Personalreferenten

Personaler-Vergütung: Personalleiter verdienen im Schnitt 125.000 Euro

 

  • Julia Zmitko
    Julia Zmítko

    Referenten im Personalbereich verdienen weniger als halb so viel wie Personalleiter

  • Die Höhe des Gehalts von Personalleitern ist abhängig von der Größe des Unternehmens
  • Fast alle Führungskräfte im Personalbereich erhalten einen Bonus

 

Was Personaler verdienen, hat Kienbaum in einer aktuellen Analyse herausgearbeitet: Personalleiter verdienen im Durchschnitt 125.000 Euro jährlich und sind damit die Spitzenverdiener im Personalbereich. Sie verdienen rund 17 Prozent mehr als die Leiter von Compensation und Benefits, die mit durchschnittlich 104.000 Euro im Jahr auf Platz zwei der Gehälterrangliste unter den Personalern liegen. Personalreferenten verdienen hingegen weniger als halb so viel wie ihre Chefs mit einem jährlichen Durchschnittsgehalt von 59.000 Euro. Das ergibt eine Analyse der Gehälter in Personalabteilungen, für die die Beratungsgesellschaft Kienbaum im Rahmen des aktuellen Vergütungsreports „Führungskräfte & Spezialisten in kaufmännischen Funktionen“ 1.269 Einzelpositionen in 722 Unternehmen untersucht hat.

Active Sourcing mit XING, Linkedin, Google & Co.:Praxis-Intensiv Seminar

Wolfgang Brickwedde ist Director des Instituts for Competitive Recruiting in Heidelberg
Wolfgang Brickwedde, Institute for Competitive Recruiting

Viele Arbeitgeber merken, dass sie weniger Bewerbungen bekommen, dass deren Qualität sinkt und ihnen Anzeigen (Print- oder Online) nicht unbedingt mehr helfen. Deshalb suchen sie nach neuen Wegen, wie sie ihre Zielgruppen (pro-) aktiv ansprechen und gewinnen können. Arbeitgeber versuchen, neben dem aktiven Markt an Stellensuchenden auch den Pool an potenziellen (latenten) Kandidaten anzuzapfen, die nicht aktiv auf der Suche nach einem neuen Job sind.