Artikel-Schlagworte: „Jobbörsen-Umfrage“

Bewerberprofile: Sag mir wer Du bist und ich sage, wo Du suchst

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

Die Jobbörsen-Landschaft in Deutschland ist komplex und undurchsichtig. Recruiter stehen vor der Herausforderung, ihre Stellenanzeigen dort zu schalten, wo Fachkräfte nach Jobs suchen. Dazu benötigen Recruiter ein Verständnis, welche Kandidaten-Zielgruppe in den Jobbörsen zu finden sind. Noch besser wäre es natürlich, mehr Informationen über die Kandidaten-Profile und über die Zufriedenheit mit einer Jobbörse zu erfahren. Nichts ist leichter als das. Wirklich?

Blind Date

Blind Date mit den Kandidatenprofilen

Diesen Beitrag weiterlesen »

Umfrage: So punkten Jobbörsen bei Bewerbern und Arbeitgebern

Gerhard Kenk

Gerhard Kenk

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

Die Jobbörsen-Nutzerumfrage unter www.jobbörsen-kompass.de (powered by Crosswater Job Guide) geht nun in die zweite Etappe. Letztes Jahr haben Bewerber über 16.000 Bewertungen von Jobbörsen abgegeben und somit einen wichtigen Beitrag für mehr Klarheit im Dschungel der Jobbörsen gesorgt. Stichtag für die Bewertungen ist der 31. August 2017. Die Ergebnisse und die Gütesiegelgewinner werden in der ersten September-Hälfte 2017 mitgeteilt.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Guter Auftakt der Jobbörsen-Umfrage: Indeed, Jobware und Stepstone als Führungstrio

Gerhard Kenk

Gerhard Kenk

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

Der Jobbörsen-Kompass bietet Bewerbern und Arbeitgebern eine wichtige Orientierungshilfe im Dschungel der Jobbörsen. Die im April 2016 gestartete Bewerber-Umfrage verzeichnete einen guten Auftakt, 1.250 Jobbörsen-Bewertungen wurden abgegeben. Das Zwischenergebnis zeigt auf, welche Jobbörsen in den einzelnen Gattungen Generalisten, Spezialisten und Jobsuchmaschinen zu den Lieblingen der Bewerber zählen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Monster oder Stepstone? Welche Berufsgruppen diese Jobbörsen besonders bevorzugen

von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

Große Karriereportale wie Monster oder Stepstone haben ein kleines Problem: Wie können sie sich einzelnen Berufsgruppen gegenüber positionieren, ohne andere Berufsgruppen zu vergrätzen? Die Generalisten unter den Jobbörsen bieten Stellenangebote aus allen Branchen, allen Regionen sowie allen Berufsgruppen an – das macht sie besonders attraktiv für Bewerber auf der Suche nach neuen Karrierechancen. Aber die Wirklichkeit sieht differenzierter aus: Eine Analyse der Jobbörsen-Nutzerumfrage unter mehr als 21.000 Bewerbern zeigt auf, dass in punkto Zufriedenheit teilweise erhebliche Unterschiede feststellbar sind. Monster und Stepstone liefern sich bei den Berufsgruppen Recht und Steuern, bei Transport und Logistik sowie bei Management-Positionen ein Kopf-an-Kopf Rennen, bei allen anderen Berufsgruppen sind die Unterschiede im Zufriedenheitsranking der Nutzer teilweise erheblich.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Jobbörsen-Umfrage: Kopf-an-Kopf-Rennen im Qualitätswettbewerb der Jobportale

Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

Bad Soden / Hamburg. Jobware und Stepstone liegen aus Sicht der Stellensuchenden im Qualitätswettbewerb der Nutzerzufriedenheit und Suchqualität an der Spitze der allgemeinen Jobbörsen, dicht gefolgt von Kalaydo. Das Karriereportal Monster landet auf einem Platz im Mittelfeld. Die Jobbörse der Arbeitsagentur konnte sich im Vergleich zum Vorjahr bei der durchschnittlichen Zufriedenheit von 2,12 auf 1,99 verbessern, offensichtlich honorierten Bewerber die Verbesserungen nach deren Relaunch. Bei den Spezial-Jobbörsen liegen Jobvector (Spezialist für Naturwissenschaftler) mit einer durchschnittlichen Zufriedenheit von 1,44, Hotelcareer (1,55) sowie Jobstairs, die Gemeinschaftsjobbörse der DAX-Konzerne, mit 1,69 auf den vordersten Plätzen.

Bei Jobsuchmaschinen konnte die Darmstädter Kimeta zum wiederholten Male ihre Spitzenposition mit einer durchschnittlichen Zufriedenheitsrate von 1,57 behaupten, dicht gefolgt von iCjobs (1,62) und Jobrobot (1,68).

Diesen Beitrag weiterlesen »

Gute Noten für Online-Jobbörsen: Studie belegt hohe Zufriedenheit bei Jobsuchenden – Stellenmarkt des regionalen Anzeigenportals kalaydo.de erreicht überdurchschnittlich gute Bewertung

Aktuelle Studie von CrossPro-Research testet Jobbörsen auf Kundenzufriedenheit

Matthias Olten, kalaydo

Matthias Olten, kalaydo

Köln, 26. Mai 2009 – Online-Stellenmärkte erreichen im Durchschnitt eine hohe Zufriedenheit bei den Jobsuchenden, wie eine aktuelle Studie von CrossPro-Research belegt. Durchschnittlich erhielten die bewerteten Jobbörsen eine Note von 1,92 auf einer Skala von 1 bis 4. Besonders wichtig bei der Stellensuche im Internet war den Teilnehmern der Studie die Suchqualität: Die Treffer sollten genau auf die eingegebene Stellenbezeichnung, den Arbeitgeber oder das gewünschte Umfeld abgestimmt sein. Insgesamt zeigte sich im Ergebnis eine Einteilung der Angebote in eine „Drei-Klassen-Gesellschaft der Jobbörsen“: Die Bewertungen der einzelnen Klassen unterscheiden sich untereinander nur minimal. Der Stellenmarkt des regionalen Anzeigenportals kalaydo.de (http://www.kalaydo.de) konnte sich sowohl in Bezug auf die allgemeine Zufriedenheit als auch auf die Qualität der Suchfunktion mit überdurchschnittlich guten Werten unter den Top 5 der insgesamt 256 bewerteten Jobbörsen und Jobsuchmaschinen platzieren.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Jobbörsen-Umfrage: Teilnehmer gewinnen Bonuspreise

Chinese Dragon

Stellensuchende bewerten Jobbörsen

30. Januar 2009. Eine unerwartet hohe Resonanz erzielte die aktuelle Jobbörsen-Umfrage unter Stellensuchenden.  Bis Ende Januar 2009 sind bereits knapp 2.000 Bewertungen abgegeben worden. Zu den am häufigsten bewerteten Jobbörsen zählen Monster, StepStone, Meinestadt.de, Jobscout24 und FAZjob.net. Überraschenderweise ist auch Jobpilot unter den am häufigsten bewerteten Jobbörsen vertreten, obwohl Monster Deutschland nach der Übernahme von Jobpilot keine klar erkennbare Marketing-Strategie mit diesem ehemaligen „Platzhirsch“ unter den Jobbörsen Deutschlands verfolgt. So ist es zwar an der Marketing-Front um Jobpilot doch eher ruhig geworden, doch die Nutzer der Jobbörse sehen es ganz anders.

Diesen Beitrag weiterlesen »

cw1