Personalleiter

Personaler-Vergütung: Personalleiter verdienen im Schnitt 125.000 Euro

 

  • Julia Zmitko
    Julia Zmítko

    Referenten im Personalbereich verdienen weniger als halb so viel wie Personalleiter

  • Die Höhe des Gehalts von Personalleitern ist abhängig von der Größe des Unternehmens
  • Fast alle Führungskräfte im Personalbereich erhalten einen Bonus

 

Was Personaler verdienen, hat Kienbaum in einer aktuellen Analyse herausgearbeitet: Personalleiter verdienen im Durchschnitt 125.000 Euro jährlich und sind damit die Spitzenverdiener im Personalbereich. Sie verdienen rund 17 Prozent mehr als die Leiter von Compensation und Benefits, die mit durchschnittlich 104.000 Euro im Jahr auf Platz zwei der Gehälterrangliste unter den Personalern liegen. Personalreferenten verdienen hingegen weniger als halb so viel wie ihre Chefs mit einem jährlichen Durchschnittsgehalt von 59.000 Euro. Das ergibt eine Analyse der Gehälter in Personalabteilungen, für die die Beratungsgesellschaft Kienbaum im Rahmen des aktuellen Vergütungsreports „Führungskräfte & Spezialisten in kaufmännischen Funktionen“ 1.269 Einzelpositionen in 722 Unternehmen untersucht hat.

Blum löst Schulz als Personalchef des Spiegel-Verlags ab

Der Spiegel-Verlag bekommt einen neuen Personalchef: Felix Blum (43) übernimmt spätestens zum 1. September die Leitung der Personalabteilung. Der promovierte Jurist kommt von Gruner + Jahr, wo er derzeit als Personalleiter für Deutschland fungiert. Blum folgt beim Spiegel auf Rolf-Dieter Schulz (55), der von Geschäftsführer Thomas Hass von seinem Amt abberufen wurde.