RWE

Personalfluktuation: Wechsel bei DGFP, Douglas, DWS & Co

Quelle: PERSONALintern.de

Wechsel in der Geschäftsführung der DGFP

Katharina Heuer (50) scheidet zum 01. Mai 2018 auf eigenen Wunsch als Vorsitzende der Geschäftsführung der Deutschen Gesellschaft für Personalführung e.V. und der Deutschen Gesellschaft für Personalführung mbH (beide Frankfurt/Main) aus. Sie möchte sich nach einer Auszeit neuen Herausforderungen im Human Ressource-Bereich widmen. Der Vorstand hat den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der DGFP und ehemaligen Geschäftsführer und Arbeitsdirektor der TRUMPF GmbH & Co.KG, Dr. Gerhard Rübling, mit der Führung der beiden Gesellschaften bis auf Weiteres beauftragt. Heuer hat in den letzten fünf Jahren die DGFP strategisch und organisatorisch erfolgreich neu ausgerichtet. Sie hat die DGFP wieder als das führende HR-Kompetenz- und Karrierenetzwerke positioniert. Dabei hat sie mit ihrem Team neue innovative Veranstaltungsformate entwickelt, mit Kooperationen und Partnerschaften die HR-Szene vernetzt und für die HR-Profession relevante Inhalte vorangetrieben.

Katharina Heuer
Katharina Heuer

Personalfluktuation und Vertragsverlängerungen auf Vorstandsebene

Autor: Bernd Gey, PERSONALintern 

Dr. Christian Hartel

Wacker Chemie: Dr. Christian Hartel
Dr. Christian Hartel
(46), bleibt für weitere fünf Jahre Vorstandsmitglied der Wacker Chemie AG (München). Der Aufsichtsrat hat seinen gegenwärtig zum 31.10.2018 endenden Vertrag bis 2023 verlängert. Hartel ist seit November 2015 Vorstandsmitglied bei dem global operierender Chemiekonzern mit ca. 13.450 Mitarbeitenden und trägt die Ressortverantwortung für WACKER POLYMERS, Personal und Soziales (Arbeitsdirektor), Zentrale Ingenieurtechnik und die Regionen Indien, Asien/Pazifik. Er begann seine Berufslaufbahn im Jahr 2000 bei der Managementberatung Bain & Company und wechselte 2003 in die Konzernentwicklung von WACKER. Nach verschiedenen Managementaufgaben in den Geschäftsbereichen WACKER BIOSOLUTIONS und WACKER SILICONES übernahm er im Jahr 2010 die Führung der Zentralabteilung Rohstoffeinkauf. 2012 wurde ihm die Leitung des Geschäftsbereichs WACKER SILICONES übertragen.

 

Personalwechsel: HRpepper und Promerit verstärken Management

Autor: Bernd Gey, PERSONALintern

Jan Weilbacher
Jan Weilbacher

Weilbacher wird Head of Communications bei HRpepper

Jan C. Weilbacher (41) verstärkt ab 1. Mai 2017 die Unternehmensberatung HRpepper in Berlin. Der Diplom-Kaufmann übernimmt die neu geschaffene Position des Head of Communications und soll die Kommunikationsarbeit der Beratung weiter vorantreiben. Daneben wird der gelernte Journalist zu Themen rund um New Work, Kommunikation und HR beratend tätig. Weilbacher war zuletzt sieben Jahre Chefredakteur des Magazins Human Resources Manager, das für den Bundesverband der Personalmanager (BPM) herausgegeben wird. HRpepper unterstützt Unternehmen bei der Gestaltung ihrer Zukunftsfähigkeit. Schwerpunkte sind neben der HR-Beratung unter anderem agile Veränderungs- und Strategieprozesse, HR-Transformation sowie Management-Diagnostik und Führungskräfteentwicklung. 

 

Gehälter der DAX-Vorstandschefs steigen kräftig

Dr. Alexander von Preen, Kienbaum
Dr. Alexander von Preen, Kienbaum

Kienbaum legt Studie zur Vorstandsvergütung im DAX30 vor

  • Aber einige Vorstandschefs verdienen weniger als im Vorjahr
  • Unternehmen halten ihr Gesamtbudget für Vorstandsgehälter konstant
  • SAP-Chef ist Spitzenverdiener im DAX30

Die Dax-Vorstandschefs haben im vergangenen Jahr mehr verdient: Im Mittel erhielt der Vorstandsvorsitzend eines DAX30-Konzerns 2016 4,9 Millionen Euro, 2015 waren es noch 4,4 Millionen Euro, ergab eine aktuelle Studie der Personal- und Managementberatung Kienbaum. Das ist eine durchschnittliche Steigerung um 15 Prozent, wobei die Steigerung hauptsächlich auf die langfristige variable Vergütung zurückzuführen ist. Die Grundgehälter bleiben hingegen praktisch konstant, so die Ergebnisse einer  Kienbaum-Studie, für die die Beratungsgesellschaft die Geschäftsberichte sämtlicher DAX-Konzerne ausgewertet hat.

Mangel an Vielfalt ist Einfalt

  • Andrea Dorsch-Kellermann
    Andrea Dorsch-Kellermann

    Vielfalt (Diversity) ist wichtig für Gesellschaft und Unternehmen

  • RWE zeigt zum Diversity-Tag 2016 die Vielfalt der Vielfalt im Konzern

Am 6. Juni ist in diesem Jahr der internationale Diversity-Tag, der Tag der Vielfalt. Ein wichtiger Tag auch gerade für Unternehmen. RWE, so Andrea Dorsch-Kellermann, im RWE Konzern verantwortlich für den Bereich Diversity, könne wirtschaftlich nur erfolgreich sein, wenn es die vorhandene Vielfalt erkenne und nutze.

RWE, TUI, MVD: Wechsel in der Personalszene

Triplesense engagiert HR-Spezialistin für digitalen Personalmarkt

Virginia Sras

Die digitale Fullservice-Agentur Triplesense in Frankfurt gewinnt Virginia Sras als neuen Head of Human Resources. Als Recruiting-Expertin im digitalen Personalmarkt soll sie für die Agentur nun insbesondere die Kompetenzfelder Konzeption, Account-Management und Mobile weiter stärken.