»And the winner is…« Gewinner des audimax-MINT-Awards Informatik stehen fest

Oliver Bialas
Oliver Bialas

Informatikstudent Michael Roth aus Karlsruhe ist stolzer Gewinner des ersten audimax-MINT-Awards Informatik und damit des Hauptpreises von 2.000 Euro. Den mit 1.000 Euro dotierten zweiten Platz belegt der Mannheimer Masterstudent Andre Orth. 500 Euro erhält der drittplatzierte Roman Matzutt, der an der RWTH Aachen studiert. Die drei Sieger überzeugten die hochkarätige Jury von ihren Abschlussarbeiten aus dem Bereich ›Enterprise Mobility – Smart Home, Smart Car, Smart Business‹.


»Wir haben die MINT-Awards seit 2011 etabliert, um für Studierende ein Zeichen zu setzen, die sich mit den technischen Entwicklungen der Zukunft auseinandersetzen. Ihr Engagement zu fördern und in ein breiteres Licht der Öffentlichkeit zu rücken, ist das Ziel der MINT-Awards. Unser Motto war und ist ›Raus aus der Hochschule, rein in die öffentlich-wirtschaftliche Wahrnehmung‹. Deshalb bieten wir ausgewählten Unternehmen die Möglichkeit, audimax-MINT-Award-Partner zu werden und organisieren gemeinsam die Ausschreibung«, erklärt Geschäftsführer Oliver Bialas die Idee hinter dem MINT-Award. »Die Studierenden sollen sehen, dass ihre Leistung geehrt und letztlich auch finanziell honoriert wird.«

Auch Lars Tams, Geschäftsführer von IT-karrieremacher.de und Partner des MINT-Awards Informatik 2013, ist von dem Erfolg des Awards begeistert: »Wir freuen uns über die gute Resonanz und über das breite Spektrum, das die eingesandten Arbeiten abdecken.«

Die hochkarätige Fachjury, die mit der Auswahl der Gewinnerarbeiten betreut war, bestand aus Dr. Joachim Philippi, Vorstand der 7P Solutions & Consulting AG, Prof. Dr. Andreas Hilbert, Professor für Wirtschaftsinformatik an der Technischen Universität Dresden, Professor Dr. Ralf Reussner, Sprecher des Vorstands des FZI Forschungszentrums Informatik und Inhaber des Lehrstuhls Software-Entwurf und Software-Qualität am Institut für Programmstrukturen und Datenorganisation (IPD) an der Fakultät für Informatik des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) sowie Prof. Dr. Uwe Haneke von der Hochschule Karlsruhe.

Auf der Fachmesse OOP in München findet am 5. Februar die feierliche Verleihung des Awards an den Erstplatzierten sowie die Übergabe der Preisgelder an alle drei Gewinner statt. Michael Roth darf außerdem seine Gewinnerarbeit mit dem Titel ›User-Centered Design am Beispiel der Entwicklung einer Applikation zur Abbildung interner Geschäftsprozesse auf mobile Systeme‹ auf der Fachmesse für Software und Business einem breiten Fachpublikum vorstellen.

Weitere Infos zu den Gewinnern erhalten Sie unter www.mint-award-informatik.de und unter www.mint-award.de.

 

Zum Unternehmen: Die Nürnberger audimax MEDIEN GmbH steht seit 1988 für Absolventen-Recruiting, Hochschul- und Schülermarketing: Sowohl Print im Magazinbereich als auch online verfügt das Verlagshaus über ein breit aufgestelltes Portfolio, um die Studierenden an deutschsprachigen Hochschulen anzusprechen. Online hat der Verlag unter www.audimax.de mit dem CAREER-CENTER eine speziell auf Akademiker ausgerichtete Stellenbörse aufgesetzt. audimax – Die Hochschulzeitschrift erscheint mit einer Auflage von 416.000 Exemplaren an fast allen deutschsprachigen Hochschulen sowie als E-Paper und als Tablet-Version für iPad, Android und Kindle.

www.audimax.de

Kontakt: Melanie Dreßl
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
pressekontakt@audimax.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.