Erfolg in der Nische: Weltmarktführer aus dem Nordschwarzwald für den „Großen Preis des Mittelstandes 2015“ nominiert

Die im Bereich automatische Kabelaufroller weltweit führende Athos Elektrosyteme GmbH aus Knittlingen hat beim „Großen Preis des Mittelstandes 2015“ die vorletzte Wettbewerbsstufe erreicht und steht auf der sogenannten „Juryliste“. Ein Grund mehr für die Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald GmbH (WFG), die Leistungen des Unternehmens aus dem Enzkreis zu würdigen.

picture_Athos_Ehlert_Schoch
WFG-Geschäftsführer Steffen Schoch (links) und Projektleiter Michael Gradwohl (rechts) überreichen Athos-Geschäftsführer Rainer Ehlert die Nominierungsurkunde für den „Großen Preis des Mittelstands 2015“.

Das ist typisch für die Unternehmen der Region Nordschwarzwald. Sie suchen sich eine Nische und sind dort weltweit erfolgreich. Und auch das hat die Athos Elektrosyteme GmbH aus Knittlingen als Hersteller automatischer Kabelaufroller mit vielen der gut 1.800 deutschen Weltmarktführer gemeinsam. Sie ist höchstens Brancheninsindern bekannt. Ob für Staubsauger, Gartenschlauch, Haarfön oder die Ladesäule für das Elektroauto. Immer mehr Geräte sind mit den automatischen Kabelaufrollern ausgestattet, die in Knittlingen entwickelt wurden. Und es gibt kein Unternehmen, das weltweit mehr Kabelaufroller für die verschiedensten Anwendungen ausliefert.

 

Bei der Entwicklung eines neuen Produkts oder Anwendungsbereichs fangen die Ingenieure von Athos meist ganz vorne an. Einfach deshalb, weil es für das gewünschte Produkt kein Vorbild gibt und weil sich davor noch niemand mit diesem Problem beschäftigt hat. „Deshalb ist Neugier die wichtigste Eigenschaft unserer Ingenieure, die sich täglich in neue Bereiche hineindenken müssen, um Lösungen für bisher nicht Dagewesenes zu finden“, beschreibt Rainer Ehlert, Geschäftsführer der Athos Elektrosyteme GmbH, die Arbeit seiner Mitarbeiter. Die Ergebnisse wiederum finden sich in zahlreichen Produkten, die jeder von uns tagtäglich in Händen hält. Mit dem Wachstum der Märkte soll auch der Mitarbeiterstamm am Standort Knittlingen wachsen.

 

Für ihre Leistungen und ihre Innovationsstärke ist die Athos Elektrosyteme GmbH jetzt für den „Großen Preis des Mittelstandes 2015“ nominiert worden. Als eines von 815 Unternehmen bundesweit erreichte es bereits die vorletzte Wettbewerbsstufe und steht auf der sogenannten „Juryliste“. Steffen Schoch, Geschäftsführer der WFG Nordschwarzwald überreichte zusammen mit Michael Gradwohl, Projektleiter Fachkräfte und Hochschulkooperationen, an Athos-Geschäftsführer Rainer Ehlert die Urkunde. Im nächsten Schritt entscheiden zwölf Regionaljurys darüber, welche Unternehmen aus der Juryliste als Preisträger und Finalisten ihrer jeweiligen Region ausgezeichnet werden. Der seit 1994 ausgelobte Preis ist nicht dotiert. Es geht für die Unternehmen allein um die öffentliche Anerkennung und Bestätigung ihrer Leistungen, ohne finanzielle Anreize.

 

 

Ansprechpartner:

Michael Gradwohl : Tel.: 07231 / 154 36 92, E-Mail: gradwohl@nordschwarzwald.de

Wirtschaftsförderung Zukunftsregion Nordschwarzwald GmbH

Westliche Karl-Friedrich-Straße 29-31, 75172 Pforzheim

Büro Freudenstadt: Herrenfelderstraße 14, 72250 Freudenstadt

 

Telefon  +49 72 31 / 1 54 36 90

Telefon  +49 74 41 / 920 50 92 (Büro FDS)

Telefax   +49 72 31 / 1 54 36 903

Mobil      +49 172 391 67 84

E-mail     schoch@nordschwarzwald.de

www.nordschwarzwald.de

Besuchen Sie unsere Jobbörse www.jobs-im-nordschwarzwald.de

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.