Artikel-Schlagworte: „Geschäftsführer“

Vergütung von Geschäftsführern steigt stärker als Gehälter ihrer Mitarbeiter

Arne Sievert

Kienbaum analysiert Gehälter von Geschäftsführern, Führungskräften und Spezialisten im Vergleich

  • Die Gehälter steigen auf allen Hierarchieebenen.
  • Je höher die Verantwortung, desto größer ist der variable Anteil am Gesamtgehalt.
  • Die Pharmabranche zahlt die höchsten Gehälter.

Die Gehälter deutscher Geschäftsführer steigen in diesem Jahr stärker als die ihrer Mitarbeiter: Um durchschnittlich 3,3 Prozent heben die Unternehmen die Saläre ihrer Geschäftsführer im Vergleich zum Vorjahr an, ergeben drei aktuelle Studien von Kienbaum. Die Gehälter der Führungskräfte auf den Ebenen unterhalb der Geschäftsführung steigen mit 3,2 Prozent fast genauso stark. Bei den Fachkräften ist die Steigerungsrate mit 2,8 Prozent etwas geringer, so die Studien der Personal- und Managementberatung Kienbaum.

Diesen Beitrag weiterlesen »

salesjob Stellenmarkt GmbH: Andreas Dickhoff wird neuer Geschäftsführer

Andreas Dickhoff

Andreas Dickhoff

Neuer Unternehmensstandort in Berlin Mitte

Seit Anfang September ist Andreas Dickhoff (49) neuer Geschäftsführer der salesjob Stellenmarkt GmbH. Damit tritt er die Nachfolge von Clemens Nau an, der sich künftig verstärkt auf seine Rolle als Geschäftsführer der salesjob Personalberatung konzentrieren wird. Am neuen Standort in Berlin Mitte übernimmt Dickhoff mit Gültigkeit zum 01. September die Geschäfte des auf den Vertrieb spezialisierten Stellenmarktes.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Chefs in öffentlichen Unternehmen verdienen rund zwei Prozent mehr

Dr. Martin von Hören (Foto: Roland Fischer)

Dr. Martin von Hören (Foto: Roland Fischer)

Kienbaum-Studie zur Vergütung in öffentlichen Unternehmen

Öffentliche Unternehmen erhöhen die Gehälter ihrer Geschäftsführer und Vorstände um rund zwei Prozent: Die Grundbezüge steigen im Vergleich zum Vorjahr um durchschnittlich 1,8 Prozent, die Gesamtbezüge inklusive Bonuszahlungen sogar um 2,4 Prozent. Das ergab eine aktuelle Studie der Beratungsgesellschaft Kienbaum zu den Vorstands- und Geschäftsführerbezügen in öffentlichen Unternehmen. Die Studie basiert auf Daten von 2.309 Geschäftsführern und Vorständen aus 1.117 öffentlichen Unternehmen in Deutschland.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Gehälter von Geschäftsführern steigen wieder stärker

Kienbaum-Studie zur Vergütung von Geschäftsführern

 

Christian Näser, Kienbaum

Christian Näser, Kienbaum

Gummersbach. Die Gehälter von Geschäftsführern in Deutschland steigen wieder stärker als in den Vorjahren: Die Unternehmen haben das Gehalt ihrer Geschäftsführer im Vergleich zum Vorjahr um durchschnittlich 3,5 Prozent angehoben, ergab eine aktuelle Studie der Managementberatung Kienbaum. 2011 waren es noch 2,7 Prozent und 2010 sogar nur 2,1 Prozent. Die durchschnittliche Gesamtdirektvergütung eines Geschäftsführers liegt aktuell bei 334.000 Euro im Jahr. „Die gute Geschäftsentwicklung in vielen Branchen der deutschen Wirtschaft ist die Hauptursache für die nun wieder stärker steigende Vergütung der Geschäftsführer. Doch in den kommenden Jahren stehen auch die deutschen Unternehmen wegen der Eurokrise und einer sich insgesamt abschwächenden Konjunktur vor großen Herausforderungen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Kienbaum-Studie zur Vergütung von Geschäftsführern kleiner Unternehmen

Geschäftsführergehälter in kleinen Unternehmen steigen wieder stärker

Gummersbach, 18. November 2011 Die Gehälter von Geschäftsführern kleiner Unternehmen
in Deutschland steigen zwar wieder stärker, die Erhöhung wird aber durch die
Inflation großenteils aufgezehrt: Im Vergleich zum Vorjahr sind die Grundgehälter
von Geschäftsführern um 2,7 Prozent gestiegen – von 2009 auf 2010 waren es lediglich
1,6 Prozent. In diesem Jahr erhöhen die Unternehmen die Vergütung ihrer
Führungsspitze voraussichtlich um weitere drei Prozent. Das sind Ergebnisse des
diesjährigen Vergütungsreports „Geschäftsführer der kleinen GmbH“, für den die
Managementberatung Kienbaum 634 Geschäftsführer aus 475 Unternehmen befragt hat.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Erholung ja, Jubel nein: Geschäftsführergehälter steigen langsam

Christian Näser, Kienbaum

Christian Näser, Kienbaum

Gummersbach. Geschäftsführer von Unternehmen mit einem Umsatz von mehr als fünf Millionen Euro verdienten 2010 durchschnittlich 288.000 Euro. Dies entspricht einer Gehaltssteigerung von 2,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr, in dem sie Gehaltseinbußen von rund 10.000 Euro jährlich hinnehmen mussten. Auch Geschäftsführer kleinerer Unternehmen konnten ihre Vergütung steigern. Gesellschafter-Geschäftsführer wie auch Fremd-Geschäftsführer verbesserten ihr Gehalt im vergangenen Jahr um durchschnittlich 4.000 Euro und erhielten 172.000 Euro beziehungsweise 160.000 Euro.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Kienbaum-Vergütungsstudie „Geschäftsführer 2008 – Gehälter steigen langsamer“

Gummersbach, 21. Oktober 2008 Deutsche Geschäftsführer haben in diesem Jahr geringere Gehaltssteigerungen erzielt als 2007. Um durchschnittlich vier Prozent stiegen die Grundgehälter im Vergleich zum Vorjahr. 2007 betrug die Steigerungsrate noch 4,9 Prozent. Derzeit verdient ein Geschäftsführer in Deutschland durchschnittlich 280.000 Euro im Jahr. Bei Gesellschafter-Geschäftsführern sind es 271.000 Euro, bei Angestellten-Geschäftsführern 283.000 Euro. Das sind Ergebnisse der Vergütungsstudie „Geschäftsführer 2008“, durchgeführt von der Managementberatung Kienbaum. Gleichzeitig stieg der Anteil der variablen Vergütung am Gesamtgehalt auf durchschnittlich 35 Prozent. So konnten viele Geschäftsführer ihre Gesamtbezüge zusätzlich erhöhen. „Die gute Konjunktur der vergangenen zwölf Monate hat vielen Unternehmen hohe Gewinne beschert und damit den Geschäftsführern einen Gehaltsbonus. Immer mehr Unternehmen setzen auf variable Gehaltskomponenten, weil diese die Vergütung der Manager an die Geschäftsentwicklung koppeln“, sagt Kienbaum-Vergütungsexperte Christian Näser. Die Managementberatung hat für ihre Studie die Daten von 858 Geschäftsführern aus 495 Unternehmen erhoben.

Diesen Beitrag weiterlesen »

cw1