Physiker

Naturwissenschaftler so begehrt wie nie

Ob 50 Jahre Mondlandung, das erste Foto vom schwarzen Loch oder Alexander Gersts Mission auf der ISS – immer wieder machen Naturwissenschaftler mit ihren Leistungen Schlagzeilen. Doch auch ohne spektakuläre Projekte sind die Jobchancen in diesem Bereich derzeit ausgezeichnet.

Die Anzahl der Stellenausschreibungen für Naturwissenschaftler ist in Deutschland in den letzten fünf Jahren um 50 Prozent gestiegen. Besonders hoch ist die Nachfrage nach Chemikern, Physikern & Co. in Hamburg, Baden-Württemberg, Bayern und Hessen. Das zeigt unser StepStone Fachkräfteatlas, mit dem wir die Entwicklung der Fachkräftenachfrage in Deutschland seit 2012 auf Basis von rund zwei Millionen Stellenanzeigen monatlich auswerten.

Forschung im Chemie-Labor

Herausforderungen bei CERN: Auf der Suche nach Teilchen und Talenten

Sandra Petschar
Sandra Petschar

Von Sandra Petschar, Textkernel

Nachdem CERN das Higgs-Teilchen gefunden hat, können auch die besten Talente im immer weiter wachsenden Talentpool erkannt werden?

James Purvis, Head of Talent Acquisition bei CERN, erzählt welchen Personalbedarf das Nuklear-Forschungsinstitut hat und wie semantische Recruiting Technologie von Textkernel dabei hilft, die besten Talente für CERN zu begeistern.

Können Sie CERN in ein paar Worten näher beschreiben?

Aus was besteht das Universum? Wie began alles? Am CERN wird physikalische Grundlagenforschung betrieben, insbesondere wird mit dem weltweit stärksten Teilchenbeschleuniger der Aufbau der Materie erforscht. Bei CERN wird mit langjährigen und bewährten Techniken aber auch mit innovativen, state-of-the-art Technologien gearbeitet.