LMU München

Die besten Hochschulen Deutschlands: Hochschule München liegt vor Uni Heidelberg

Laurent Dupasquier

University Employability Ranking von Emerging und trendence erschienen + Arbeitgeber in Deutschland und weltweit wählen Hochschulen mit den besten Absolventen + internationales Ansehen deutscher Hochschulen steigt + Vormachtstellung der USA in Hochschulbildung verfestigt + Deutsche Hochschulen nicht unter Top-Ausbildern für digitale Kompetenzen + Arbeitgeber fordern mehr Praxisbezug und Vermittlung von Soft Skills an Hochschulen


Die Hochschule München hat nach Meinung der deutschen Arbeitgeber die besten Absolventen – und zwar nicht nur gemessen an ihrem Fachwissen, sondern auch an ihren Soft Skills. Auf Rang zwei folgt die Universität Heidelberg, auf Rang 3 liegt Vorjahressieger TU München. Auch international schneiden die deutschen Hochschulen gut ab: Im Ranking der 150 besten Hochschulen weltweit, gewählt von Arbeitgebern aus 22 Ländern, befinden sich wie im Vorjahr elf deutsche Hochschulen.

Data-Scientists – heiß begehrt am Arbeitsmarkt

Dr. Jan-Stefan Michels

Wo einst Öl und Steinkohle die Rohstoffe des Industriezeitalters waren, avancieren Daten und deren Auswertung heute zu den Elementen des digitalen Informationszeitalters. Die Unternehmen sitzen mittlerweile auf diesen großen Datenbergen und fragen sich, wie diese effizient genutzt werden können. Es mag paradox klingen, doch trotz aller Wissenschaften, gab es in Deutschland bis vor kurzem noch keine spezifische Ausbildung, die Informatik und Statistik mit Fokus auf Datenanalyse verzahnte. Freilich gab es bereits Analytiker im Bankenbereich und der  Versicherungsbranche, die sich mit Kapitalmärkten oder Altersvorsorgetarifen auseinandersetzen, doch die Industrie 4.0 ging bisher sehr auf Distanz, was die Auswertung der Datenbestände anbelangte.

People Analytics ist einfacher als man denkt: Daniel Mühlbauer auf dem HR Innovation Day in Leipzig

Daniel Mühlbauer
Daniel Mühlbauer

Mit People Analytics endlich auf dem Weg zum Business Partner – Daniel Mühlbauer im Interview

Er kommt: Der diesjährige HR Innovation Day. Und es ist eine gute Tradition, die Workshop-Partner im Interview vorzustellen. Für ein Gespräch steht mir heute Daniel Mühlbauer, Managing Director, function(HR) München, für ein Gespräch zur Verfügung. Daniel Mühlbauer wird einen Workshop zum Thema „People Analytics Takeoff – Start simple & finish strong“ anbieten. Damit haben wir einen ersten Workshop zum Trend-Thema „People Analytics“ im Angebot und Daniel Mühlbauer hat mir versichert, dieses Thema auch praxisorientiert zu behandeln. Ich freue mich deshalb sehr, dass ich ihn für den diesjährigen HR Innovation Day als Partner gewinnen konnte.

Studie: Smartphone beeinflusst Arbeitgeberimage

Christoph Jost
Christoph Jost

Aktuelle Job-Studie von ABSOLVENTA und LMU München: Generation Y nimmt Arbeitgeber negativ wahr, die auf mobil optimierte Karriereinformationen im Internet verzichten

Berlin. Arbeitgeber, die Wert auf ein positives Image legen, sollten darauf achten, dass sie ihre Karriereinformationen optimal für Smartphone oder Tablet-PC aufbereiten. Das ist das Ergebnis der aktuellen Studie „Generation Mobile“, die von der Spezialisten-Jobbörse ABSOLVENTA Jobnet und der Universität München durchgeführt wurde. Demnach sagen mehr als 60 Prozent der befragten Teilnehmer, dass sie einen Arbeitgeber während ihrer Jobsuche negativ wahrnehmen, wenn dieser keine mobil optimierte Karriere-Webseite hat.

Generation Y: Medienwechsel in der Jobsuche

Prof. Dr. Ingo Weller
Prof. Dr. Ingo Weller

Aktuelle Studie von ABSOLVENTA und LMU München: Jüngste Arbeitsmarkt-Generation sucht ihre Jobs verstärkt über das Smartphone und ist tendenziell sogar offen für mobile Bewerbung

Berlin. Während die GenY als jüngste Generation auf dem Arbeitsmarkt verstärkt mobil nach neuen Jobs sucht, sind viele Arbeitgeber noch nicht auf diesen Trend eingestellt. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie, die von der Spezialisten-Jobbörse ABSOLVENTA Jobnet und der Ludwig Maximilian Universität München (LMU) durchgeführt wurde. Die Studie kommt dabei zu dem Ergebnis, dass mittlerweile genau so viele Kandidaten ihre Jobsuche über das Smartphone ausführen (43 Prozent) wie über ihren stationären PC. 20 Prozent nutzen ihr Tablet dazu.