Active Sourcing mit XING, Linkedin, Google & Co.:Praxis-Intensiv Seminar

Wolfgang Brickwedde ist Director des Instituts for Competitive Recruiting in Heidelberg
Wolfgang Brickwedde, Institute for Competitive Recruiting

Viele Arbeitgeber merken, dass sie weniger Bewerbungen bekommen, dass deren Qualität sinkt und ihnen Anzeigen (Print- oder Online) nicht unbedingt mehr helfen. Deshalb suchen sie nach neuen Wegen, wie sie ihre Zielgruppen (pro-) aktiv ansprechen und gewinnen können. Arbeitgeber versuchen, neben dem aktiven Markt an Stellensuchenden auch den Pool an potenziellen (latenten) Kandidaten anzuzapfen, die nicht aktiv auf der Suche nach einem neuen Job sind.

Personalbeschaffung wird (pro-) aktiver

Laut dem ICR Recruiting Report 2014 (950+ Teilnehmer http://www.competitiverecruiting.de/Recruiting-Report-2014.html) suchen doppelt so viele Arbeitgeber wie 2010 (24 % zu 12%) proaktiv  bei XING, Linkedin & Co nach neuen Mitarbeitern.  Soziale Netzwerke liegen bereits auf dem dritten Platz im Ranking bei der Frage, wo Stellenanzeigen veröffentlicht werden. Bei den Einstellungsquellen liegt Social Media auf Platz 4 und hat sich innerhalb von 3 Jahren von Platz 7 hochgearbeitet und ist damit der Shooting Star des Rankings.

Rekrutieren auch Sie schon (pro-) aktiv?

Falls nicht, dann ist Praxis Intensiv Seminar „(Pro-) aktives Recruiting bei XING, Linkedin, Google & Co“ wie für Sie gemacht: zwei intensive Tage mit vielen Praxisübungen, von erfahrenen Recruitingverantwortlichen für Personalverantwortliche in Unternehmen, Personalberatungen und bei Personaldienstleistern konzipiert,  beinhaltet es neben strategischem Inputs  und Überblicken, harte Zahlen aus Studien zahlreiche Best-Practice-Tipps  und praktische Übungen für das Finden und erfolgreiche Ansprechen von potentiellen Kandidaten.

Das ICR hat bereits mehrere Hundert Recruiter, Personalberater und Personaldienstleister im (pro-) aktiven Recruiting geschult.

Lesen Sie hier, was die Teilnehmer des Praxis-Intensiv Seminars in Düsseldorf über das Seminar sagen:

„Ich habe sehr viel mitgenommen und freue mich, die Kenntnisse schnellstmöglich einzusetzen“

Christiane Müller-Wessel, KPMG

„Sehr praxisbezogenes Seminar, man bekommt einen guten Überblick über das Thema“

Marie-Rose Koprek ThyssenKrupp AG

„Viele wertvolle Tipps, Quellen im Internet, die noch unbekannt waren, gute Denkanstöße“

Alexandra Wiedeler, Wiesmann Personalisten GmbH

Zielsetzung

Recruiter, Personalreferenten, Personalentscheider  oder Geschäftsführer mit den Möglichkeiten und konkreten Chancen des Recruiting in Sozialen Netzwerken vertraut zu machen.  Darüber hinaus sollen die Teilnehmer über Praxis-Übungen und Live-Nutzung der Sozialen Netzwerke die  Chancen und Wege der (pro-)aktiven Identifikation von potentiellen Kandidaten und  deren Ansprache erlernen sowie Praxis- Vorschläge für die operative Umsetzung von Recruiting-in Sozialen Netzwerken für ihre tägliche Arbeit mitnehmen.

Zielgruppe

Das Praxis-Intensiv Seminar „„(Pro-) aktives Recruiting bei XING, Linkedin, Google & Co“ richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus Personalabteilungen und Geschäftsführung oder Verbänden, sowie Personalberater, Personalvermittler und Mitarbeiter von Personaldienstleistern, die Kosten einsparen und moderne Wege im Recruiting gehen wollen.

 Erfahren Sie in diesem Intensivseminaren:

  • was Sie tun können, wenn Sie zu wenige oder die falschen Bewerber bekommen
  • wie Sie XING, LinkedIn, Facebook, Google & Co für Ihr Recruiting einsetzen können
  • wie weit andere Unternehmen schon sind
  • wie Sie an Ihre „Traum-Kandidaten“ finden
  • wie Sie die gefundenen Kandidaten erfolgreich ansprechen und überzeugen

Inhalte

  • Herausforderungen im Talentmarkt
  • Überblick und Grundlagen Aktives Sourcing
  • Praxiseinstieg: Active Sourcing bei XING
  • Status Quo Proaktivität (was machen die anderen?)– Highlights des ICR Social Media Recruiting Reports
  • Praxiseinstieg: Active Sourcing bei LinkedIn, Experteer und Co.
  • Fortgeschrittene Techniken für aktives Sourcing!
  • Aktives Sourcing – Wer soll es machen?
  • Recruiting optimieren: Verdreifachung des Bewerberpools mit gekonnter Ansprache latenter Bewerber
  • Recruiting 2.0 erfordert den Recruiter 2.0
  • Zusammenfassung und 10 TOP Sourcing Tipps

 

Methoden

Neben Präsentationen, Erfahrungsaustausch und Diskussionen stehen intensive praktische Übungen im Vordergrund: Die Teilnehmer nutzen ihre eigenen Notebooks für die (pro-) aktive Suche nach und Ansprache von Kandidaten für ihre eigenen Zielgruppen.

 

Termin und Ort

Veranstalter: ICR

Dozent: Wolfgang Brickwedde, Director  ICR, Institute for Competitive Recruiting

Kurszeiten jeweils: 9:00-17:00
23./24. Juni 2015 Frankfurt

 

 

Seminargebühren:

Gebühr: € 790,00 zzgl. 19% MwSt. pro Modul, bei Buchung von 2 Modulen erhalten Sie 100 € Discount.  Die Gebühren beinhalten die Konferenzkosten, Trainingstechnik und die Bereitstellung von Arbeitsunterlagen sowie Tagungs- und Pausengetränke, Pausensnacks und ein Mittagessen in Buffetform.
Anmeldung und weitere Infos

Hier geht’s zu weiteren Informationen und hier direkt zur Anmeldung

Informationen:

Die Teilnahmegebühr für das Modul 1 bzw. 2 beträgt jeweils 790 €. Bei Anmeldung für beide Module erhalten Sie einen Rabatt von 100 €. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung und eine Rechnung. Bis zu zwei Wochen vor Veranstaltungstermin können Sie kostenlos stornieren. Danach oder bei Nichterscheinen des Teilnehmers berechnen wir die gesamte Tagungsgebühr. Die Stornierung bedarf der Schriftform. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich. Alle genannten Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt. Findet die Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt, Ausfall eines Referenten, Störungen am Veranstaltungsort oder zu geringer Teilnehmerzahl nicht statt, werden die Teilnehmer umgehend informiert. Die Absage wegen zu geringer Teilnehmerzahl erfolgt nicht später als 2 Wochen vor der Veranstaltung. Der Seminarpreis wird in diesen Fällen voll erstattet. Darüber hinaus bestehen keine Ansprüche. Programmänderungen bleiben vorbehalten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.