Bewerberzufriedenheit

Social Media Recruiting: Das Ende der Illusionen?

Gerhard Kenk

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

Kaum ein anderer Recruiting-Kanal hat ein solch großes mediales Echo erzeugt wie Social Media Recruiting, die Kandidaten-Ansprache und Bewerbungen in Facebook & Co. Und bei kaum einem anderen Recruiting-Kanal klaffen Meinungen von der empirischen Faktenlage so weit auseinander wie bei Social Media Recruiting.

Eine Analyse der Ergebnisse der Jobbörsen-Kompass-Umfrage kommt nun zu einer eher ernüchternden Bestandsaufnahme. Ein Vergleich der Umfrageergebnisse (33.940 Bewertungen Stand 20.10.2018) zeigt die relative Zufriedenheit (auf einer Skala von 7=sehr zufrieden bis 1=überhaupt nicht zufrieden) der Bewerber mit den drei wichtigen Recruiting-Kanälen auf:

  • Jobportale: 4,53
  • Job- / Karrieremessen: 4,48
  • Social Media Recruiting: 3,12

1. Candidate Experience Symposium & Award Verleihung

Wolfgang Brickwedde ist Director des Instituts for Competitive Recruiting in Heidelberg
Wolfgang Brickwedde

Über 96% der Arbeitgeber haben lt. den ICR Recruiting Trends 2017  Schwierigkeiten bei der Besetzung ihrer Stellen. Arbeitgeberimage oder Employer Branding ist auf Platz 1 der wichtigsten Themen für Recruitingabteilungen. Das Jammern über den Fachkräftemangel ist groß wie lange nicht mehr, nicht nur im IT-, Ingenieurs-  oder Medizinbereich. Bei solch einer Ausgangslage sollte man doch meinen, daß Bewerbern der rote Teppich ausgerollt und sie auf Händen getragen werden, oder? Leider ist dem noch lange nicht so.

Chancen in der Krise: Studentische Zeitarbeit

München/Hamburg, 27.04.2009. Überall das gleiche Bild: Unternehmen entlassen ihre Mitarbeiter. Zu den ersten gehören – wie immer – die Leiharbeiter. Während klassische Zeitarbeit in der Wirtschaftskrise zu den Verlierern gehört, hat studentische Zeitarbeit Konjunktur!