Artikel-Schlagworte: „China“

Arbeitnehmer in Deutschland profitieren vom Außenhandel – aber nicht alle

Dr. Wolfgang Dauth

Dr. Wolfgang Dauth

Die Arbeitnehmer in Deutschland profitieren unterm Strich vom Außenhandel. So haben beispielsweise die zunehmenden Handelsverflechtungen mit China und Osteuropa den Rückgang der Beschäftigung im Verarbeitenden Gewerbe zumindest gebremst. Zudem wirkten sich die Handelsverflechtungen positiv auf die Löhne in exportierenden Branchen aus. Aber nicht alle Arbeitnehmer profitierten, manche verloren auch ihre Jobs. Das geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor.

Diesen Beitrag weiterlesen »

China lockert Anforderungen an Arbeitsvisa für Absolventen

Dirk Mussenbrock

Dirk Mussenbrock

Gute Nachrichten für Studenten und Absolventen, die es nach China zieht: Zweijährige Berufserfahrung für die Ausstellung eines Arbeitsvisums nicht mehr nötig.

Neujahrsgeschenk für Studierende und Absolventen, die direkt nach dem Studium ihre Karriere in China sehen: Mit Nachricht vom 06.01.2017 hat das Ministry of Human Resources and Social Security of the People‘s Republic of China (MOHRSS) die Anforderungen für Arbeitsvisa gesenkt. Entscheidend ist der Wegfall der bisher geforderten zweijährigen Berufserfahrung. Fortan kann ein ausländischer Absolvent direkt nach dem Studium ein Arbeitsvisum in China beantragen. Der Masterabschluss einer chinesischen Universität oder einer „berühmten“ ausländischen Hochschule ist jedoch zwingend erforderlich.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Mittelständische Arbeitgeber in China: Potentielle Mitarbeiter erwarten Karrierechancen

Shanghai Pudong Skyline

Shanghai Pudong Skyline

Wie schätzen Bewerber chinesische und europäische Arbeitgebern aus dem Mittelstand in China ein? Diese Frage hat die Spezial-Jobbörse SinoJobs seinen Nutzern gestellt.

Sie haben es schwer: Nicht nur in Europa sind die richtigen Talente gefragt. Auch in China kämpfen insbesondere ausländische Unternehmen um neue Mitarbeiter. Dabei haben zunehmen europäische Unternehmen aus dem Mittelstand das Nachsehen – obwohl man sie gut bewertet. Doch auch chinesische Mittelständler haben zunehmend ihren Reiz.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Bewerber im Blick: Globale Motivationsfaktoren und Präferenzen bei der Jobsuche

Yvette Moncrieffe

Yvette Moncrieffe

Dies ist der erste Bericht aus einer vierteiligen Reihe, in der die Ergebnisse der Global Candidate Preferences Survey von ManpowerGroup Solutions vorgestellt werden.

Einleitung

Angesichts eines wettbewerbsintensiven Umfelds suchen Global und Local Player zunehmend nach Möglichkeiten, qualifizierte Fachkräfte aus aller Welt zu gewinnen und zu halten. Um herauszufinden, wie sich Arbeitgeber die Präferenzen von Bewerbern weltweit zunutze machen können, hat ManpowerGroup Solutions, der weltweit größte Anbieter von Recruitment Process Outsourcing-Lösungen (RPO) im Oktober 2015 knapp 4.500 Arbeitssuchende befragt. Die Global Candidate Preferences Survey wurde in fünf wichtigen Arbeitsmärkten auf der ganzen Welt durchgeführt (USA, Vereinigtes Königreich, Australien, China und Mexiko).

Diesen Beitrag weiterlesen »

Flüchtlingskrise beunruhigt chinesische Studierende in Deutschland

Dirk Mussenbrock

Dirk Mussenbrock

Mehrheit der chinesischen Studierenden in Deutschland ist durch die Flüchtlingskrise in Europa und Deutschland besorgt.

Die aktuelle Umfrage des Stellenportals SinoJobs zeigt auf, dass die Flüchtlingskrise in Europa bzw. Deutschland zu einer zunehmenden Verunsicherung auf Seiten der chinesischen Studierenden in Deutschland sowie ihrer Familien in China führt. Mit mehr als 30.000 Studierenden sind Chinesen die zahlenmäßig größte Gruppe ausländischer Studierender in Deutschland.

  Diesen Beitrag weiterlesen »

Karrierebrücken für China-Talente

China-fokussierte Jobmesse im 5. Jahr mit erneutem Ausstellerzuwachs

Europas führende Jobmesse mit China-Fokus berichtet steigende Ausstellerzahlen für die Veranstaltungen in Düsseldorf und München. Trotz Unsicherheiten im China-Geschäft rekrutieren auch in diesem Jahr mehr europäische und chinesische Unternehmen auf den SinoJobs Career Days.

picture_bruecke_fenghuang_China_400

Diesen Beitrag weiterlesen »

China begeistert deutsche Studenten

Volksrepublik unter den Top 10 der beliebtesten Studienorte für deutsche Studierende

Was für deutsche Unternehmen mittlerweile nahezu eine Selbstverständlichkeit ist, wird auch von Hochschulen und Studenten anerkannt: Wer erfolgreich sein will, muss in China präsent sein. Diese Erkenntnis zeigt sich deutlich in den Zahlen der aktuellen Ausgabe „Deutsche Studierende im Ausland“ des Statistischen Bundesamtes.

Shanghai - Pudong

Shanghai – Pudong

Diesen Beitrag weiterlesen »

Nicht zensiert: Crosspro-Umfrage-Ergebnisse auch in China verfügbar

Der chinesische Microblogging-Dienst Weibo.com (equivalent zu Twitter.com) hat keine Berührungsängste, wenn es um die Jobbörsen-Nutzer-Umfrage von Crosspro-Research.com geht. Und die Ergebnisse entsprechen offensichtlich der „Politischen Korrektheit“ im Land der Mitte und werden deshalb nicht zensiert. So erschien am 11. Dezember 2012 eine Grafik mit den Umfrage-Ergebnissen der klassischen Jobbörsen. Diese Rangliste wurde auf den ersten drei Plätzen von Jobware, Kalaydo und Stepstone angeführt.

德国最佳求职网站一览

德国CrossPro-Research公司对德国的求职网站进行了调查,11个大网站平均1.90分,其中Jobware、 Kalaydo和Stepstone不相上下,居于领先地位,而有名的Monster和商务网XING的求职网只不过是平均水平,最差的是劳动局Arbeitsagentur的求职网,但是它也比以往有了不少进步。求职请慎重挑选网站!详情请见:http://crosswater-job-guide.com/archives/25142

Diesen Beitrag weiterlesen »

Internationales Employer Branding & Recruiting Seminar am 21. November – Top-Talente gesucht: Erfolgreiches Recruiting rund um den Globus

Mark Baldwin, Oxus

Gummersbach.  Weil sich der Fachkräftemangel im eigenen Land immer weiter verschärft, konzentrieren viele deutsche Unternehmen ihre Recruiting-Aktivitäten nun auf die aufstrebenden Schwellenländer. Wie Unternehmen ihren Employer Brand anpassen müssen, um auch global talentierte Bewerber anzusprechen, und wie sie verschiedene kulturelle Gegebenheiten bei der Rekrutierung berücksichtigen, sind Themen des internationalen Employer Branding & Recruiting Seminars „Go West – and East“, das am Montag, 21. November 2011, ab 10.30 Uhr im Le Méridien Parkhotel in Frankfurt am Main stattfindet. Veranstalter sind die Kommunikationsberatung Kienbaum Communications und Oxus aus China.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Noch immer gefragt: Expatriates in China

Marco Reiners, Hewitt Associates

Marco Reiners, Hewitt Associates

München – Trotz der globalen Wirtschaftskrise expandieren viele Unternehmen weiterhin nach China. Deshalb steigt dort die Nachfrage nach Expatriates: 37 Prozent der Unternehmen planen, die Anzahl ihrer Expatriates in China innerhalb der nächsten zwölf Monate zu erhöhen. Nur 14 Prozent wollen weniger Mitarbeiter in die Volksrepublik entsenden – hauptsächlich, um Kosten zu sparen. Das ergab eine aktuelle Studie der Personalmanagement-Beratung Hewitt unter 177 in China tätigen Unternehmen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Outsourcing: Deutsche Großunternehmen sehen Indien, China und Russland im Aufwind

Hamburg. Nahezu jedes dritte Unternehmen in Deutschland erwartet eine Zunahme von Auslagerungen ins ferne Ausland. Vor allem bei Großunternehmen stoßen Offshore-Projekte auf Interesse: 60 Prozent der Firmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern halten eine Fernauslagerung für denkbar. Bei Unternehmen bis 500 Mitarbeiter sind es nur 36 Prozent. Indien, China und Russland führen die Liste der bevorzugten Zielländer an. Das sind Ergebnisse der Studie „Erfolgsmodelle im Outsourcing 2009“ von Steria Mummert Consulting, die in Zusammenarbeit mit dem IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung erstellt wurde.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Aktuelle Hewitt-Studie: „The Evolution of Expatriate Rewards in China“ -Deutsche Führungskräfte verdienen in China mehr als das Doppelte

Marco Reimers, Hewitt Associates

Marco Reiners, Hewitt Associates

Wiesbaden 2. April 2009 – Deutsche Fach- und Führungskräfte in China verdienen, verglichen mit ihren Kollegen in derselben Position, deutlich mehr: Ein Seniormanager aus dem „Westen“ erhält in China im Durchschnitt Jahresgesamtbezüge in Höhe von 173.575 US-Dollar, sein Kollege in gleicher Position aus Taiwan verdient 130.975 US-Dollar, der aus China noch 81.348 US-Dollar. Dies sind Ergebnisse der aktuellen Hewitt-Studie „The Evolution of Expatriate Rewards in China“.

Diesen Beitrag weiterlesen »

cw1