Cyquest

Auswahlverfahren smart kombinieren und die besten Bewerber finden

Hanna Weyer, viasto
Hanna Weyer

Ein Gastbeitrag von Hanna Weyer, viasto.

Berlin. Auswahlverfahren sollen einen Bewerber möglichst zuverlässig und umfassend einschätzen. Doch manchmal scheinen Personaler dabei den Wald vor lauter Bäumen nicht zu sehen, denn jeden Tag sprießen neue Auswahlverfahren aus dem HR-Boden. Die Flut an immer neuen, verfügbaren Verfahren scheint dabei eher hinderlich als hilfreich.

 

Oft fehlen klare Indikatoren dafür, welche Verfahren ausgewählt werden sollen und wie diese kombiniert werden sollen. Dabei kann mit einer fundierten Auswahl und cleveren Kombination von Verfahren der gesamte Recruitingprozess optimiert werden – ganz ohne Mehraufwand für Personaler oder Bewerber.

Einladung zum Webinar „Mehr ist mehr – Auswahlverfahren smart kombinieren und die besten Bewerber finden“

Hanna Weyer, viasto
Hanna Weyer

Wie kombiniere ich unterschiedliche Methoden der Personalauswahl mit dem besten Ergebnis? Die Flut an verfügbaren Verfahren scheint eher hinderlich als hilfreich. Doch gerade im Zeitalter des Online Assessments haben HR Manager alle Möglichkeiten, Ihre Kandidaten umfassend und zuverlässig zu testen, um die besten Entscheidungen zu treffen – ohne Mehraufwand für beide Seiten.  Die Personalpsychologen Dr. Kristof Kupka (Cyquest)und Hanna Weyer (viasto) geben wissenschaftliche Einblicke in die Vorteile des „multimethodalen Assessments“, stellen Best Practices vor und leiten konkrete Handlungsempfehlungen ab.

Recruiting 2014 – auch in Engpassmärkten die Passenden finden

CYQUEST kombiniert wissenschaftlich-fundiertes psychologisches Know-How mit State-of-the-Art Webdesign und Programmierung. Wir sind spezialisiert auf die unternehmens- und hochschulspezifi-sche Erstellung sowie Anpassung von Lösungen
Joachim Diercks

CYQUEST, medienfabrik | embrace und das Institute for Competitive Recruiting laden ein zur Fachtagung „Recruiting2014“ am 10. September in Hamburg. Vorträge von Allianz, BASF, Butting, Deutsche Telekom, Paritätischer Wohlfahrtsverband und Verkehrsbetriebe Zürich.

 Hamburg.  „Demografischer Wandel, Fachkräftemangel, Bewerberknappheit“. All diese Schlagworte dominieren aktuell die Diskussion im Recruiting. Es wird argumentiert, dass sich die Macht vom Unternehmen hin zum Bewerber verschiebt und sich Unternehmen zunehmend in der Rolle des „sich Bewerbenden“ wiederfänden. Um die richtigen Mitarbeiter zu gewinnen, bedarf es aktiven Recruitings („Active Sourcing“) und des Recruiters 2.0.

Online SelfAssessment an der Hochschule Ruhr West

CYQUEST entwickelt spielerische Selbsttests zur Studienvorbereitung und Selbsteinschätzung

CYQUEST kombiniert wissenschaftlich-fundiertes psychologisches Know-How mit State-of-the-Art Webdesign und Programmierung. Wir sind spezialisiert auf die unternehmens- und hochschulspezifi-sche Erstellung sowie Anpassung von Lösungen
Joachim Diercks

Hamburg. Die Hochschule Ruhr West (HRW) erweitert den Bereich der Studienorientierung um ein spielerisches Online-SelfAssessment. Studieninteressierte werden dabei mittels interaktiver Selbsttests mit erfolgsrelevanten Kompetenzanforderungen konfrontiert, um so die für eine fundierte Studienwahl wichtige Selbstreflexion anzuregen. Im Rahmen der Applikation kann der Interessent an fünf einzelnen Testmodulen teilnehmen. Die Ergebnisse aus den einzelnen Tests ermöglichen es dem Nutzer dann, eine erste Niveaueinstufung in den Kompetenzfeldern Englischkenntnisse, Kooperations- und Zusammenarbeitsvermögen, Zeitmanagement, Microsoft Office-Kenntnisse sowie Studien- bzw. berufliche Interessen zu erhalten. Diese Ergebnisse dienen der optimalen Planung des an der HRW angebotenen Vorsemesters „check-in@hrw“.

Recruiting 2013 – Die Passenden finden leicht gemacht

CYQUEST, delphi HR-Systems und das Institute for Competitive Recruiting laden ein zur Fachtagung „Recruiting 2013“ am 19. September in Hamburg. Vorträge von E.ON, Deutsche Bahn, Nordex, Deutsche Telekom und Otto Group

CYQUEST kombiniert wissenschaftlich-fundiertes psychologisches Know-How mit State-of-the-Art Webdesign und Programmierung. Wir sind spezialisiert auf die unternehmens- und hochschulspezifi-sche Erstellung sowie Anpassung von Lösungen
Joachim Diercks

Hamburg. Wo steht das Recruiting heute und wo geht die Reise hin? Wie finden Unternehmen in Zeiten des „War for Talent“ die richtigen / die passenden Mitarbeiter? Was leisten Instrumente wie Bewerbermanagement-Systeme, Online-Assessment Verfahren oder Videointerviews? „Gamification“ im Recruiting? Unternehmen müssen proaktiver rekrutieren – brauchen wir dafür einen neuen Typus Recruiter, den „Recruiter 2.0“?

Diesen Fragen geht das Praxisseminar „Recruiting 2013“ auf den Grund. Praktische Erfahrungsberichte namhafter Unternehmen bieten direkte Einblicke in aktuelle Entwicklungen – von Personaler zu Personaler.

Wieland-Gruppe setzt Online-Assessment von CYQUEST zur Vorauswahl von Ausbildungsplatzbewerbern ein

Webbasierter Auswahltest liefert objektive Auswahlkriterien und bietet den Teilnehmern als besonderen Service einen kostenlosen Berufsinteressentest

CYQUEST kombiniert wissenschaftlich-fundiertes psychologisches Know-How mit State-of-the-Art Webdesign und Programmierung. Wir sind spezialisiert auf die unternehmens- und hochschulspezifi-sche Erstellung sowie Anpassung von Lösungen
Joachim Diercks

Hamburg: Für zahlreiche größere Unternehmen wie z.B. Tchibo, E.ON, Lufthansa, Unilever oder Daimler ist der Einsatz von internetbasierten eignungsdiagnostischen Auswahltests („eAssessment“) inzwischen selbstverständlich. Dies gilt insbesondere für die Auswahlprozesse bei Ausbildungs-, Trainee-, Führungsnachwuchs- oder Praktikantenprogrammen. Der Grund liegt darin, dass hier in der Regel größere Fallzahlen an Bewerbungen zu bewegen sind und die Bewerberschaft typischerweise in sich noch eine recht große Homogenität aufweist, also die Aussagekraft von Zeugnissen und Lebensläufen oft nicht für eine valide Vorauswahl ausreicht. Zunehmend wird Online-Assessment nun auch ein Thema für mittelständische Unternehmen. Aktuelles Beispiel: Die Wieland-Gruppe.

Einladung zum halbtägigen Praxisseminar: „Recrutainment, SelfAssessment, eAssessment, Employer Branding, Social Media“

22. November 2011, Grand-Elysée Hotel, Hamburg

Egal ob Konzern, mittelständisches Unternehmen oder Hochschule – wenn es um Berufs- und Studienorientierung geht kommt keiner am Internet vorbei. Gerade vor dem Hintergrund dieser Entwicklung ist es wichtig, sich im Internet passend zum Unternehmen – und auch passend zur Zielgruppe – zu präsentieren und das Interesse potentieller Bewerber oder Studieninteressenten zu wecken. Themen wie Recrutainment, SelfAssessment oder Employer Branding und Social Media lassen sich aus dem Recruiting Kontext nicht mehr wegdenken. Doch wie werden die Instrumente sinnvoll eingesetzt?

CYQUEST und der STARK Verlag präsentieren webbasierten Interessentest zur Studienwahl

Webbasierter Interessentest nach dem Holland-Modell verbessert die Studienwahlsicherheit von Studieninteressierten

John L. Holland

Hamburg. „Wie finde ich das passende Studienfach?“ Diese Frage stellen sich viele Schülerinnen und Schüler, wenn sie kurz vor dem Abitur stehen. Durch die immer größer werdende Anzahl von Studiengängen wird die Studienentscheidung sicherlich auch nicht einfacher. Viele Schülerinnen und Schüler sind sich gar nicht sicher, in welchen Bereichen ihre Interessen liegen und vor allem welche Studiengänge zu diesen Interessen passen.

Hochschule Niederrhein launcht Online-Studienberatung für drei weitere Fachbereiche


CYQUEST erweitert webbasiertes Studieninformationssystem der Hochschule Niederrhein zur Erhöhung der Studienwahlsicherheit um fünf weitere „HN-Navigatoren“

Hamburg. Im vergangenen Jahr hat der Recrutainment-Spezialist CYQUEST für die Hochschule Niederrhein in einer ersten Ausbaustufe ein Online-Studienorientierungsangebot mit Self-Assessments für die Fachbereiche Maschinenbau & Verfahrenstechnik und Sozialwesen entwickelt. Die zweite Ausbaustufe umfasst nun auch virtuelle Studienberatung für insg. fünf Bachelorstudiengänge der Fachbereiche Elektrotechnik & Informatik, Oecotrophologie und Wirtschaftswissenschaften, die kostenlos unter http://www.hn-navigator.de zur Verfügung stehen.

Virtuelle Studienberatung der HAW Hamburg feiert den 50.000 registrierten Nutzer

Joachim Diercks

Die Online Studienberatungsplattform HAW-Navigator hilft Studieninteressierten den passenden Studiengang zu finden. Das Feedback der Nutzer zeigt, dass das Self-Assessment die Sicherheit der Studienwahl um über 10 Prozentpunkte steigert.

Hamburg. Seit 2006 entwickelt die Firma CYQUEST für die HAW Hamburg Programme zur Studienberatung im Internet – die sogenannten HAW-Navigatoren. Inzwischen stehen für 30 Bachelor-Studiengänge entsprech­ende Navigatoren zur Verfügung. Mit der Freischaltung des Navigators für den Studiengang „Medien und Inform­a­­tion“ jetzt im Juni und einem studiengangsübergreifenden Interessenstest im Herbst dieses Jahres ist der Aufbau eines hochschulweiten Internet-Beratungsangebot für das Bachelor-Studienprogramm abge­schlossen.