Herausforderung für Recruiter: So finden Sie Mobile Developer

Rainer Weckbach
Rainer Weckbach

Ein Gastbeitrag von Rainer Weckbach

Mobil optimierte Seiten und Apps gehören heute zum Standard für Unternehmen. Ihre Kunden erwarten leicht zu erreichende Informationen, auch von unterwegs. Und Suchmaschinen wie Google bevorzugen ebenfalls Webauftritte, die auf allen Endgeräten funktionieren. Entwickler, die Expertise in Mobile Development und Responsive Design mitbringen, sind deshalb gefragt.

Wie identifiziert man die richtigen Kandidaten?

Mobile Developer konzipieren, entwickeln und testen Webseiten, Applikationen und Softwarekomponenten. Neben dem technischen Knowhow für intuitive Benutzeroberflächen bringen sie im Idealfall auch Kreativität für ein ansprechendes “Look-and-Feel” mit. Doch die Nachfrage ist deutlich größer als die Anzahl der verfügbaren Experten. Wie können Personalverantwortliche IT-Talente identifizieren, die die richtigen Voraussetzungen mitbringen?

 

Wir zeigen anhand eines Profils aus unserer Bewerberdatenbank, welche Technologien, Fähigkeiten und Berufserfahrungen auf einen geeigneten Kandidaten für den Bereich “Mobile Entwicklung” hinweisen:

chart_get_in_it_03_screen
Screenshot: Ausschnitt eines anonymisierten Profils aus der Bewerberdatenbank von get in IT

 

Dieser Bewerber studiert Informatik und steht ab Mai für eine Festanstellung zur Verfügung. In seinem Profil finden sich einigeTechnologien und Tools, die im Mobile-Kontext spannend sind: Gute bis sehr gute Kenntnisse in Webtechnologien wie HTML, CSS und JavaScript sowie Interesse an User Interface Design und User Experience.

 

Ein guter Indikator ist außerdem die Kenntnis mehrerer mobiler Plattformen. Denn die entwickelten Apps sollen in der Regel auf verschiedenen mobilen Devices und  Betriebssystemen laufen. Am häufigsten sind Android und Apple iOS. Dahinter rangieren Windows Phone, Symbian und Blackberry.

 

Weitere Kenntnisse bzw. Suchkriterien, die bei der Identifikation von Mobile Developern helfen, sind:

  • Internet-Standards: HTTP, REST, SOAP, JSON, XML u.a.
  • Relevante Tools und Methoden: Objektorientierte Entwicklung, Modellierung, Design Patterns.
  • Gängige Frameworks und Libraries: PhoneGap, jQuery, AngularJS, Bootstrap, Backbone.js, LESS, Sencha Touch, ionic u.a.

 

Unter “Praxiserfahrung” hat der Kandidat angegeben, dass er im Rahmen von Projekten bereits native und hybride Apps entwickelt hat.

 

  • Mobile Web-Applikationen lassen sich direkt über den Browser abrufen.
  • Native Apps werden auf dem Smartphone oder Tablet heruntergeladen und installiert.
  • Hybride Apps vereinen die technischen Vorteile von “Web” und “Native”.

 

Insgesamt bringt dieser Bewerber viele wichtige Voraussetzungen für die Konzeption und Umsetzung moderner mobiler Anwendungen mit.

 

Active Sourcing: Mit zielgenauer Kandidatensuche zum Erfolg

 

Bewerberdatenbanken können die Personalsuche erheblich erleichtern – sofern die Zielgruppe passt. In der Datenbank von get in IT finden Sie aktuell 850 IT-Berufseinsteiger und Young Professionals, die wichtige Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich “Mobile Entwicklung” mitbringen.

 

In der Live-Vorschau können Sie direkt einen Blick auf die 10 neuesten Profile werfen. Relevante Technologien haben wir bereits für Sie vorgefiltert.

 

Unsere Datenbank wächst wöchentlich um mehr als 90 neue Bewerberprofile – ausschließlich aus dem IT-Umfeld. Mit einem Unternehmenszugang können Sie sie nach individuellen Suchkriterien filtern und interessante Kandidaten direkt anfragen. Sie suchen IT-Personal für einen anderen Bereich? Wir sind bei Fragen rund um zielgruppennahes IT-Recruiting und Employer Branding für Sie da.

 

Rainer Weckbach

Geschäftsführer von get in IT

 

get in GmbH

Siegburger Straße 215 | 50679 Köln

Telefon           +49 / 221 / 998991-975

Fax                  +49 / 221 / 998991-99

Email               rainer.weckbach@get-in-IT.de

Web                www.get-in-IT.de/EmployerGate

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.