German Angst

Millennial Survey 2019: Junge Generationen blicken mit Sorge in die Zukunft 

  • Deutsche Millennials und Generation-Z-Vertreter sind pessimistisch, dass sich die Lage in Deutschland im nächsten Jahr verbessern wird.
  • Die „Fridays for Future“-Bewegung spiegelt sich auch in der Studie wider: Klimaschutz ist das Hauptthema für junge Generationen.
  • Rund 30 Prozent der deutschen Millennials sind zufrieden mit ihren aktuellen Lebensumständen.

 

Die achte Ausgabe des Deloitte Millennial Survey zeichnet das Bild junger Generationen, die immer pessimistischer in die Zukunft blicken. Deloitte hat dazu in Deutschland 800 und international über 16.400 Unter-40-Jährige befragt. In Deutschland ist bei den sogenannten „Millennials“ (Jahrgänge 1983 bis 1994) wie auch bei der nachfolgenden „Generation Z“ (Jahrgänge 1995 bis 2002) eine gewachsene Skepsis zu beobachten, die weit über dem globalen Durchschnitt liegt und seit dem Vorjahr signifikant zugenommen hat.

Nicolai Andersen

Die German Angst

Dr. Dieter Traub
Dr. Dieter Traub

Augsburg – Trotz glänzender Wirtschaftsprognosen plagen Zukunftsängste die Arbeitnehmer. 53,4 Prozent schätzen ihre Chancen, heute in Deutschland einen neuen Job zu finden, eher oder sehr schlecht ein. Dabei gibt es keinen Grund für diesen Pessimismus. Die Zahl der Arbeitslosen sank im April 2014 auf unter drei Millionen. Die Arbeitslosenquote von knapp sieben Prozent ist in Europa beispiellos. Glaubt man den Prognosen zu Wirtschaftswachstum, demographischem Wandel und Fachkräftemangel wird sich die Lage der Arbeitnehmer weiter verbessern, sogar Vollbeschäftigung ist erreichbar. Ein wichtiger Grund für die entspannte Lage sind flexible Arbeitsmarktinstrumente wie die Zeitarbeit.