Elektrotechnik

Ingenieure verdienen am schlechtesten

Fachmedium „Elektronikpraxis“ veröffentlicht Gehaltsreport für die Branchen Elektronik und Elektrotechnik

Wer in der Elektrotechnik-Branche am meisten verdienen will, sollte tunlichst nicht als Ingenieur einsteigen. Denn am Ende gehen nicht jene, die die Produkte entwickeln und produzieren mit dem höchsten Gehalt nach Hause, sondern vor allem die, die es anschließend vermarkten und verkaufen.

IT-Distributoren und Hochschulen geizen beim Gehalt

B2B-Gehaltsreport: Internet-Provider und Chemiebranche sind Top-Bezahler

Internet-/ Cloud-Service-Provider sind mit einer durchschnittlichen Brutto-Vergütung von 75.435 Euro (ohne Zusatzleistungen) die Top-Bezahler in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommt der erste große B2B-Gehaltsreport von Vogel Business Media in Kooperation mit dem Online-Stellenmarkt Jobware.

chart_Jobware Gehaltsunterschiede_2016

Die Chemische Industrie / Pharmazeutische Industrie folgt auf Platz 2 mit einem Brutto-Gehalt von 74.660 Euro. Die Automobil- und Zulieferindustrie landet auf Platz 3 mit 72.076 Euro. Ein hohes Gehaltsniveau erreichen auch die Automatisierungstechnik / Elektrotechnik (71.975 Euro) und IT-Hersteller (69.833 Euro).

Weidmüller wächst 2015 dank Zukunftsinvestitionen

  • Dr. Peter Köhler
    Dr. Peter Köhler

    Wachstum deutlich über Branchenschnitt

  • Investitionen in innovative Produktlösungen
  • Neue Marktchancen in der Digitalisierung und Automatisierung
  • Stärkung des Standorts Detmold mit Customer & Technology Center

Der Detmolder Elektrotechnikspezialist Weidmüller blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2015 zurück. Im Rahmen des diesjährigen Jahresabschlussgesprächs verkündete der Weidmüller Vorstand Dr. Peter Köhler: „Wir konnten unser Vorjahresergebnis im fünften Jahr in Folge übertreffen, und das mit einem Wachstum von ca. 4 Prozent“. Laut ZVEI wird der Markt im Gesamtjahr mit einem Plus von rund 1,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr abschließen. Somit liegt das Wachstum bei Weidmüller deutlich über dem Branchenschnitt.

Weidmüller bildet Fachkräfte für den Mittelstand aus

Dr. Eberhard Niggemann, Weidmüller
Dr. Eberhard Niggemann

Die Digitalisierung ist für Auszubildende längst zum Alltag geworden, denn auch die Berufsschulen greifen zusehends Fragestellungen von Industrie 4.0 auf und integrieren diese in ihre Lernpläne. Zudem setzen viele Unternehmen auf eigene Ausbildungsprogramme rund um die intelligente Vernetzung, um die eigenen Mitarbeiter zu qualifizieren. Hier bildet sich derzeit eine neue Generation von Auszubildenden heraus.