2G Energy

Personalfluktuation: Neue Chefin für HR, Kultur, Soziales & Freizeit

Autor: Bernd Gey, PERSONALintern

Sarah Kreienbühl
Sarah Kreienbühl

Migros: Kreienbühl wird oberste Personal- und Kulturprozent-Chefin
Sarah Kreienbühl (46) wurde von der Verwaltung des Migros-Genossenschafts-Bundes (MGB) zur neuen Vorsteherin des Departements HR, Kulturelles & Soziales, Freizeit und zum Mitglied der Generaldirektion des MGB (Zürich/Schweiz)) ernannt. Damit tritt sie am 1. Januar 2018 die Nachfolge von Fabrice Zumbrunnen an, der zum gleichen Zeitpunkt seine neue Funktion als Präsident der Generaldirektion MGB übernehmen wird (PERSONALintern 12/2017). „Die Migros hat ihren über 100.000 Mitarbeitenden gegenüber eine bedeutende Verantwortung. Sie ist die größte private Arbeitgeberin der Schweiz und hat als weltweit einziges Unternehmen ein Kulturprozent, mit dem jedes Jahr für über 120 Millionen Franken soziale und kulturelle Projekte finanziert werden. Deshalb hat die Besetzung des Departements HR, Kulturelles & Soziales, Freizeit größte Relevanz. Sarah Kreienbühl bringt alle Voraussetzungen für eine optimale Leitung mit“, freut sich Andrea Broggini, (Präsident der Verwaltung MGB).

Pippa Lambert ist Personalchefin der Deutschen Bank – Wechsel in der Personalszene

Pippa Lambert
Pippa Lambert

Pippa Lambert hat bei der Deutschen Bank die Funktion des Global Head of Human Resources übernommen. Sie ist damit weltweit für den Personalbereich des Frankfurter Finanzhauses verantwortlich. Sie folgt Conrad Venter nach, der aus dem Unternehmen ausgeschieden ist. Für die 44-Jährige ist es eine Rückkehr an eine alte Wirkungsstätte. Bereits von 2002 an war sie bis 2011 in verschiedenen Funktionen im Personalbereich der Deutschen Bank tätig. So leitete sie beispielsweise als Global Head of Reward ein Team von 90 Mitarbeitern und hatte die Funktion des Global HR Chief Operation Officers inne. Zwischen 2011 und 2013 war Pippa Lambert Director of Global Reward bei der Royal Bank of Scotland. In ihrer neuen Funktion bei der Deutschen Bank berichtet sie direkt an Personalvorstand Stephan Leithner. Die Großbank beschäftigt weltweit rund 100.000 Mitarbeiter, 46.000 davon in Deutschland.