Weidmüller bildet Fachkräfte für den Mittelstand aus

Dr. Eberhard Niggemann, Weidmüller
Dr. Eberhard Niggemann

Die Digitalisierung ist für Auszubildende längst zum Alltag geworden, denn auch die Berufsschulen greifen zusehends Fragestellungen von Industrie 4.0 auf und integrieren diese in ihre Lernpläne. Zudem setzen viele Unternehmen auf eigene Ausbildungsprogramme rund um die intelligente Vernetzung, um die eigenen Mitarbeiter zu qualifizieren. Hier bildet sich derzeit eine neue Generation von Auszubildenden heraus.

Auch der Detmolder Elektrotechnikspezialist Weidmüller bildet seit über zehn Jahren den Nachwuchs in einer unternehmenseigenen Akademie aus und bündelt dort die Themen Bildung, Nachwuchssicherung und Vernetzung. Zehn technische und kaufmännische Berufe sowie duale Studiengänge bieten für jede Nachwuchskraft den richtigen Einstieg. 2003 gegründet, betreut die Akademie als Wissens- und Netzwerkzentrum heute weltweit jährlich rund 140 Auszubildende, 50 Dualstudenten und hält rund 1000 internationale Trainings zu Produkten, Technologien und Qualifizierung ab. Den Nachwuchs sichert sich Weidmüller außerdem mit der Schülerakademie, die Projekte wie das Berufsorientierungskonzept MINT, Schülerpraktika oder Veranstaltungen wie den Girl`s Day speziell für Mädchen anbietet. Dies eröffnet jährlich rund 2.000 Schülerinnen und Schülern Einblicke in das Berufsleben.

2011 expandierte das Unternehmen seine Bildungsbemühungen auch global und eröffnete in Shanghai ein zweites Bildungs- und Wissenszentrum für Ost- und Südostasien. Damit schuf Weidmüller neue Perspektiven und Verbindungen für Mitarbeiter weltweit. Mit der Akademie vor Ort ist das Familienunternehmen nun auch näher an den Mitarbeitern, Kunden und potenziellen Nachwuchskräften sowie an den regionalen Trends und Anforderungen. Von dem ganzheitlichen Bildungsansatz der Akademie profitiert sowohl das Unternehmen durch qualifizierte Mitarbeiter, als auch die Mitarbeiter durch eine kontinuierliche Weiterbildung und neue Perspektiven.

Neben den technologischen Veränderungen in der 4. industriellen Revolution hat Weidmüller auch das damit gekoppelte Thema neuer Arbeits- und Lernwelten fest im Blick. Unter anderem mit Kooperationspartnern aus der Region arbeitet das Unternehmen an neuen Projekten und Modellen, um Industrie 4.0 stärker in Ausbildung, Studium und der Weiterbildung zu integrieren.

Mehr Info zu Weidmüller Akademie

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.