Mit dem atenta Monitoring-Tool die Arbeitgebermarke im Blick behalten

Hamburg. Die Bedeutung von Nutzermeinungen im Internet nimmt stetig zu. Immer mehr Menschen vertrauen auf Bewertungen und Kritiken, die auf Online-Portalen und im Web 2.0 zu Produkten, Services und Marken veröffentlicht werden. Genau wie positive Erwähnungen Vertrauen schaffen, kann das Image eines Unternehmens nachhaltig Schaden nehmen, wenn es zu spät auf Vorwürfe oder Kritik reagiert. Umso wichtiger ist es, das Stimmungsbild im Web 2.0 genau im Auge zu behalten. Eine gute Monitoring-Strategie erfasst Lob und Kritik, identifiziert relevante Themen oder behält Aktivitäten der Konkurrenz und mögliche Risikofaktoren im Auge.

atenta stellt Unternehmen mit seinem Monitoring-System ein Werkzeug zur Verfügung, mit dem das Gesprächsaufkommen effektiv analysiert und bewertet werden kann. Dieses ist ab sofort kostenfrei für Unternehmen und alle anderen Interessierten in der Open Beta zu testen.

Über Feeds werden relevante Quellen in das Analyse-Tool eingebunden. Dort können diese nach Keywords durchsucht, kategorisiert und graphisch aufbereitet werden. Frei definierbare Kampagnen lassen jede Fragestellung zu und bieten unterschiedlichste Auswertungsmöglichkeiten. Durch die flexible Auswahl der Kanäle und Keywords und die Möglichkeit der freien Zuordnung der Resultate lassen sich für jede Aufgabe individuelle Module zusammenzustellen. Das gewährleistet einen universellen Einsatz des Tools, unabhängig von Sprache und Plattform.

Über atenta

atenta entwickelt web-basierte Recruiting- und Personalmarketing-Lösungen, unter Anderem die Echtzeit Jobsuchmaschine „jobtweet.de“, die Facebook-Stellenbörse “jobstriker” und das Web2.0-Job-Posting-Tool “jobspreader”.

Kontakt
Tobias Kärcher
kaercher@atenta.de
Tel.: +49 – (0)40 – 180 160 54

atenta Personalberatung
Frankenstraße 29
20097 Hamburg

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.