Klaus Maier

Indische Mitarbeiter ticken anders: Kulturell angepasste Personalführung ist ein Schlüsselfaktor für den Erfolg in Indien

Köln, 20. Januar 2009 – Die hohe Mitarbeiterfluktuation ist eines der größten Probleme für deutsche Unternehmen in Indien. Nachhaltiger Erfolg auf dem Subkontinent gelingt nur, wenn fähige und leistungsbereite indische Mitarbeiter gefunden und langfristig an das Unternehmen gebunden werden. „Allzu oft jedoch berücksichtigt das deutsche Management in seiner Personalführung nicht die kulturellen Besonderheiten Indiens und nimmt die gewohnten Muster einfach mit nach Indien. Weil das nicht funktioniert, können schlecht vorbereitete Unternehmen nicht auf qualifizierte und motivierte indische Mitarbeiter bauen und vergeuden den Produktionsfaktor Humankapital“, erklärt Klaus Maier, Geschäftsführer der auf Indien spezialisierten Unternehmensberatung Maier + Vidorno. …