Audi

Wunscharbeitgeber-Wahl von Studenten: Kopf an Kopf-Rennen der Unternehmen

  • Kein Unternehmen ist überdeutlicher Spitzenreiter im Ranking
  • Soziale Sicherheit Top Thema bei der Wahl des Arbeitgebers
  • Mehr regelmäßige Aufklärung über Arbeitgebermarke gewünscht

Deutschlands Studenten finden viele Arbeitgeber ähnlich attraktiv und spannend. Das ergab eine aktuelle repräsentative Umfrage des Hochschulmagazins audimax in Kooperation mit dem Beratungs-unternehmen CSR jobs & companies, Betreiber der Plattform www.csr-jobs.de. Befragt wurden 1074 Studenten in Deutschland nach ihrem Wunscharbeitgeber und ihren Hauptkriterien bei der Wahl ihres Arbeitgebers.

Wechsel in der Personalszene: Teleperformance, Sanacorp, Audi, Roche

Autor: Bernd Gey

 

Anette Kreitel-Suciu
Anette Kreitel-Suciu

Kreitel-Suciu wechselt zu Teleperformance Germany

Anette Kreitel-Suciu (49) wurde mit Wirkung zum 01. Februar 2016 zum Chief Human Resources Officer bei dem weltweit größten CRM-Outsourcer und Anbieter von Customer-Experience-Management-Lösungen, der Teleperformance Germany S.à r.l. & Co. KG (Dortmund) berufen. Die Diplom-Ökonomin wechselt von der Position der Bereichsleiterin Human Region Central Europe beim Energiedienstleister ista in die Geschäftsführung der Teleperformance Germany. Mit der CRM-Outsourcing-Branche ist Kreitel-Suciu seit ihrer Zeit bei SNT als Director Human Resources bestens vertraut.

 

Karrierebrücken für China-Talente

China-fokussierte Jobmesse im 5. Jahr mit erneutem Ausstellerzuwachs

Europas führende Jobmesse mit China-Fokus berichtet steigende Ausstellerzahlen für die Veranstaltungen in Düsseldorf und München. Trotz Unsicherheiten im China-Geschäft rekrutieren auch in diesem Jahr mehr europäische und chinesische Unternehmen auf den SinoJobs Career Days.

picture_bruecke_fenghuang_China_400

Personalwechsel schaffen Vakanzen

Autor: Bernd Gey, PERSONALintern

Dr. Matthias Woikittel
Dr. Matthias Woikittel

Uniklinik sucht neuen Kaufmännischen Direktor
Dr. Matthias Wokittel (Jg 1962), seit Mai 2010 Kaufmännischen Direktor und Mitglied im Vorstand des Universitätsklinikums Düsseldorf (und davor von 2005 bis 2010 Kaufmännischer Vorstand im Universitätsklinikum Leipzig AÖR.), verlässt nach Medienberichten das Düsseldorfer Klinikum zum 31. Juli 2015. Bis seine Nachfolge geregelt ist, leitet der stellvertretende Direktor, Thorsten Celary, das Direktorat. Tipp: Die Nachfolge von Wokittel in Düsseldorf ist vakant.

Employer Branding Awards 2015: trendence zeichnet herausragende Leistungen aus

Das trendence Institut hat am Abend des 7. Mai die Employer Branding Awards 2015 in Berlin verliehen. Zu den Gewinnern zählen ALDI SÜD, die AUDI AG, Clifford Chance, die Deutsche Bahn, EY, die Lufthansa Group und Siemens. Sie wurden in den Kategorien Auftritt auf Karrieremessen, Social Media Impact, Employer Branding Law, Schülermarketing, Karriere-Anzeige, Karriere-Website und Hochschulmarketing ausgezeichnet. Daimler/Mercedes-Benz erhält den Sonderpreis „Employer Branding Innovation des Jahres“ für das Projekt „WhatsApp@Daimler“.

Trendence Awards 2015 (c) jakobhoff.com
Trendence Awards 2015 (c) jakobhoff.com

Randstad Award 2014: BMW, Daimler und Audi sind die attraktivsten Arbeitgeber Deutschlands

Hans Rudolf Wöhrl
Hans Rudolf Wöhrl

München – Die Gewinner des diesjährigen Randstad Awards stehen fest: BMW, Daimler und Audi sind Deutschlands attraktivste Arbeitgeber. Am 27. März 2014 wurden die Unternehmen mit dem begehrten Preis in München ausgezeichnet. Das hochkarätige Programm der feierlichen Veranstaltung mit rund 150 geladenen Gästen stand ganz im Zeichen von erfolgreichen Unternehmen und Employer Branding, u.a. sprach Gastredner Hans Rudolf Wöhrl zum Thema „Wege in die Zukunft – Chancen für den Mittelstand“.

trendence vergibt Employer Branding Awards 2013 – Autohersteller vorn, Deutsche Bahn mit innovativster Kampagne

Prof. Dr. Christoph Beck, FH Koblemz
Prof. Dr. Christoph Beck, FH Koblemz

Das Berliner trendence Institut hat am 15. Mai die Employer Branding Awards 2013 verliehen. Drei erste Plätze wurden von Automobilern besetzt. Audi konnte sich mit seiner Karriere-Webseite, BMW Group mit dem besten Social-Media-Impact und Volkswagen mit der besten Karriere-Anzeige durchsetzen.

Audi, Google und Max-Planck-Gesellschaft erneut an der Spitze

Studenten trotz Wirtschaftsboom skeptisch: Sicherheitsbedürfnis steigt weiter – Optimierungen im Personalmarketing als Reaktion zahlen sich laut Studie aus.

Stefan Lake

Köln. Der Wunsch nach sicheren Arbeitsplätzen ist als anhaltende Reaktion der „Generation Y“ auf die vergangene Wirtschaftskrise noch größer geworden. Und während Automobilfirmen wieder ihr früheres Niveau erreichen, erleiden Banken, Unternehmensberatungen und Wirtschaftsprüfer Einbußen.

 

Zwar sind unter den rund 24.000 Teilnehmern der bis dato teilnehmerstärksten Umfrage von Universum Praktika weiterhin ein beliebter Einstieg ins Berufsleben. Gesunken ist jedoch die Bereitschaft, sich mit zahllosen Überstunden oder starker Mitarbeiterfluktuation am Arbeitsplatz zu arrangieren.

Deutsche Studenten vertrauen auf die besten Jobchancen – Spanier sehen für den Berufseinstieg schwarz

Stefan Lake

Köln. Universum, ein internationales Beratungsunternehmen im Bereich Employer Branding, veröffentlicht heute die Ergebnisse seiner pan-europäischen Studentenbefragung an Europas Top-Hochschulen und zeigt, welche Arbeitgeber die Elitestudenten bevorzugen und was ihnen bei der Karriere wichtig ist. Knapp 20.000 Studenten haben sich an der Studie beteiligt und Apple und Google zu Europas attraktivsten Arbeitgebern für angehende Wirtschaftswissenschaftler bzw. Ingenieure gewählt. Auch deutsche Unternehmen üben europaweit eine starke Anziehungskraft auf die Nachwuchskräfte aus: Audi schafft es dieses Jahr im Ingenieurs-Ranking auf Platz 2 und verdrängt damit BMW aus den europäischen Top 3.

Audi, Google und Max-Planck-Gesellschaft sind Studentenlieblinge

Die Krise verändert die Einstellung der Nachwuchskräfte zum Berufsleben

Stefan Lake

Köln.  Bei der Arbeitgeberwahl sind die deutschen Studierenden im Vergleich zum letzten Jahr sehr beständig, so die Ergebnisse der mit über 21.000 Teilnehmern bisher größten Studierendenbefragung zu Karrierepräferenzen von Universum Communications. Doch die Einstellung zum Berufsleben der bisher so unbeschwerten Generation der Millennials hat sich verändert. Die neuerliche Wirtschaftskrise löst jetzt, trotz sonniger Jobaussichten für Absolventen, ein gesteigertes Sicherheitsbedürfnis aus.

Frauenpower – Powerfrauen: Margret Suckale im BASF-Vorstand

Margret Suckale

Suckale wird Arbeitsdirektorin bei BASF
Margret Suckale ist mit Wirkung zum 6. Mai 2011 zur Arbeitsdirektorin der BASF SE berufen worden.

(Einen Kommentar zum Thema „Frauenquote für Führungskräfte“ finden sie hier)

Neuer Personalchef bei FERROSTAAL
Ralph Pesch (48) hat vor kurzem die Leitung Personal und Verwaltung bei der Ferrostaal AG übernommen. Er folgt Lorenz Held nach, der das Unternehmen verlassen hatte.

Schweiger folgt bei AUDI auf Schelchshorn
Klaus Schweiger (54) hat als Personalleiter vor kurzem bei Audi am Standort Ingolstadt die Nachfolge von Josef Schelchshorn übernommen.

Regionaler Arbeitsmarkt: Hochschullehrer lernen Region kennen – Werbung für Wirtschaft und Kultur der Region

Prof. Dr. Knut Wiesner
Prof. Dr. Knut Wiesner

Heilbronn. Fachkräfte und hoch Qualifizierte werden in der Region Heilbronn-Franken nach wie vor dringend gesucht. Das erfuhren elf Hochschullehrer beim internationalen Hochschultreffen der Wirtschaftsregion Heilbronn Franken GmbH. Neben Firmen wie Klafs, Recaro Aircraft Seating und Audi lernten die Professoren bei dem dreitägigen Treffen auch Kultur und Freizeit sowie Bildungsinitiativen der Region kennen.

Auswärtiges Amt und Google sind die beliebtesten Arbeitgeber unter Young Professionals / BCG und Audi verlieren an Attraktivität als Arbeitgeber

Berlin. Das Berliner trendence Institut hat über das Karriere-Netzwerk e-fellows.net über 3.300 Young Professionals in Deutschland zu ihren beruflichen Plänen befragt.

Gehaltsvorstellungen und erwartete Wochenarbeitszeit sind rückläufig

Nachdem die Young Professionals 2009 im Durchschnitt ein Brutto-Jahresgehalt von rund 56.600 Euro erwarteten, sind es mit rund 54.900 Euro in der aktuellen Erhebung etwa 1.700 Euro weniger. Gleichzeitig gehen junge Berufstätige davon aus, mit einer Wochenarbeitszeit von 47,3 Stunden weniger Zeit am Arbeitsplatz verbringen zu müssen als noch im Vorjahr (48 Stunden pro Woche).

Die beliebtesten Arbeitgeber Deutschlands sind Audi, Google und die Max-Planck-Gesellschaft

Köln.  Über 20.000 Studierende haben rund 55.000 Evaluationen von Arbeitgebern im Zuge des Universum Student Survey 2010 durchgeführt. Die Studie ist die Grundlage der Rankings, die in der Wirtschaftswoche veröffentlicht wurden. Die beliebtesten Arbeitgeber Deutschlands heißen Audi, der Max-Planck-Gesellschaft und Google. Die Rankings 2010 in allen vier Kategorien sind abrufbar unter:

www.universumglobal.com/IDEAL-Employer-Rankings/The-National-Editions/German-Student-Survey