Bewerberzufriedenheit kosten- und risikofrei: Info-Webinar

Wolfgang Brickwedde ist Director des Instituts for Competitive Recruiting in Heidelberg
Wolfgang Brickwedde, Institute for Competitive Recruiting

Info-Webinar am 11.6. um 15.00 Uhr mit allen Fragen und Antworten zum Candidate Experience Award Program 2015, Anmeldung unter: https://www.edudip.com/w/140116

Bewerber vergraulen kann jeder, Bewerber zu begeistern ist schwerer. Wie gut sind Sie im Vergleich zum Wettbewerb? 
Mit ca. 2 Stunden Aufwand wissen, wo man selber  mit seinem Unternehmen steht, wie man im Vergleich dasteht und was man wo im Personalbeschaffungsprozeß tun muß, damit die Candidate Experience sich verbessert?

Auf dem ausgebuchten Recruiting Innovation Day im Januar in Köln bat ich bei meinem Vortrag die ca. 100 anwesenden Teilnehmer um ein Handzeichen zur Frage, wer denn dieses Jahr plane, die Candidate Experience in seinem Unternehmen zu verbessern. Mindestens 90 % der Hände gingen hoch. Viele Arbeitgeber wollen im Jahr der Kandidaten ihre Candidate Experience verbessern. Aber wie?

Jetzt haben Sie die Chance dazu! Die Candidate Experience Awards kommen auch nach Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Der kosten- und risikofreie Wettbewerb für alle Arbeitgeber, die ihre Candidate Experience messen, benchmarken und verbessern wollen. Die Candidate Experience Awards sind 2011 in den USA gestartet, kamen 2012 nach UK und jetzt auch in die DACH-Region. Im letzten Jahr beurteilten über 120.000 echte Bewerber (sowohl erfolgreiche als auch abgelehnte) die teilnehmenden Unternehmen, die ihre eigenen Bewerber zur Teilnahme eingeladen hatten, hinsichtlich ihrer Erfahrungen während des gesamten Recruiting-Prozesses in dem jeweiligen Unternehmen.

Teilnahme ist kosten- und risikofrei

Obwohl die Candidate Experience Awards ein Wettbewerb sind, ist eine Teilnahme an diesem Wettbewerb für Sie als Arbeitgeber kosten- und vor allem risikofrei. Die Kosten werden über Spenden und Sponsoring getragen.

Die Teilnahme ist aber auch risikofrei. Die übermittelten Daten werden vertraulich behandelt und nur die Namen der Unternehmen mit überdurchschnittlichen Leistungen werden öffentlich kommuniziert (deren Erlaubnis vorausgesetzt) und sie erhalten einen Award verliehen. Sollten teilnehmende Unternehmen nicht darunter sein, erhalten sie einen Vergleich ihres Abschneidens im Benchmark gegen die Gewinner der Awards, und können so interne Verbesserungsmaßnahmen anstoßen. Ihre Teilnahme am Award Programm wird nicht kommuniziert.

Wie sieht das konkrete Programm der Candidate Experience Awards aus?

Das Programm besteht aus zwei Erhebungsrunden.

Runde 1 besteht aus einem mehrdimensionalen Online-Befragung mit ca. 60 Fragen, die diejenigen aktuellen Rekrutierungsprozesse und -praktiken wie z.B. Personalmarketing, Management von Bewerbern, Auswahl, Interview, Umgang mit ausgewählten Kandidaten und Onboarding eines Unternehmens erfasst, die Einfluß auf die Candidate Experience haben. Der Zeitaufwand für die Befragung beträgt üblicherweise zwischen 90-120 Minuten.

Runde 2 bildet die Bewerberberfragung

In Runde 2  erhalten Unternehmen einen nur für sie bestimmten Link, den diese an ihre Bewerber aus den Jahren 2014-2015 weiterleiten, um deren Erfahrungen während einer Bewerbung bei Ihrem Unternehmen zu erheben.  Die Unternehmen  laden ihre eigenen Bewerber ein, an der Befragung teilzunehmen und wir sammeln die Ergebnisse ein, werten sie aus und bereiten die Benchmarks vor.

Falls ein Unternehmen nicht an Runde 1 und 2 teilnehmen kann oder möchte, dann kann es auch  gerne nur an Runde 1 teilnehmen, es erhält dann ein kostenfreien Benchmark. Die unternehmensspezifischen Informationen werden nicht kommuniziert und natürlich vertraulich behandelt.

Unternehmen, die überdurchschnittlich bei den Candidate Experience Awards  sowohl für Runde 1 als auch für Runde 2 abschneiden,  werden mit dem Candidate Experience Award ausgezeichnet, die auf der Candidate Experience Awards Reception am Ende des Jahres bekanntgegeben werden.

Ausgezeichnete Unternehmen werden über ihren besonderen Ansatz zur Verbesserung der Candidate Experience interviewt.

Was haben Sie als Arbeitgeber davon?
Im Austausch für die investierten 90-120 Minuten erhalten Unternehmen, die in der ersten Runde die Online-Befragung abschließen, ein kostenfreies Benchmark, einen Vergleich, wie sie im Verhältnis zum Durchschnitt abschneiden. Mit anderen Worten, jedes teilnehmende Unternehmen erhält Hinweise, wie sie die ihre Candidate Experience verbessern können. Die Gewinner der 2015 Awards sind berechtigt, das Auszeichnungslogo kostenfrei für Ihre Arbeitgeberkommunikation zu nutzen.
Das ICR, Institute for Competitive Recruiting, Heidelberg, ist der Program Manager der Candidate Experience Awards für DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz) und freut sich, diese Awards in die DACH-Region holen zu können.  Die Anmeldung ist jetzt eröffnet. Weitere Infos finden sie hier:

http://bit.ly/CandidateExperienceAwardsDACH

Wollen sie zum Liebling der Bewerber avancieren? Dann messen, benchmarken und verbessern Sie Ihre Candidate Experience! Ich freue mich auf Ihre Teilnahme.

Wolfgang Brickwedde

ICR, Institute for Competitive Recruiting

+++ Info-Webinar am 11.6. um 15.00 Uhr mit allen Fragen und Antworten zum Candidate Experience Award Program 2015, Anmeldung unter: https://www.edudip.com/w/139774+++

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.