Thema Jobeinstieg: Die Skepsis an den Unis ist groß – Das Selbstbild der deutschen Studenten gerät zunehmend in Schieflage

Andreas Wels, Jobmensa

Köln – In einer repräsentativen Umfrage der auf Studenten spezialisierten Stellenbörse Jobmensa blickt die Mehrheit der befragten Hochschüler skeptisch auf den Start in die berufliche Laufbahn. Rund 35 Prozent der Teilnehmer beurteilten ihre Chancen für einen erfolgreichen Einstieg in den Jobmarkt mit dem Prädikat „geht so“, weitere 24 Prozent befürchten sogar, sich nach dem Studium (zunächst) in der viel zitierten „Generation Praktikum“ bewähren zu müssen.

„Die Zahlen deuten an, wie groß die Verunsicherung an den deutschen Hochschulen derzeit ist“, sagt Jobmensa-Geschäftsführer Benjamin Roos und begründet: „Im täglichen Dialog mit unseren Studenten zeigt sich, wie negativ beispielsweise die bundesweite Einführung von Bachelor- und Masterstudiengängen in den Köpfen noch immer verankert ist.“ Dies könne freilich auch für die gedankliche Auseinandersetzung mit der Zeit nach dem Studium prägend sein.

Mit „gut“ bewerteten dagegen 23 Prozent der Befragten ihre Perspektive für den Übergang in den Jobmarkt, und lediglich 17 Prozent gaben an, nach dem Studium „ausgezeichnete“ Berufschancen zu haben. „In seiner Eindeutigkeit hat uns das Ergebnis schon überrascht“, fasst Roos zusammen. „Wenn sich an den Universitäten derzeit mit Blick auf den Jobeinstieg rund 60 Prozent Skeptiker und lediglich 40 Prozent Optimisten gegenüberstehen, befindet sich das Selbstbild der deutschen Hochschüler in einer bedenklichen Schieflage.“ Eine Folgeuntersuchung soll nun Aufschluss darüber geben, welche Studiengänge das Ergebnis tendenziell positiv oder negativ beeinflussen.

Jobmensa ist aktuell in 140 deutschen Städten aktiv. Rund 150.000 Studentinnen und Studenten haben sich über ein innovatives Bewerberprofil registriert, das potenziellen Arbeitgebern zielgenau hoch qualifizierte Nachwuchskräfte vermittelt.

Ansprechpartner: Michael Derieth
Adresse: StudiTemps GmbH • Hohe Straße 58 • 50667 Köln
Tel.: +49 (0)221 277 26 772 • Mobil: +49 (0)176 211 901 44 • E-Mail: Michael.Derieth@jobmensa.de Internet: www.jobmensa.dewww.jobeinstieg.de

Jobmensa ist eine innovative Studentenjobvermittlung mit Sitz in Köln, die im November 2008 in Kooperation mit der Holtzbrinck-Verlagsgruppe (u. a. DIE ZEIT) gegründet wurde. Die Profile aller registrierten Studenten werden mit den Stellenausschreibungen von rund 4.000 deutschen und internationalen Unternehmen abgeglichen.

Dies hat zur Folge, dass bei Jobmensa Student und Unternehmen nur dann zusammen kommen, wenn Qualifikation und Nachfrage exakt übereinstimmen. Unternehmen bietet Jobmensa neben einfacher Bedienung und ansprechendem Design ein erfolgsbasiertes Zahlungsmodell an, für Studenten ist der Service kostenfrei.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.