Frank Schmith

„Jobs to go“: Mobile Recruiting für 57 JobStairs – Partnerunternehmen

  • Ralf Kurschildgen

    Jobs werden von Bewerbern mobil gesucht: Smartphones, Tablets und Co. eröffnen neue Nutzungsräume und Zeitfenster für Bewerber und Unternehmen

  • Mobile Recruiting als fester Bestandteil erfolgreicher Personalgewinnung, milch & zucker nimmt bei der technischen Umsetzung eine Vorreiterrolle ein
  • milch & zucker als Treiber: „Insbesondere die vielen innovativen Ideen, wie die mobilen Solutions, die Geosuche oder Einbindungen von Arbeitgeberbewertungsplattformen bieten einen Mehrwert für uns.“ (Bernd Schmitz, Bayer AG)

Bad Nauheim – „Mit Jobstairs sind wir stets verlässlich in der Spitzengruppe der Recruiting Trends.“, kommentiert Frank Schmith von der Deutschen Lufthansa AG. Das lässt sich aktuell auch einfach belegen: Eine Studie bescheinigt dem Großteil der deutschen Unternehmen erheblichen Nachholbedarf im mobilen Internet: Nur ein Bruchteil der Karrierewebseiten ist für die mobile Aufrufbarkeit optimiert. Immerhin sind die meisten Karriereseiten und Jobbörsen heute wenigstens überhaupt mobil erreichbar (Atenta, Recruiting Studie 2013), und der Trend hin zum mobilen Recruiting wurde von den meisten Unternehmen erkannt (Wolfgang Jäger, Human Resources im Internet 2012).

„Mitarbeiter werben Mitarbeiter“ liegt wieder im Trend

Für Top-Unternehmen ein wichtiger Rekrutierungskanal

Carsten Franke, milch & zucker
Carsten Franke, milch & zucker

Bad Nauheim – Deutschlands Top-Unternehmen rekrutieren Fachkräfte zunehmend auch über Empfehlungen sowie private und berufliche Netzwerke ihrer Mitarbeiter. Das ergab eine aktuelle Umfrage unter den Partnerunternehmen der Stellenbörse JobStairs. Demnach verfügen 50 Prozent der befragten Firmen über ein „Mitarbeiter werben Mitarbeiter“-Programm, ein weiteres Drittel plant derzeit die Einführung. „Durch den Fachkräftemangel müssen die Personaler ihre Mission bei der Beschaffung von Fachkräften ändern. Die Qual der Wahl ist obsolet. Aufspüren und Umwerben lautet jetzt der Auftrag“, erklärt Birger Meier, Manager Employer Branding / HR Marketing, E-Plus Gruppe. Die eigenen Mitarbeiter an der Suche nach qualifiziertem Personal zu beteiligen, gehöre zu diesem Prozess des Umdenkens.

 

Top-Unternehmen spüren Trendwende auf Ausbildungsmarkt kaum

Frank Schmith

Azubi-Bewerberzahl und –Qualität zufriedenstellend

Bad Nauheim – Derzeit wird in Deutschland viel über eine Trendwende auf dem Ausbildungsmarkt berichtet. Bewerber seien knapp und nicht ausreichend für eine Ausbildung qualifiziert, viele Ausbildungsplätze blieben in 2012 unbesetzt. Eine aktuelle Blitzumfrage unter den Partnerunternehmen der Online-Stellenbörse JobStairs bestätigt dieses Bild jedoch nicht. Deutschlands größte und attraktivste Unternehmen sind mit der bisherigen Anzahl und Qualität der Bewerber für 2012 weitestgehend zufrieden. Über zwei Drittel der  Befragten sehen hier keine Veränderung oder sogar eine Verbesserung gegenüber dem Vorjahr.

Fachkräftemangel setzt sich 2010 fort – Personalarbeit steht vor großen Herausforderungen

Frank Schmith, Lufthansa
Frank Schmith, Lufthansa

Bad Nauheim – Die diametrale Entwicklung auf dem deutschen Arbeitsmarkt geht weiter. Zwar erwarten Deutschlands Top-Unternehmen auch für 2010 in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) einen erheblichen Mangel an Fachpersonal. Für Akademiker mit anderen Fachrichtungen wird die Job-Suche hingegen wesentlich schwerer. Das belegt eine aktuelle Umfrage unter den Mitgliedern der Online-Stellenbörse JobStairs, zu der derzeit 49 der größten deutschen Unternehmen gehören.