Artikel-Schlagworte: „Ludger Wößmann“

Pia Pinger promoviert mit preiswürdiger bildungsökonomischer Dissertation

Pia Dovern-Pinger

Pia Dovern-Pinger

Bildungsökonomischer Ausschuss des Vereins für Socialpolitik und Roland Berger Stiftung für europäische Unternehmensführung würdigen Pia Pinger für die beste bildungsökonomische Dissertation

  • Dissertation belegt: Bildung ist Schlüssel zum persönlichen Erfolg und zur gesellschaftlichen Chancengleichheit
  • Bildungsökonomischer Ausschuss verleiht zum ersten Mal den Preis für die beste bildungsökonomische Dissertation
  • Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro wird von der Roland Berger Stiftung für europäische Unternehmensführung gestiftet

Diesen Beitrag weiterlesen »

Bessere Bildung bedeutet höheres Einkommen – ifo-Bildungsökonom Wößmann zur neuen PIAAC-Studie

Prof. Dr. Ludger Wössmann

Prof. Dr. Ludger Wößmann

München – Soeben hat die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) die Ergebnisse der PIAAC-Studie – „Programme for the International Assessment of Adult Competencies“ – veröffentlicht, die Grundkompetenzen Erwachsener im internationalen Vergleich testet. Wie schon die Schülerinnen und Schüler bei PISA schneiden auch die deutschen Erwachsenen im internationalen Vergleich nur mittelmäßig ab.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Schlechte Bildung gefährdet den Wohlstand – neues Buch der Bildungsökonomen Ludger Wößmann (ifo), Eric Hanushek (Stanford) und Paul Peterson (Harvard)

Eric Hanushek

Eric Hanushek

München – In dem soeben erschienenen Buch „Endangering Prosperity – A Global View of the American School” zeigt ifo-Forscher Ludger Wößmann zusammen mit ifo-Forschungsprofessor Eric Hanushek von der Stanford University und Paul Peterson von der Harvard University, dass schlechte Bildungsleistungen den zukünftigen Wohlstand gefährden. Sie analysieren das enttäuschende Abschneiden der meisten US-Bundesstaaten im internationalen Vergleich. Darauf aufbauend zeigen sie das riesige Potenzial für die US-Wirtschaft auf, das in einer Verbesserung der Bildungsleistungen im US-Schulsystem liegt.

Diesen Beitrag weiterlesen »

cw1