Nachrichten

NachhaltigeJobs – Der Stellenmarkt für Nachhaltigkeit, CSR und NGOs

picture_Adria_Oliver
Oliver Adria (Foto Ali Mokhtari)

Ein Gastbeitrag von Oliver Adria

Nachhaltigkeit, gesellschaftliche Verantwortung, Umweltschutz – diese Werte sind für immer mehr kleine und große Unternehmen von hohem Stellenwert. Während viele Start-Ups mit einer nachhaltigen Idee auf den Markt drängen, können auch Großkonzerne es sich nicht leisten auf dem Auge des Umweltschutzes und der gesellschaftlichen Verantwortung blind zu sein. Nachhaltigkeit boomt, gemessen am Gesamtmarkt sind diese Bereiche jedoch immer noch eher eine Nische, was es nachhaltigen Unternehmen auch schwerer macht, geeignete und engagierte Mitarbeiter zu finden.

Die Stärken der Nischenjobbörse: Übersichtlich und effizient

Generalistische Jobbörsen gibt es viele. Für viele nachhaltige Firmen eignen sich diese aber nur bedingt dazu, den engagierten Bewerber zu finden, der neben fachlichen Kompetenzen und allgemeiner Arbeitsmotivation auch noch den Willen zu einem nachhaltigeren Umgang mit Umwelt und Menschen vorweisen kann.

Erschwerend hinzukommt neben dem hohen Preis für ein einfaches Stellenangebot auch, dass der große Bereich Nachhaltigkeit sich als eine äußerst vielschichtige und heterogene Branche erweist. Während Umweltschützer, Entwicklungshelfer und Großkonzerne mit eigener Nachhaltigkeits-Abteilung von ihrem Willen geeint werden, Verantwortung zu übernehmen, haben doch alle ganz andere Anforderungen und Schwerpunkte bei der Suche nach Mitarbeitern.

 

Große Unternehmen der Nachhaltigkeits-Branche suchen in der Regel nach Spezialisten. Also Fachleute auf ihrem Gebiet, die mit ihrer Erfahrung punkten können und die speziell in einzelnen Abteilungen effizient eingesetzt werden können. Start-Ups und kleinere Unternehmen sind dagegen eher auf der Suche nach dem Typ „All-Rounder“, der nicht festgeschrieben auf eine Tätigkeit ist, sondern „überall“ mit anpacken kann.

 

NachhaltigeJobs – Eine alternative Jobbörse für den Bereich Nachhaltigkeit

 

Organisationen und Personen, die sich nachhaltig engagieren wollen, zusammenzubringen – das ist laut Gründer Oliver Adria, das ausgemachte Ziel der Jobbörse NachhaltigeJobs. Geboren und aufgewachsen ist der heute 31-jährige in Indonesien, wo er eine deutsche Schule besucht hat. Sein Studium der Elektrotechnik hat er in Deutschland absolviert. 7 Jahre lang war er in der Nachhaltigkeitsberatung tätig und hat sich auf die Bereiche CSR, nachhaltige Produkte und Kommunikation spezialisiert. 2012 hat er die Jobbörse NachhaltigeJobs gegründet.

 

Die Funktionen und auch das Preismodell von NachhaltigeJobs sind speziell für kleine und mittlere Unternehmen, wie auch für wachsende Nachhaltigkeitsabteilungen großer Firmen, attraktiv. Die thematischen Schwerpunkte liegen vor allem in den Bereichen CSR, NGOs, Klima & Umwelt sowie Innovation & Marketing. Mit über 5.500 Newsletter-Abonnenten und über 30.000 Website-Besuchen pro Monat (Stand Juli 2013) ist die Reichweite des Portals und damit auch die Bandbreite der Jobsuchenden jedoch so groß, dass auch über diese Schwerpunkte hinaus engagierte Mitarbeiter vermittelt werden können. Auch auf Grund der Fokussierung des Job-Portals auf Nachhaltigkeit berichten viele Unternehmen von der hohen Qualität der Bewerbungen, die über NachhaltigeJobs generiert wurden.

 

Gründer Adria bietet zudem Bewerbungschecks und –coachings an und möchte 2013/2014 das Portal zu einer umfassenden Anlaufstelle rund um Fragen zur „Nachhaltigen Karriere“ ausbauen.

 

Kontakt

Oliver Adria, NachhaltigeJobs

Händelstr. 49

50674 Köln

Email: oliver.adria@nachhaltigejobs.de/a>

Website: http://www.nachhaltigejobs.de

 

1 Comment

  • NachhaltigeJobs ist wirklich eine schöne Jobbörse. Es gibt inhaltliche Überschneidungen zu greenjobs.de, für Bereiche, die bei greenjobs.de nicht so sehr im Fokus stehen (z.B. CSR, soziale Nachhaltigkeit) ist es eine klasse Plattform.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.