Digitaler Wandel

Zwischen Effizienz und Agilität: Spagat zwischen Kerngeschäft und Digitalisierung sorgt für Spannungen

Klaus Breitschopf
Klaus Breitschopf

Trotz der Herausforderungen des digitalen Wandels konzentrieren sich Unternehmen auf den Ausbau ihres Kerngeschäfts. Es ist ihnen ungleich wichtiger, dieses Kerngeschäft weiterzuentwickeln (52 %), als neue Geschäftsfelder anzugehen (26 %). Statt die Selbstorganisation von Teams zu fördern (17 %), optimieren Unternehmen deshalb eher ihre bestehenden Abläufe (64 %). Auch die Effizienzsteigerung steht dadurch höher im Kurs (62 %) als der Ausbau von Agilität (48 %).

Dennoch sind immer mehr Mitarbeiter neben ihren operativen Aufgaben in digitale Projekte eingebunden. Das erzeugt Spannungen: 86 Prozent der Befragten konstatieren Konflikte in der Priorisierung zwischen Projekt- und Linienaufgaben, 80 Prozent beklagen unklare Verantwortlichkeiten in der Führung.

In acht Schritten zu einer dynamischen Personal- und Kompetenzentwicklung im digitalen Wandel

  • Bitkom veröffentlicht Praxisleitfaden zu betrieblicher Qualifizierung
  • Benchmark-Tool ermöglicht Vergleich mit erfolgreichen Unternehmen

Arbeitsgestaltung und -organisation unterliegen im Zuge der Digitalisierung einem grundlegenden Wandel. Damit verändern sich auch die Anforderungen und Inhalte der Qualifizierung von Arbeitnehmern. Ein neuer Praxisleitfaden des Digitalverbands Bitkom zeigt die Erfolgsfaktoren einer dynamischen Personal- und Kompetenzentwicklung auf. Grundlage ist eine Online-Umfrage, die 2016 unter Personalverantwortlichen und Beschäftigten durchgeführt wurde. Der Leitfaden gibt einen Überblick, wie Unternehmen sich und ihre Beschäftigten bestmöglich auf den digitalen Wandel vorbereiten können.

„HR goes agile“ – das erste #agileHR Learning Event am 15.09. in Berlin

picture_Mallow_Birgit_Keynote
Birgit Mallow

Tickets ab jetzt verfügbar

So genannte „agile“ Prinzipien sind vor allem Kennern der Software- und Projektmanagementbranche bekannt. Zwischenzeitlich setzen viele Firmen diese Methoden gezielt in ihrer Unternehmensorganisation ein, um den (digitalen) Wandel voranzutreiben und zu begleiten. Im ersten Learning Event in Berlin am 15.09. erlernen Corporate HR Manager, wie sie diese Instrumente in ihrer Personalarbeit konstruktiv einsetzen. Damit stellen sie sicher, dass ihr Unternehmen und ihr Personal stets wettbewerbsgerecht auf die immer schneller drehenden Marktanforderungen ausgerichtet sind. Schließlich bilden sie sich frühzeitig zu dem derzeit hochaktuellen Trendthema „agile“ weiter.

Wie der digitale Wandel und die Zukunft der Personalentwicklung zusammenhängen

Nele Graf
Nele Graf

Es ist sicherlich keine Überraschung, dass Europas grösste Personalfachmesse „Zukunft Personal“ in Köln nicht nur ein buntes Kalaydoskop vielfältiger Produktanbieter und Personaldienstleister zusammenführt, auch weg- und zukunftsweisende Themen werden präsentiert und diskutiert. Ein mittlerweile klassisches und brandaktuelles Thema ist der Zusammenhang zwischen dem digitalen Wandel und der Personalentwicklung. In einem Vortrag setzt sich Prof. Dr. Nele Graf, Leiterin des CompetenceCenter for Innovations & Quality in Leadership & Learning (CILL), Hochschule für angewandtes Management mit Risiken und Nebenwirkungen auseinander.