Neues Feld bei LinkedIn: Ehrenamtliche Tätigkeiten und gute Zwecke

Nicole Williams, LinkedIn

Mountain View, Kalifornien – LinkedIn, das weltweit größte Businessnetzwerk, bietet seinen 120 Millionen Mitgliedern ein zusätzliches Feld im Profil: Ab sofort können Nutzer auch Ehrenämter sowie soziale Projekte und Wohltätigkeitsorganisationen, die sie unterstützen, unter „Ehrenamtliche Tätigkeiten und gute Zwecke” hinterlegen.

Ehrenämter sind heute ein wichtiger Bestandteil der beruflichen Identität. Das belegt eine aktuelle LinkedIn Studie. Von fast 2.000 Berufstätigen, die das Businessnetzwerk in den USA befragt hat, haben sich 89 Prozent schon einmal ehrenamtlich engagiert. Bisher führten aber nur 45 Prozent diese Tätigkeiten auch in ihrem Lebenslauf auf.

 

„Bewerber gehen fälschlicherweise oft davon aus, dass eine ehrenamtliche Tätigkeit nicht als ‚echte‘ Berufserfahrung wahrgenommen wird“, sagt Nicole Williams, Connection Director bei LinkedIn und Autorin des Buches Girl on Top. „Man kann beispielsweise Verkäufer sein und gleichzeitig Non-profit-Veranstaltungen betreuen. Diese Informationen können LinkedIn Mitglieder nun ergänzen, wodurch sie attraktiver für potentielle Arbeitgeber werden.“

 

Tatsächlich gaben 41 Prozent der Befragten an, dass sie bei der Auswahl von Bewerbern ehrenamtlichen Tätigkeiten genauso viel Bedeutung beimessen wie bezahlter Berufserfahrung. Jeder fünfte befragte Personalmanager hat sich schon einmal für einen neuen Mitarbeiter entschieden, weil dieser sich sozial engagiert.

 

„Angesichts des aktuellen Wirtschaftsklimas und des extremen Wettbewerbs auf dem Arbeitsmarkt ist es wesentlich, seine ehrenamtlichen Tätigkeiten in sein Profil mit aufzunehmen“, so Williams. „Sogar als Erwerbsloser kann man ehrenamtlich arbeiten und sich so neue Fähigkeiten aneignen. Wenn Personalleiter oder Geschäftspartner zwei Personen zur Auswahl haben, wirkt ein Mitarbeiter mit ehrenamtlichen Erfahrungen vielseitiger und kann sich so letztendlich von der Konkurrenz abheben.“

 

Anleitung zur Ergänzung des Feldes Ehrenamtliche Tätigkeiten und gute Zwecke im LinkedIn Profil:

  • Nach dem Login in der Bedienleiste auf „Profil“ klicken
  • Anschließend auf „Abschnitte hinzufügen“ in der Mitte des Profils klicken
  • „Ehrenamtliche Tätigkeiten und gute Zwecke“ auswählen
  • Die zutreffenden Felder auswählen und auf „Zum Profil hinzufügen“ klicken, um eine Tätigkeit im Profil zu ergänzen

Weitere Informationen zur neuen LinkedIn Funktion finden Sie auf dem LinkedIn Blog.

 

Über LinkedIn

Das 2003 gegründete Businessnetzwerk LinkedIn vernetzt weltweit Fach- und Führungskräfte und hilft ihnen, produktiver und erfolgreicher zu werden. Mit über 120 Millionen Mitgliedern, darunter die Top-Entscheider aller Fortune-500-Unternehmen, ist LinkedIn das größte Online-Netzwerk für Berufstätige. Das Unternehmen verfügt über ein diversifiziertes Geschäftsmodell mit Einnahmen aus den Bereichen Mitgliederbeiträge, Werbevermarktung und Recruiting-Lösungen. Der Hauptsitz von LinkedIn befindet sich in Mountain View, Kalifornien.

Unter www.linkedin.com finden Sie heraus, ob Ihre Geschäftskontakte bereits angemeldet sind.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.