IT-Spezialisten-Jobbörse JoinVision unterstützt Umfrage zur Jobbörsen-Nutzung

Wolfgang Gastager, Marketing und Sales Manager, Crosswater Job Guide Pressestimmen
Mag. Wolfgang Gastager

Hamburg. Wie die IT-Spezialisten-Jobbörse JoinVision in ihrem jüngsten Newsletter mitteilt, unterstützt sie die Umfrage zur Jobbörsen-Nutzung. Mit dieser Umfrage wollen die Initiatoren, Crosswater Systems und PROFILO Rating-Agentur mehr Transparenz in den „Dschungel der Jobbörsen“ bringen und insbesondere die Erfahrungen der Nutzer sowie den Zufriedenheitsgrad der Stellensuchenden bei der Trefferqualität ermitteln.

Für Stellensuchende bietet das Web einerseits enorme Informationsmöglichkeiten, doch die Wahl der falschen Jobbörse kann zu Zeitverschwendung führen, im schlimmsten Falle werden interessante Karrierechancen verpasst.

Die Permanent-Umfrage startete am 1. Oktober 2008, die bis zum 31.3.2010 eingegangenen Bewertungen werden in Kürze ausgewertet. Teilnehmer der Umfrage können interessante Preise gewinnen – darüberhinaus erhalten sie exklusiven Zugang auf die Ergebnisdatenbank und können so abfragen, welche Jobbörsen für ihre eigene Wunschbranche am besten geeignet ist.

Aber auch für Arbeitgeber können die Ergebnisse der Jobbörsen-Nutzer-Umfrage relevant sein, denn diese ermöglichen es, erstmals Einblick in das differenzierte demoskopische Nutzerprofil der einzelnen Jobbörsen zu haben. Dabei sind nicht nur Aspekte wie die Alterstruktur, geographische Nutzerverteilung, Einkommens- und Ausbildungsmerkmale von Interesse, auch die von Kandidaten gesuchten Wunschtätigkeiten und bevorzugte Branchen können bei der Auswahl von Jobbörsen und der Schaltung von Stellenanzeigen wichtig sein.

Nachdem bei den bisherigen über 7.000 Bewertungen nahezu alle wichtigen Karriereportale und Jobsuchmaschinen berücksichtigt wurden, legen die Initiatoren der Nutzer-Umfrage nun ihren Fokus auf die Nischen- bzw. Spezial-Jobbörsen. Damit soll ermittelt werden, inwieweit diese Spezialisten durch ihr präzises Zielgruppenkonzept gegenüber den allgemeinen Karriereportalen abschneiden und wettbewerbsfähig sind.

JoinVision ist einer dieser typischen Spezialjobbörsen im e-Recruiting-Markt, die sich ganz auf die Branche der IT-Spezialisten konzentriert.  Während sich zum Ende des letzten Jahres die Unternehmen bzgl. Stellenauschreibungen zum Teil stark zurückhielten, ist davon nun in den ersten Monaten des Jahres 2010 nur noch wenig zu merken. Derzeit findet man über 3.100 Inserate auf Joinvision.com. Tendenz steigend.  Besonderes Interesse dürften Karriere-Chancen für Java-Entwickler, Datenbank-Spezialisten oder SAP-Experten sein:

JoinVision
JoinVision E-Services GmbH ist ein privates österreichisches Unternehmen, das seit dem Frühjahr 2006 das Projekt- und Jobportal www.joinvision.com für IT-Experten und Freelancer betreibt. Zunächst nur im deutschsprachigen Raum aktiv, wurden in der Zwischenzeit auch eine englischsprachige Version des Portals realisiert. Die speziell entwickelte Suchtechnik, ein semantisches Matchingverfahren, macht es uns vor dem Hintergrund der Fokussierung auf die IT möglich, Jobangebote und Lebensläufe durch objektive Verfahren tiefgreifender miteinander in Beziehung zu setzen und damit bessere Suchergebnisse bereit zu stellen. Dieses als „JoinVision-Matching“ bezeichnete Verfahren berücksichtigt dabei insbesondere auch die Skillausprägungen und verwandte Skills, stellt eine Sprachunabhängigkeit sicher und liefert am Ende eine Reihung der passendsten Angebote nach dem Grad der Übereinstimmung.
CrossPro-Research
CrossPro-Research führt die Jobbörsen-Nutzer-Umfrage als Gemeinschaftsprojekt von PROFILO Rating-Agentur GmbH und Crosswater Systems Ltd. durch. Beide Unternehmen sind seit über 7 Jahren im Bereich der e-Recruiting -Marktforschung bzw.- Marktanalysen tätig. Die wissenschaftliche Betreuung der Online-Umfrage erfolgt durch Prof. Dr. Carsten Steinert, Professur Allgemeine Betriebswirtschaftslehre insbesondere Personalmanagement, an der Fachhochschule Osnabrück.
Die neutrale und unabhängige Umfrage wird von führenden Jobbörsen und Jobsuchmaschinen-Betreibern unterstützt wie z.B.:
alma mater, Bundesagentur für Arbeit, FAZJob.net, ICJobs, Jobs.de, Jobscout24, Jobsintown, Jobstairs, Jobware, Kalaydo, Kimeta, Meinestadt.de, Stellenanzeigen.de, Yourcha, Absolventa, Ingenieur1.de, Job Affairs, Jobcafe, Jobkurier, Jobsuma, Semica und Studidoo.

In den Medien haben die Ergebnisse der Umfrage bereits eine gute Resonanz gefunden. Einen Überblick über Pressestimmen zur CrossPro-Research-Umfrage finden Sie hier:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.