GULP: Die Top-10-Branchen für IT-Freiberufler – In welchen Branchen gibt es die meisten und längsten Projekte für IT-Freiberufler?

Stefan Symanek, GULP
Stefan Symanek, GULP

München. Für IT-Freiberufler am lohnenswertesten sind die Branchen „Banken und Finanzinstitute“, „Elektronik“ und „IT“. Sie belegen im Gesamtranking einer Marktstudie der IT-Projektbörse www.gulp.de die ersten drei Plätze. Für die Gesamttabelle wurden die Anzahl der Unternehmen pro Branche, die Anzahl der Projekteinsätze, die Anzahl der in der Branche tätigen Freiberufler und die Dauer der Beauftragungen berücksichtigt. In der Banken-Branche werden zum Beispiel mit Abstand die meisten Projekte mit externer Unterstützung abgewickelt – während im Ranking der Laufzeiten die Touristik-Branche die Nase vorn hat.

„Für IT-Freiberufler sind die Branchen am attraktivsten, in denen es erstens viele Unternehmen gibt, die externe Projektunterstützung einsetzen. Aber das ist nicht alles. Entscheidend sind außerdem die Anzahl der Projekteinsätze pro Branche und deren durchschnittliche Laufzeit“, so Stefan Symanek, Marketing-Leiter von GULP. GULP hat deswegen mehrere Faktoren in einem Gesamtranking gegenübergestellt und so die Top-10-Branchen für IT-Freelancer ermittelt. Die Anzahl der Einträge bezieht sich auf die Liste „Projekteinsätze bei Kunden“, in der bei GULP registrierte IT-Selbstständige ihre Einsätze erfassen können. Bislang wurden dort mehr als 37.000 Projekte in 474 Unternehmen erfasst.

Top-10 Branchen
Top-10 Branchen

Anzahl der Projekteinsätze: Banken mit Abstand auf Platz eins

Geht es rein nach der Anzahl der Projekte, in denen Freiberufler eingesetzt werden, hat die Branche „Banken und Finanzinstitute“ die Nase vorn. Seit Start der Liste „Projekteinsätze bei Kunden“ im Jahr 2004 haben 8.198 IT-Selbstständige einen Einsatz in dieser Branche erfasst. Pro Unternehmen und Jahr sind das im Schnitt etwa 15 Aufträge.

Ein weiterer Punkt für die Banken-Branche: Während „Banken und Finanzinstitute“ nur 16,5 Prozent (absolut: 78) aller in der Liste genannten Unternehmen für sich verbuchen konnten, entfielen 22,1 Prozent (absolut: 8.198) aller Projekte auf diese Branche. Wenn in den Schlusslichter-Branchen plötzlich eines oder mehrere Unternehmen sich entscheiden, keine Freelancer mehr zu beauftragen, sieht es schnell für die ganze Branche schlecht aus, was IT-Projekte für Freiberufler betrifft. „Bei 78 Banken und Finanzinstituten ist da mehr Auswahl. Diese breite Basis verkraftet auch eine hohe Fluktuation, wie sie in der Branche der Fall ist“, so Symanek. „Seit 2004 sind in der GULP Liste ‚Projekteinsätze bei Kunden‘ im Bankenbereich so viele neue Unternehmen hinzugekommen wie in keiner anderen Branche. Durch Fusionen und Übernahmen entstanden mehr neue Unternehmenskonstellationen als in anderen Wirtschaftszweigen.“

Gesamtzahl der abgewickelten Projekte pro Branche
Gesamtzahl der abgewickelten Projekte pro Branche

Projektlaufzeit: In der Touristik am höchsten

Für IT-Freiberufler definiert sich die Attraktivität eines IT-Projektes auch durch seine Dauer – und die damit verbundene Planungssicherheit. Bei der durchschnittlichen Laufzeit führt, im Gegensatz zu den anderen Rankings, die Touristik. Dort dauern IT-Projekte für Freelancer im Schnitt 17,9 Monate.

Banken und Finanzdienstleister finden sich hier auf Platz zehn – und insgesamt ist das Ranking fast nicht mit dem der Anzahl der Projekte zu vergleichen. Hier entsteht der Eindruck: Entweder lange Projekte oder viele Projekte – beides in derselben Branche geht wohl nicht. Symanek ergänzt: „Das ist auch nicht immer nötig – ein lang laufendes Projekt kann für einen IT-Freelancer ebenso attraktiv sein wie ein kurzes Projekt, an das sich Folgebeauftragungen beim gleichen Unternehmen anschließen.“

Die Daten für diese Marktstudie lieferten die Einträge von Freelancern in die Liste „Projekteinsätze beim Kunden“, in der bei GULP registrierte IT-Selbstständige ihre Einsätze erfassen können. Die Liste besteht seit 2004. Ausgewertet wurden 37.147 Einträge zu 474 Unternehmen.

Durchschnittliche Laufzeit pro Projekt
Durchschnittliche Laufzeit pro Projekt

Die vollständige Marktstudie ist online:
http://www.gulp.de/kb/mk/chanpos/In-welchen-Branchen-gibt-es-die-meisten-Projekte_f.html

Über GULP:

Mehr als 2.500 Kunden, 70.000 eingetragene IT-Experten, davon 6.500 mit Schwerpunkt Engineering, und über 800.000 abgewickelte Projektanfragen: GULP ist die wichtigste Quelle für die Besetzung von
IT-Projekten mit externen Spezialisten im deutschsprachigen Raum. Als Internet-Jobbörse für Freiberufler ist GULP im Jahr 1996 gestartet. Heute bietet GULP zusätzlich zu den Dienstleistungen einer modernen Personalagentur ein umfassendes Online-Portal mit Informationen und Services rund um das
IT-Projektgeschäft. Das in München ansässige Unternehmen erzielte 2009 einen Umsatz von 105,0 Millionen Euro und beschäftigt in der Zentrale sowie an den Standorten Frankfurt, Hamburg, Köln, Stuttgart und Zürich derzeit 130 interne Mitarbeiter.

Pressekontakt:
GULP Information Services GmbH
Stefan Symanek
Ridlerstraße 37
80339 München
Deutschland

Tel.: +49 (0)89 500 316 – 501
E-Mail: stefan.symanek@gulp.de
http://www.gulp.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.