Bundesagentur für Arbeit: Verwaltungsrat trifft sich zu Sondersitzung

Am 29. August 2019 kommt der Verwaltungsrat der BA zu einer Sondersitzung zusammen. Dabei will er unter anderem beschließen, der Bundesregierung einen Personalvorschlag für die Benennung eines Mitglieds im Vorstand zu machen.

Die Arbeitgebergruppe im Verwaltungsrat der BA hat hierfür die bisherige und langjährige Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion NRW, Christiane Schönefeld, als neues Vorstandsmitglied vorgeschlagen.

Christiane Schönefeld

Christiane Schönefeld war zuletzt Mitglied der Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ der Bundesregierung (sog. „Kohlekommission“). Die ausgewiesene Arbeitsmarktexpertin hat in den vergangenen Jahren in NRW unter anderem gemeinsam mit der Landesregierung und den anderen Arbeitsmarktpartnern ein neues Konzept zum Übergang von der Schule in den Beruf entwickelt und umgesetzt. Dieses wurde zu einer der Grundlagen für die „Lebensbegleitende Berufsberatung vor dem Erwerbsleben“ der BA, die in diesem Jahr flächendeckend eingeführt wird.

Christiane Schönefeld

Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen der Bundesagentur für Arbeit

geboren am 11.07.1957

Christiane Schönefeld ist seit 2004 Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit mit 30 Agenturen und 103 Geschäftsstellen.

Beruflicher Werdegang

1976 – 1986
Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Köln; 2. Staatsexamen

1986 – 1995
verschiedene Positionen innerhalb der Bundesanstalt für Arbeit

1995 – 1999
Direktorin des Arbeitsamtes Duisburg

1999 – 2004
Vizepräsidentin des Landesarbeitsamtes NRW der Bundesanstalt für Arbeit

seit 2004
Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit

August 2018 bis Januar 2019
Mitglied der Kommission der Bundesregierung „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“

 

Bundesagentur für Arbeit
Pressestelle
Regensburger Strasse 104
D-90478 Nürnberg
E-Mail: zentrale.presse@arbeitsagentur.de
Tel.: 0911/179-2218
Fax: 0911/179-1487

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.