältlich.

Die deutsche Wirtschaft befindet sich in einem kräftigen Aufschwung und der Fachkräftemangel wird immer deutlicher und somit Imagewerbung immer wichtiger. Obwohl die Bewerberresonanz heutzutage vor allem aus dem Netz kommt, sind und bleiben in Sachen Imagepflege traditionelle Printprodukte die entscheidenden Medien – vor allem an den Hochschulen. Das ist einer der Gründe, warum die Karriereplaner von Berufsstart für viele Unternehmen bis heute nicht an Attraktivität verloren haben. Aufgrund ihrer Beliebtheit erscheinen Berufsstart Technik und Wirtschaft nach wie vor in einer Auflage von jeweils 50.000 Stück pro Semester und nun schon zum 5. Mal im hochwertigen Hardcover-Design.

Der hohen Nachfrage an Online-Produkten im Hochschulmarketing kommt der innovative Verlag seit 1996 durch seine Stellenbörse entgegen. Auf junge Akademiker spezialisiert, umfasst Berufsstart.de inzwischen fast 40.000 tagesaktuelle Stellenangebote. Dem in der Branche bisher einzigartigen Jobportal-Netzwerk des Karriereportales gehören derzeit mehr als 280 Hochschulpartner aus ganz Deutschland an. Tendenz steigend!

Klaus Resch Verlag
Redaktion Berufsstart / Jobfair24
Hans-Thilo Sommer
Moorbeker Str. 31, 26197 Großenkneten
Tel.: 04435 / 9612-0
Internet: www.berufsstart.de
eMail: presse@berufsstart.de

Berufsstart.de ist ein Produkt des Klaus Resch Verlages. Der Online-Stellenmarkt gehört in Deutschland seit mehr als 10 Jahren zu den Top5 Stellenmärkten für junge Akademiker. Neben der Online-Präsenz gibt der Verlag seit inzwischen 50 Jahren die Publikation Berufsstart Technik (für Ingenieure und Informatiker) und seit 25 Jahren die Publikation Berufsstart Wirtschaft (für Wirtschafts- und Rechtswissenschaftler) heraus. Als erster Herausgeber von Stellenmärkten für Hochschulabsolventen in Deutschland zählen die Printmedien heute für viele Studierende, Professoren und Unternehmen zu den Standardmedien beim Berufseinstieg.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.