Monster.de ab sofort IVW-geprüft – Erster Schritt im Engagement für bessere Vergleichbarkeit der Online-Karriereportale

Marcus Riecke, Monster, Vice President    & General Manager DACH
Marcus Riecke, Monster, Vice President & General Manager DACH

Eschborn. Das Karriereportal monster.de weist ab sofort monatlich IVW-geprüfte Reichweitenzahlen aus. Mit seinem Beitritt zur Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW) übernimmt Monster eine Vorreiterrolle im Engagement für zuverlässige und vergleichbare Zugriffs- und Reichweiten-Zahlen im Online-Recruiting-Markt unter den national führenden Jobportalen. Ziel ist es, die Entscheidungsfindung der Unternehmen im Personalbereich mithilfe anerkannter Standards zu erleichtern und die Vergleichbarkeit der Anbieter zu gewährleisten. Im Ausweisungsmonat September erreichte das Karriereportal gemeinsam mit der dazugehörigen Plattform jobpilot.de über 5,25 Millionen Visits.

Auch das Career Ad Network (CAN) von Monster enthält nur noch im IVW-Verbund gemeldete Seiten. Mit CAN erweiterte Stellenanzeigen bei Monster werden dabei über diese Seiten auch außerhalb der Monster-Webseite platziert. Die Reichweite der CAN-Banner im Netzwerk betrug im September 2010 rund 5,7 Mio. Unique Users. Dadurch erzielen Stellenanzeigen auf Monster, deren Reichweite durch das Career Ad Network vergrößert wird, durchschnittlich 45 Prozent mehr Aufrufe. Mit dem CAN-Angebot adressieren Personalverantwortliche zielgruppengenau vor allem passive Jobsuchende, während sie auf ihren bevorzugten Seiten im Web surfen.

„Die IVW bietet auf dem deutschen Online-Markt einen etablierten Standard zur Reichweitenmessung. Unser Beitritt ist deshalb ein erster großer Schritt hin zur besseren Vergleichbarkeit von Online-Karriereportalen“, sagt Marcus Riecke, Geschäftsführer Central Europe bei Monster Worldwide. „Es muss aufhören, dass inkonsistente und oft irrelevante Zahlen zur Positionierung im Online-Recruiting-Markt verwendet werden, da dies letztendlich auf Kosten der Kunden geht“.

Zur Förderung der Transparenz und Vergleichbarkeit von Online-Karriereportalen werden die IVW-Daten in der Markt-Media-Studie „internet facts“ der AGOF, Arbeitsgemeinschaft Online Forschung, ausgewertet.

Seit 1949 ermittelt und prüft die IVW neutral und objektiv die Verbreitung von Werbeträgern. Im Bereich der Online-Medien stellt die IVW die Gesamtanzahl der Seitenabrufe und der einzelnen zusammenhängenden Nutzungsvorgänge von Web-Angeboten fest. Die IVW-Zahlen für monster.de und jobpilot.de werden monatlich ermittelt und können unter folgendem Link abgerufen werden:

http://ausweisung.ivw-online.de/i.php?s=2&a=86920

http://ausweisung.ivw-online.de/i.php?s=2&a=86797

Über Monster Deutschland:

Monster, www.monster.de, ist das bekannteste private Online-Karriereportal in Deutschland* mit einem umfassenden Service- und Informationsprogramm rund um Beruf und Karriere. Das Unternehmen bringt Arbeitgeber und qualifizierte Arbeitskräfte auf allen Karrierestufen zusammen und bietet Jobsuchenden passgenaue Unterstützung für die individuelle Karriereplanung. Firmensitz der Monster Worldwide Deutschland GmbH ist Eschborn bei Frankfurt/Main. Die Monster Worldwide Deutschland GmbH ist ein Tochterunternehmen der Monster Worldwide Inc. mit Sitz in New York. Monster Worldwide ist seit 1994 ein weltweit führendes Portal für Online-Rekrutierung und unterstützt Menschen dabei, ihre Lebensziele zu verwirklichen. Monster Worldwide ist in Märkten in Europa, Nordamerika, Lateinamerika und Asien präsent. Monster Worldwide ist an der New York Stock Exchange gelistet (NYSE: MWW) und im Aktienindex S&P 500 notiert.

* Nielsen Befragung – Juni 2010

Ansprechpartner für die Medien:

Monster Worldwide Deutschland GmbH

Anne Seeanner

Tel.: 06196.99 92-626; Fax: 06196.99 92 – 922

E-Mail: anne.seeanner@monster.de

.

1 Kommentar zu „Monster.de ab sofort IVW-geprüft – Erster Schritt im Engagement für bessere Vergleichbarkeit der Online-Karriereportale“

  1. Pingback: Huch, da war doch was… | JOBlog - der Job & Karriere Blog

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.