Artikel-Schlagworte: „Mittagspause“

Jobware Umfrage-Report: Arbeitnehmer verbringen ihre Pause am Schreibtisch

Gegessen wird am Tisch

55 Prozent der Angestellten nehmen ihr Mittagessen am liebsten am Schreibtisch zu sich. Dies ist ein Ergebnis aus dem Jobware Umfrage-Report 2017. Ob mitgebrachtes Pausenbrot oder Menüschale aus dem Supermarkt – am liebsten schmausen die Deutschen vor dem Bildschirm. Nur 17 Prozent der Angestellten suchen in der Mittagspause eine Kantine auf. Weitere 17 Prozent verschlägt es zu einem Imbiss oder Restaurant in der Nähe. Auf die Frage, ob man auf das Mittagessen denn ganz verzichte, antworteten immerhin 11 Prozent mit „ja“. Ob das gesund ist?

picture_Jobware_Gegessen_2017

Diesen Beitrag weiterlesen »

Tastatur, Henkelmann oder Restaurant? Fast ein Viertel der deutschen Arbeitnehmer isst mittags zwischen Tastatur und Telefon.

CareerBuilder hat nachgefragt: Wie verbringen Sie Ihre Mittagspause?

  • 15,3 Prozent der Beschäftigten verbringen ihre Mittagspause in der Kantine oder geben eine Bestellung beim Lieferservice auf.
  • 34,4 Prozent bringen ihre Mahlzeit lieber von zu Hause mit.
  • Immerhin 21,4 Prozent nehmen sich dagegen keine Zeit für eine „richtige“ Mittagspause.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) e.V. rät Berufstätigen, sich ausgewogen zu ernähren und vor allem nicht nebenbei zu essen. Doch letzteres tut fast ein Viertel der deutschen Arbeitnehmer. Eine aktuelle Umfrage unter 1.077 Jobs.de-Nutzern hat ergeben: 21,4 Prozent der Befragten nehmen sich nicht die Zeit für eine „richtige“ Mittagspause, sondern essen schnell eine Kleinigkeit am Schreibtisch. Weitere 15,3 Prozent gehen in die Kantine oder bestellen sich ein Gericht beim Lieferservice, um Zeit zu sparen. Lediglich 14,9 Prozent machen einen ausgiebigen Spaziergang und nur 7,7 Prozent nutzen die Pause dazu, um beispielsweise Einkäufe zu erledigen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Keine Zeit für Schnitzel-Koma

Steffen Manes

Steffen Manes

Aktuelle Job-Umfrage: Deutsche Arbeitnehmer essen in der Mittagspause am liebsten Salat oder das bewährte Pausenbrot

In deutschen Pausenräumen regiert zur Mittagszeit ausgewogene Rohkost. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage von mobileJob.com unter 1170 Kandidaten für den außerakademischen Arbeitsmarkt. Demnach gaben genau ein Viertel) der Befragten an, in der Mittagspause am liebsten Salat zu essen. Am Arbeitsplatz regiert also leichte Kost. Das bestätigt auch, dass das gute alte Butterbrot mit 20,5 Prozent der Stimmen auf Rang Zwei in der Gunst der Arbeitnehmer liegt. Auf dem dritten Platz stehen die heimischen Reste (11,5 Prozent) aus dem Kochtopf des Vorabends. Mit nur neun Prozent folgt abgeschlagen das Schnitzel – gemäß vieler Arbeitszeitforscher für das berühmt berüchtigte „Schnitzel-Koma“ verantwortlich, eine sehr unproduktive Verdauungsphase im direkten Anschluss an die Mittagspause.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Umfrage: Montagmittag gehen die Deutschen auf die Online-Jobpirsch

Kerpen. 25. Februar 2009. Montagmittag zwischen 12 und 13 Uhr gehen die Deutschen auf Jobsuche. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage des Online-Karriereportals Karrierebibel.de unter den größten deutschen Internet-Stellenbörsen. Bei über der Hälfte der Jobmärkte liegt die allwöchentliche Rush Hour in den Zugriffsstatistiken montags in der Mittagspause. Insgesamt startet die Online-Jobsuche montags zwischen 10 und 11 Uhr, erreicht mittags ihren Höhepunkt und ebbt zwischen 14 und 15 Uhr wieder ab.

Diesen Beitrag weiterlesen »

cw1