Marissa Mayer

Der Absturz des Uberfliegers: Gründer-CEO Kalanick wird geschasst

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide.

Unternehmenskultur in der Praxis

Travis Kalanick, Chief Executive Officer von Uber, dem Personenbeförderungsservice-Unternehmen, welches er 2009 gründete und in einen Transport-Koloss entwickelte, ist von seinem Job als CEO zurückgetreten. Eine Aktionärs-Revolte ließ Kalanick keine andere Wahl. Fünf wichtige Investoren trafen sich und forderten Kalanicks sofortigen Rücktritt. Im Mittelpunkt der Kontroverse standen nicht etwa die Geschäftsergebnisse oder die rechtlichen Auseinandersetzungen in einigen Ländern, in denen Uber seinen disruptiven Taxi-Service anbot, sondern die problematische Unternehmenskultur des Internet-Konzerns.

Travis Kalanick
Travis Kalanick

Kirche – Küche – Kinder: Mit Karriere aus dem 3K-Gefängnis ausbrechen

Melanie Vogel

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

Kein Stereotyp ist zu abgedroschen, um nicht für eine Wiederholung gut zu sein. Das 3K-Syndrom – die Reduzierung der Rolle der Frau in der Gesellschaft auf Kirche, Küche und Kinder gehört ganz oben auf diese Liste. Doch für das Ende des überkommenen Rollen-Modells kann man nicht den Wecker stellen. Die Veränderungen stellen sich nicht schlagartig in allen wichtigen gesellschaftlichen Bereichen ein, sondern es sind dynamische, sich überlappende Prozesse. Neben den vielen Facetten der Gleichberechtigung gehört die Karriere sicherlich zu einem der wichtigsten Antreiber dieser gesellschaftlichen Veränderungsprozesse. Wenn nun Frauen als neue Zielgruppe der Arbeitswelt entdeckt werden, ist das sicherlich keine Überraschung. Auch ohne die Steigbügel einer gesetzlichen Regelung hat es beispielsweise Marissa Mayer von der Google-Mitarbeiterin der ersten Stunde zur Top-Position des Internet-Konzerns Yahoo geschafft.